+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Fragen zu Pleuellagerspiel / Kolbenringen...


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    43

    Standard Fragen zu Pleuellagerspiel / Kolbenringen...

    Hallo!
    Habe heute endlich mal die Zeit gefunden, meinen Zylinder abzubauen.
    Hatte ja vor einiger Zeit so ein Rasseln nach ca. 25km Fahrt, verbunden mit einem Leistungsabfall.
    Da ich die aktuelle Lage selbst nicht wirklich beurteilen kann, hab ich mal ein paar Bilder gemacht, vielleicht kann dazu mal jemand etwas sagen.

    Vorab: Ich finde nirgends auf meinem Kolben oder den Kolbenringen irgendeine Bezeichnung. ( wo muss ich dann suchen wenn ich neue Kolbenringe oder einen neuen Zylinder kaufen will)?

    Der Zylinder ist (soweit ich das beurteilen kann) Rillenfrei.

    Ach ja und wo finde ich bei mir ne Kolbenringarretierung? Habe davon was gelesen, finde ich aber nirgends bei mir.

    EDIT:
    Die Lager haben KEIN fühlbares Spiel entlang der Pleuelstange !!!
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    43

    Standard Weitere Bilder

    Noch ein paar Bilder
    Angehängte Grafiken

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    nimm mal das pleuel, schiebe es an einen der anschläge (die sind normal) und miss dann wieviel mm man das pleuel am oberen auge hin und her kippeln kann.

    die kolbenringarretierungen sind kleine stifte die in die ringnut eingesetzt sind, einfach den ring solange drehen bis er einrastet. mit einer fühlerlehre kannst du das höhenspiel des kolbenrings in seiner nut ausmessen. danach solltest du die ringe demontieren und einzeln in den zylinder einsetzen. von unten einfädeln und sagen wir mal so 2cm mit dem umgedrehten kolben reinschieben. dann mit der fühlerlehre den spalt am kolbenringstoß ausmessen. die gemessenen werte schreibste dann hier rein!

    edit: wenn du oben auf dem kolben die ölkohle abkratzt findest du dort einen pfeil, der nach vorne zeigt und eine zahl, zum beispiel 39.98
    ..shift happens

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    beim aufsetzen des Zylinder was beachten?

    irgendwie geht der Kolben nicht richrig in den Zylinder, bei etwas mehr Kraft ist mir der Kolbenring gebrochen.

  5. #5
    Flugschüler Avatar von IFLY2low4U
    Registriert seit
    30.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    493

    Standard

    Zitat Zitat von tagchen
    beim aufsetzen des Zylinder was beachten?

    irgendwie geht der Kolben nicht richrig in den Zylinder, bei etwas mehr Kraft ist mir der Kolbenring gebrochen.
    ich hab mal beim meiner (ex) s51 die jetzt mein kumpel fährt die kurbelwellen lager getauscht, da musste auch der zylinder runter (logisch)

    folgende punkte sind bei der zylindermontage zu beachten:

    beide ringe auf die ringarretierung ausrichten (etwas mischöl druff dann verdrehen sie sich nicht so leicht <<< das darf auf keinen fall passieren!!!)

    die laufbuchse hat unten / innen eine angeschrägte kante, die vereinfacht dir das ganze erheblich, nur musst du eben drauf achten, dass die ringe schön an ihrem platz sind.

    es hat sich nun folgender handgriff bewährt:

    mit der rechten hand den kolben wie folgt von hinten umgreifen, mittelfinger umschließt den kolben unterhalb der ringe.

    das pleul ist zwischen ringfinger und kleinem finger, kolben stützt sich auf dem ringfinger ab. zylinder (in der anderen hand) vorsichtig (bis zum oberen kolbenring) auf den kolben aufsetzten.

    den oberen kolbenring nun mit daumen und zeigefinger kräftig zusammendrücken und den kolben ein stück (nur ein stück nicht ganz) weiter rein schieben, so das der ring sich an der schräge abstützt, nun kannst du den ring vorsichtig loslassen und gleich mit dem zeigefingernagel und daumennagel nachfassen.

    d.h. du drückst den ring jetzt mit den fingernägeln erneut zusammen und schiebst den ersten ring stück für stück das letzte ende der angeschrägten kante aufwärts in die laufbuchse. mit ein bisschen gewackel am kolben und gedrücke am ring (alles bitte aüßerst gefühlvoll) sollte der obere kolbenring so problemlos in den zylinder kommen, beim 2. ring wiederholt sich das spiel... fertig.

    klingt komplizierter als es ist! eigenlich ist es ein ganz einfacher handgriff, schreibt sich halt nur schwierig...

    wenn du jetzt nicht die zylinderfußdichtung vergessen hast, dann biste ja auch schon fast fertig...

    schreib mal bittewie's so geklappt hat...

    lg andi

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Zitat Zitat von IFLY2deep4U
    folgende punkte sind bei der zylindermontage zu beachten:
    beide ringe auf die ringarretierung ausrichten
    ehm wo ist die Ringarretierung?

    Danke für die gut Anleitung,

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Die findest du durch Verdrehen der Kolbenringe, an einer Stelle rasten die mit der Lücke ein. Das ist die Arretierung, der Kolben geht mit den Kolbenringen in der Position (Achtung, nicht für beide Kolbenringe auf gleicher Höhe) leichter in den Zylinder rein.

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    ok dann schaue ich mal

  9. #9
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    wenn du drauf schaust, also der einbaupfeil zu dir zeigt, ist der eine ungefähr bei 8 uhr und der andere bei 4 uhr

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Und den Kolben bitte richtig herum einbauen - mit dem Pfeil Richtung Auspuff! Andersherum bleiben die Ringe an den Einlasskanälen hängen, und dann geht wirklich was kaputt.

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    so habe mir heute mal neue Kolbenringe besorgt und werde dann mal einbauen.

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    so eingebaut.
    Mit den richtigen Kolbenringen, ging das viel einfacher :)
    Und Ringe richtig Positioniert ging es Butterweich rein.

    Das rauhe schlagen ist weg. Aber ein Klingeln ist geblieben.
    Gemacht habe ich:
    neuer Kolben, Zylinder schleifen, neues Nadellager, neue Anlaufscheiben.

    Also Tippe ich auf unteres Pleulager.

  13. #13
    Flugschüler Avatar von IFLY2low4U
    Registriert seit
    30.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    493

    Standard

    ... und da werfe ich gleich mal eine frage in den raum...

    isses möglich das untere pleullager zu tauschen?

    ich mein, wenn ich das richtig in erinnerung hab (bei s51), dann sieht die KW nich so aus als könnte man sie dort trennen, jedenfalls nich so ohne weiteres...

    der/die hubzapfen / -stange scheint eingepresst zu sein...

    ich gehe erstmal davon aus das ich bei verschlissenem unteren nadellager (m531) ne komplette neue KW brauch... oder?

    lg vom andi

  14. #14
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Leute mit den richtigen Werkzeugen könne auch ne Kurbelwelle reparieren.

    Ich kann's nicht.

    Ich würde auch sagen, dass im Normalfall ne neue fällig ist.

    Ist ja auch vergleichsweise preiswert bei den Simmen.

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    nochmal nachgefragt.

    bin nun ~150km aber das klingeln ist irgenwie eher stärker gewurden.
    Was kann es noch sein? Auch hat man das Gefühl das die Karre nicht richtig zieht. Erst gut dann schwächer.
    Fahre 1:25 Gemisch.

    unteres Pleullager?
    Kolbenringe nicht ok?
    Frühzündung?

    wie stelle ich bei einer S51 Elektronik die Zündung ein?

  16. #16
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von tagchen
    ehm wo ist die Ringarretierung?
    Will ja nicht schon wieder nöhlen, aber ich dachte du restaurierst grad deine "S"?

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Problem mit neuen Kolbenringen S51
    Von S51B1-3 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.06.2006, 23:03
  2. Pleuellagerspiel an der Kurbelwelle
    Von KR51_1K im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.09.2003, 20:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.