+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Fragen zu "Restaurierung"


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.05.2004
    Beiträge
    11

    Standard

    Hi!

    Ich hatte vor längerer Zeit einen Unfall mit meiner Schwalbe. Mir ist einer hinten drauf und hat die Blechhaube mächtig verbogen. Rücklicht (natürlich) und ein Trittbrett (links) sind auch kaputt - beides nicht so schlimm...
    Zum lackieren habe ich schon einiges gelesen. Noch kurz eine Frage dazu: Falls ich mich entscheide, den Rahmen auch zu machen - womit? Und ich will den Motor eigentlich nicht rausnehmen...
    Weiter:
    - Meine Schwalbe ist im Vergleich zu anderen, die ich hier so sehe und höre sehr laut. Gehört außer dem Prallblech noch irgendwas zum Dämmen in den Auspuff (Stahlwolle oder so)? Ich habe die so bekommen...leiser wäre aber besser.
    - Ich habe schon manchmal Trittbretter aus Riffelblech gesehen. Was kostet es etwa, wenn man die bei einem Metallbauer machen lässt?
    - Ist es möglich - und wenn ja wie und wie teuer etwa - auf 12V umzurüsten, um einwenig mehr Licht zu bekommen?
    - Es gibt ja auch für die Schwalbe "Motortuning" z.b. durch größere Zylinder. Bevor ich darüber überhaupt nachdenken würde, bräuchte ich aber ein "Bremsentuning". Gibt es irgendwelche Verbesserungsmöglichkeiten für die Bremse?

    Besten Dank im Voraus
    Chris

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Master_Pille
    Registriert seit
    26.04.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    465

    Standard

    Zum Auspuff; da ist so ein ding drin (siehe Foto)
    Auf 12V umrüsten lässt sich machen, zwar recht aufwändig, weil du alle elektrischen Teile austauschen musst (außer natürlich Schalter, Kabel usw.). Heller kannste deinen Scheinwerfer (ich denke das willst du) auch machen, in dem du ne 35W Spule einbaust und nen entsprechenden Scheinwerfer und Glühbirne natürlich.
    Über Motortuning ist es wohl besser in nem anderen Forum nachzudenken z.b. www.simsonforum.de, weil die meißten hier doch der meinung sind, dass Mototuning mehr Nach -als Vorteile hat.
    Mit nem getunten Moped hätteste z.b. in dem von dir oben beschriebenen Fall sicher mit rechtlichen Konsequenzen rechnen müssen oder gar die Schuld zugesprochen bekommen, weil du ohne ABE gefahren bist.

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.05.2004
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo!

    So ein Dämpfungsblech habe ich drin. Und trotzdem ist die fürchterlich laut...
    Den Motor will ich eigentlich gar nicht tunen! Ich habe das nur als Einleitung gewählt, um deutlicher zu machen wie wichtig mir eigentlich eine bessere Bremse wäre. Geht da irgendwas?

    Ciao
    Chris

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Master_Pille
    Registriert seit
    26.04.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    465

    Standard

    Vielleicht ist irgendwo ein loch in der Auspuffanlage oder irgendwas is locker.
    Bremsen verbessern dürfte schwer werden, einige extreme haben sich (wie auch immer) scheibenbremsen an ihre simsons gebastelt.
    Ansonsten alle beweglichen teile mal fetten dass alles schön leicht geht. Und bremsen mal mit bremsenreiniger reinigen.
    Die Bremsen von der Schwalbe sind schon recht unterdimsioniert, aber man kommt schon damit klar wenn man mit der möhre nicht grad 80 fährt.
    Immer schön vorrausschauend fahren...

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.05.2004
    Beiträge
    11

    Standard

    Noch mehr Fragen...

    werden wohl so nach und nach kommen.

    Jetzt: Habe heute beim Abbauen der Blechteile festgestellt, daß der Kettenschlauch kaputt ist. Den kann man doch nur nach Öffnen der Kette tauschen, oder? Wie mache ich die auf? Gibt es ein leicht zu findendes und öffnendes Kettenschloß? Kann man das wiederverwenden oder geht das kaputt und ich brauche ein neues?

    Danke
    Chris

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Master_Pille
    Registriert seit
    26.04.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    465

    Standard

    Da ist ein Kettenschloss.
    Wenn du halbwegs vorsichtig bist, denke ich kannst du es wieder verwenden, hab ich auch gemacht, und das Metallbügelchen an dem Kettenglied sitzt fest.
    Das Kettenschloss findet man schon, musst nur ziemlich genau hingucken. Könnte schwer werden wenn die kette dreckig ist.

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.05.2004
    Beiträge
    11

    Standard

    Hi!

    Ich sach ja...es kommen noch mehr Fragen!

    Ich habe heute jemanden im Freundeskreis getroffen, bei dem kann ich in aller Ruhe Schleifen, Sandstrahlen, lackieren etc. Auch Platz zum Zwischenlagern ist genug da!
    Jetzt bin ich in Versuchung, doch auch den Rahmen nackich zu machen und zu lackieren. Nur: Womit lackiert man den am besten? Mit dem gleichen Lack wie die Blechteile? Oder gibt es für den Rahmen besser Geeignetes?
    Mein Vogel wird wahrscheinlich schwarz werden. Ist zwar nicht original, sieht aber sicher gut aus. Zusätzlich werde ich dann wohl (muß noch mal sehen...) über die Falze von vorderem und hinterem Kotflügel und seitlich am Beinschild (da statt der Plastik-Keder) Chromumrandungen machen. Das habe ich kürzlich hier an einer hellblauen Schwalli gesehen. Sah wirklich gut aus. Nur das Hellblau nicht...

    Und: ich habe diverses über Lade- und Blinkanlagen gelesen.
    1. gibt es noch Platinen irgendwo?
    2. Welche "Version" (habe was von einer zweiten gelesen) soll ich bauen?

    Danke
    Chris aus dem *endlich* sonnigen Köln

  8. #8

    Registriert seit
    21.04.2004
    Beiträge
    9

    Standard

    Hi Chris,

    restauriere auch meine schwalbe und hab sie deshalb kompltett entlacken lassen, also rahmen und verkleidung. am wochenende werde ich sie dann mit grundierung und anschließend dazu passendem autolack lackieren. ich denke dadurch sieht sie dann gut aus und der rost bekommt auch keine chance mehr.

    die trittbretter aus alu interresieren mich auch, da mein vater schlosser is, kann ich sie mir wahrscheinlich selbst machen.
    denke, kann auch zwei paar machen!

    wo steht denn wo man die schwalbe auf 12V umbauen kann? steht das hier irgendwo, habs noch nicht gefunden.


    gruß torsten

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.05.2004
    Beiträge
    11

    Standard

    Hi!

    @Torsten: Ich habe das mit den 12V mal irgendwo (hier im Forum???) gelesen. Weiß auch nicht wo.

    @all: Ich habe mittlerweile unter http://www.autolack-autolacke.de/autolack.html eine "relativ" günstige Bezugsquelle für alles rund um die Lacke gefunden. Allerdings kostet allein das Material ca. 140,- EUR komplett - also Grundierung, Füller, Lack, Klarlack, Verdünnung, Härter. Kleinkram wie Schleifpapier zum Schleifen der einzelnen Schichten kommt noch hinzu.
    Quarzsand zum Strahlen habe ich hier im Baustoffmarkt für 6,-/50 kg gefunden. Davon werde ich wohl sicher 2 Säcke brauchen. Alles in allem schätze ich so auf um die 200,- zu kommen. Nur das Material. Kein Wunder, das das in der Lackiererei so teuer ist...
    Kennt einer von euch eine Website mit guten Tips zum Spritzlackieren?

    Ciao
    Chris

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.05.2004
    Beiträge
    11

    Standard

    Mal 'ne Frage zu den Chromteilen:

    Hat einer von euch welche (Gepäckträger, Fußbrems-, Schalt- u. Kickstarthebel), bei denen die Verchromung länger als 1/2 bis 1 Jahr gut aussah? V.a. beim Gepäckträger stört mich das doch gewaltig wenn ich mir vorstelle, daß mein Vögelchen demnächst in glänzendem Schwarz daherkommt und der völlig verrostet ist.
    Taugen die käuflichen Chromlacke etwas? Wenn ich am Strahlen bin, könnte ich zumindest den Träger ja gleich mitmachen...
    Hat einer von euch Chromräder? Falls ja: wie gut/haltbar ist die Verchromung bei denen?

    Ciao
    Chris

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.05.2004
    Beiträge
    11

    Standard

    Wollte euch nur auf dem Laufenden halten...

    Nach über zwei Jahren Standzeit (hatte kein Geld zum reparieren) habe ich vorgestern mal einen Probelauf gemacht. Etwas Benzin und Öl rein (das alte war komplett verdunstet) und...nix.
    Dann aber die Kerze raus, den schwarzen Ölschlamm von der Elektrode gewischt wieder rein, ein paar Mal kicken, damit Sprit da ist und: läuft! Somit ist das schon mal klar.
    Trotzdem noch eine Frage: Ist es eigentlich "normal", daß oben auf dem Motor-/Getriebgehäuse immer ein bißchen Benzin-Öl-Suppe ist? So war es jedenfalls damal immer. Welche Dichtungen kämen da am ehesten in Frage falls ich was dran ändern will?

    Ciao
    Chris

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Startprobleme nach Restaurierung und Motorreparatur
    Von se_ge_pa im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 19:32
  2. Restaurierung abgeschlossen (bebildert)
    Von DaWichtel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 19:26
  3. Zwei-farbige Kabel für Restaurierung
    Von net-harry im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 07:10

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.