+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 21 von 21

Thema: Fragen zum Zündschloss/verkabelung Kr51/1


  1. #17
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hihi,

    so...nun hab ich doch noch geschafft, der Fehler war natürlich menschgemacht und reichlich peinlich (Akkustecker verkehrt herum angelötet).

    Die Tagfahrschaltung wurde realisiert und bei ihr habe ich nochmal die Spannung bzw. den Strom am Akku gemessen:

    Ohne Rücklicht ist die Lade-Spannung schon bei deutlich geringerer Drehzahl bei >9V als mit aber ich dachte eigentlich der LadeSTROM wäre ohne das Rücklicht höher aber der ist mit wie ohne rel. gleich: ca. 70mA (der Akku wurde von Vollentleert lediglich 5h mit Ladegerät angeladen, er würde also von sich aus deutlich mehr aufnehmen, wenn er könnte).

    Ist das i.O. so,? Was nämlich auch auffällt ist das sich die Blinkfrequenz mit der Drehzahl kaum merklich ändert...oder ist das erst der Fall wenn der Akku deutlich leerer ist, das Blinken ohnehin langsamer wird.

    Grüße, Frank!

  2. #18
    Tankentroster
    Registriert seit
    09.10.2014
    Ort
    Allmersbach i.T.
    Beiträge
    166

    Standard

    Moin Frank,
    dass sich die Blinkfrequenz kaum merklich mit der Drehzahl ändert ist völlig in Ordnung. Erst wenn die Batterie so müde ist, dass trotz Ladung durch die Ladespule die Spannung beim Blinken unter 6V absinkt (und damit der Strom durch den Blinkgeber), ändert sich die Blinkfrequenz beim mechanischen Blinkgeber; die Leuchtdauer der Blinkerbirne wird immer kürzer.

    Der Ladestrom bei der Ladeanlage 8871.1 beträgt normalerweise 0,4 A (wenig Ladung, grün angeschlossen) bzw. 0,7 A (viel Ladung, grün/rot angeschlossen). Dieser Strom stellt sich aber nur dann ein, wenn die Batterie ihn auch aufnehmen kann.
    Die Kapazität der Batterie nach fünfstündiger Ladung hängt vom Ladestrom des Ladegerätes ab. Die Ladezeit alleine gibt daher keine Auskunft über den Ladezustand der Batterie.

    Gruß Georg

  3. #19
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Horst hat das schon richtig: Strom fließt nur, wenn es etwas zu laden gibt. Die Ladespannung ohne angeschlossenen Bleiakku zu messen ist allerdings sinnfrei, weil die Ladeanlage kein Regler ist. 9V bei angeschlossenem Bleiakku wären ebenso erstaunlich wie für den Akku tödlich.

  4. #20
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hallo,

    ich habe kein ordentliches Ladegerät, nur einen Trafo der reichlich 7V ausspuckt und da ist dann ein kl. Brückengleichrichter angelötet.
    Selbst nach 18h ist der Ladestrom immer noch so bei 150mA gewesen (Anfangs schon 450mA)....ab diesen 150mA ist der Ladestrom am Trafo nicht wesentlich abgefallen od. zumindest nicht mit der Geschwindigkeit wie von 450mA bis zu diesen 150mA und da ich Angst hatte den Gelakku zu sabotieren habe ich ihn dann immer abgeklemmt, kurzum: die gemessenen 60-70mA sind für den Akku nach 5h Ladezeit am Trafo absolut abwegig und so noch nie beobachtet, schon seltsam!

    Das mit der Spannung am Anschluss des Ladereglers ohne Akku ist natürlich ein guter Einwand!

    Grüße, Frank!

  5. #21
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Naja, Du hast die misshandelte Batterie durchs Verpolen über die Ladeanlage und GP Spule kurz geschlossen. Dass danach unter Umständen einer der Beteiligten nicht mehr funktioniert ist nicht so seltsam.

    Ansonsten, nach Durchgängigkeit der Ladeanlage in Sperr und Durchlassrichtung (hast Du ja schon geübt) auch mal checken ob die Sicherungshalter, Sicherungskontakte und alles was sonst noch so aufm Weg liegt nicht total hochohmig vergniesgnaddelt ist... oder einfach mal ne Stunde im Kreis fahren und den eigenen Messfehler erkennen. Vorher volltanken.
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe springt nicht an Verkabelung Zündschloss
    Von Luky95 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.04.2013, 17:12
  2. Verkabelung KR51/1 - 6 V
    Von ollevfr im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.09.2012, 08:47
  3. Simson Star Zündschloss verkabelung
    Von Star-Bhv im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 20:12
  4. Probleme mit Verkabelung KR51
    Von muktuk im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.01.2008, 19:26

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.