+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 29

Thema: Freiwilliges TÜV für S51 möglich?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    04.03.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    40

    Standard Freiwilliges TÜV für S51 möglich?

    Hallo zusammen!

    Kurz erstmal die Vorgeschichte, damit ihr mein Anliegen besser versteht:

    Ende August 2014 wurde ich von der Polizei angehalten (Berlin-Schöneberg). Nachdem die Papiere kontrolliert wurden hat sich Polizist meine Simson genauer angeschaut und angefangen Sachen zu bemängeln. Er meinte die Bremsen würden nicht richtig bremsen, Verdacht auf Ölverlust, Verdacht auf unausreichende Wirkung Telegabel und Stoßdämpfer, Verdacht auf unzulässigen Lenker (er kannte das original Endurolenker nicht) etc. Er meinte ich kann nicht mehr weiterfahren und das Fahrzeug wurde Sichergestellt und von einem unabhängiger Gutacher untersucht. Bei der Untersuchung kam dabei raus dass alles was von der Polizisten bemängelt wurde in Ordnung war, dafür hat der Gutachter etwas anderes gefunden: Lenkanschlag rechts nicht ausreichend. Das Moped wurde also als nicht Verkehrssicher eingestuft, ich durfte es abholen (aber nicht Fahren, also Transporter organisert und das Moped abgeholt). Habe eine Mängelkarte bekommen und musste und habe dann meine ABE zurückbekommen als ich die abgestempelte Mängelkarte abgegeben habe. Das ganze Spaß hat mich 430 Euro gekostet und ein Punkt in Flensburg.

    Meine Frage: was kann ich machen damit mir sowas nicht nochmal passiet?
    Fahrzeug habe ich in Ordnung gebracht (sogar viel mehr machen lassen was auf der Mängelschein stand). Aber jeder Polizist kann mich anhalten und behaupten dass z.B. die Bremsen nicht ausreichende Bremswirkung haben. Dann wird das Moped wieder Sichergestellt und das ganze Spaß geht von vorne los. Auch wenn die am Ende nichts finden und ich bekomme es zurück (wobei, lass uns ehrlich sein, man kann immer etwas finden bei so einen alten Fahrzeug) und muss nicht zahlen habe ich immernoch den ganzen Stress (hinfahren, abholen, 2-3 Wochen ohne Moped, etc).

    Deshalb meine Frage: kann ich freiwillig eine TÜV Untersuchung machen (von mir aus auch jährlich) und wenn die mich anhalten zeige ich einfach mit den TÜV Papieren dass alles OK ist und die lassen mich in Ruhe oder bringt das nichts? Ich kann verstehen dass der Polizist, wenn er der Meinung ist dass das Moded nicht verkehrssicher ist es sicherstellt und von einen Gutachter untersuchen lässt, aber kann ich irgendwie nicht einen Schritt im voraus sein und wenn die das machen wollen denen einfach sagen: "Ist alles gemacht. Hier ist der Beweis!" ? Oder wird eine solche freiwillige TÜV untersuchung nichts bringen, weil für 50ccm keine TÜV-Pflicht besteht?

    Wie immer bedanke mich im Voraus für die Antworten und Tipps die ich bekommen werde.

    Gruß,
    R.

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Du könntest das Fahrzeug als Leichtkraftrad zulassen und dich damit freiwillig dem ganzen Prozedere mit TÜV, Versicherung und amtlichem Kennzeichen unterwerfen. Allerdings ist eine gültige HU noch lange kein Persilschein. Wenn der Polizist der Meinung ist, dass da ein Mangel vorliegt, nutzt dir ein Zettel, wo draufsteht, dass das vor einem halben Jahr in Ordnung war, auch nichts. Den Spaß mit Sicherstellung und Gutachter hast du dann ggf. trotzdem am Hals.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    04.03.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    40

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Du könntest das Fahrzeug als Leichtkraftrad zulassen und dich damit freiwillig dem ganzen Prozedere mit TÜV, Versicherung und amtlichem Kennzeichen unterwerfen.
    Aber dann würde vermutlich der Führerschein Klasse M nicht mehr ausreichen, oder?


    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Allerdings ist eine gültige HU noch lange kein Persilschein. Wenn der Polizist der Meinung ist, dass da ein Mangel vorliegt, nutzt dir ein Zettel, wo draufsteht, dass das vor einem halben Jahr in Ordnung war, auch nichts. Den Spaß mit Sicherstellung und Gutachter hast du dann ggf. trotzdem am Hals.
    Das stimmt auch... Hmmm... Dann kann man also nichts machen ausser das Fahrzeug ständig zu warten und zu hoffen dass der Polizist zufrieden sein wird... Oder habt ihr noch einen anderen Tip?

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.463

    Standard

    Hol dir einfach ein neuwertiges Kleinkraftrad vom Händler um die Ecke, brings da halbjährlich zur Inspektion und fertig. Sonst machen deine Nerven den Kitzel wohl nicht mehr lange mit ^^

    Ich meine auch mal gelesen zu haben, dass in gewissen Gebieten Berlins Simson Mopeds gezielt rausgezogen und total überzogen kontrolliert werden.Vielleicht kriegste mit großem Kennzeichen gleich pauschal ne Klage wegen Urkundenfälschung oder so
    Aber is ja so ne Sache mit solchen Aussagen, manche werden immer raus gezogen und natürlich niiiie dran Schuld dass sie auf die Mütze kriegen.


    Ansonsten findest du hier vielleicht mehr Infos:
    zur Zulassung - die ERSTE Simson mit gro

    Mit dem Kollegen kannst du dich bestimmt auch ellenlang über solche Sachen unterhalten, er ist da sehr auskunftsfreudig. Er schreibt zwar von "ohne Tüv", aber das Kuchenblech brauchst du bestimmt damit die Prüfer nicht gleich vor Lachen in die Grube purzeln (fahrl. Körperverletzung)

    Passiert bei mir auch immer wenn ich mal wegen Vape eintragen frag.
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  5. #5
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Stimmt du kannst ja deine Simson auch freiwillig zulassen als Kleinkraftrad. Das hat dann auch keine führerscheintechnischen Konsequenzen. Und die haben bestimmt nix dagegen wenn du sie freiwillig auch dem TÜV unterziehst. Ist nur die Frage ob das dann wirklich so viel bringt.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Über die Eigenarten der Berliner Polizei bezüglich pingeligster Simson-Kontrollen war hier schon des Öfteren zu lesen, wobei (zumindest mir) nicht bekannt ist, mit welchem Zustand die kontrollierten Fahrzeuge und Fahrer aufgegriffen wurden. In mindestens einem Fall hatte ich arge Bedenken bezüglich der "Argumente" des Beschwerdeführers bzw. des beschriebenen Zustands seiner Mopete.
    Sicherlich wird es auch bei der Polizei Krümelka.. geben, aber wenn Mopete und Fahrer "zufällig" recht auffällig unterwegs sind, wird es schon vorkommen können, dass sie in ein Raster fallen, bei dem auch neutralere Ordnungshüter aufmerksam werden.

    Ich würde beim Fahrzeugzustand so original wie nur möglich anstreben, dann ist das Thema Verkehrssicherheit gleich mit erledigt.

    Peter

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Hi,

    der TÜV ist immer nur eine Prüfung des Zustandes in dem Prüfungszeitpunkt. Sobald du da vom Hof rollst, ist das Thema Geschichte. Das wird dir nix nützen, wenn du 3 Tage später in die nächste Kontrolle kommst.

    MfG

    Tobias

  8. #8
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.408

    Standard

    Ich bin selbst mit dem Auto auf einer Strecke von ca 1,5 km mehrfach angehalten worden und mußte zweimal in den Alkotester pusten.Bei der 4 Kontrolle (Versuch) vor meiner Haustür(hatte gerade eingeparkt) ist mir dann gegen 6Uhr morgens der Kragen geplatzt. Die Polizei trat den geordneten Rückzug an um eine Eskalation zu vermeiden.
    Ist aber auch schon Jahre her.
    Es war ein Mercedes Coupe! Hielten mich wohl für einen L.... ! Keine Ahnung.Passiert also auch anderen,allerdings gab es bei dem alten Coupe nix,aber auch nix zu bemängeln.
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.08.2010
    Ort
    Berlin-Süd
    Beiträge
    162

    Standard

    Eine Rechtschutzversicherung ohne Selbstbeteiligung ist billiger, dann zahlt den Spaß mit Gutachten und Anwalt wenigstens die Versichertengemeinschaft.
    Nicht ans Moped lassen wegen irgendwelcher, fraglichen Tests, dürfen sie nicht, sind ja keine Gutachter.
    Bei Mängelfreiheit der Beschlagnahme ausdrücklich widersprechen.
    Geändert von seeperle (15.03.2015 um 10:41 Uhr)

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    04.03.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    40

    Standard

    Zitat Zitat von ElGonzales Beitrag anzeigen
    Hol dir einfach ein neuwertiges Kleinkraftrad vom Händler um die Ecke, brings da halbjährlich zur Inspektion und fertig. Sonst machen deine Nerven den Kitzel wohl nicht mehr lange mit ^^
    Kommt nicht in Frage. Ich mag meine Simson und nur deswegen würde ich nicht darauf verzichten. Und meine Nerven machen noch einiges mit, keine Sorge! ;-)

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Über die Eigenarten der Berliner Polizei bezüglich pingeligster Simson-Kontrollen war hier schon des Öfteren zu lesen, wobei (zumindest mir) nicht bekannt ist, mit welchem Zustand die kontrollierten Fahrzeuge und Fahrer aufgegriffen wurden. In mindestens einem Fall hatte ich arge Bedenken bezüglich der "Argumente" des Beschwerdeführers bzw. des beschriebenen Zustands seiner Mopete.
    Sicherlich wird es auch bei der Polizei Krümelka.. geben, aber wenn Mopete und Fahrer "zufällig" recht auffällig unterwegs sind, wird es schon vorkommen können, dass sie in ein Raster fallen, bei dem auch neutralere Ordnungshüter aufmerksam werden.
    Ich will darüber gar nicht diskutieren ob ich Schuld war oder nicht oder ob die Polizei richtig oder falsch gehandelt hat. Ich wurde angehalten, die haben deren Bedenken geäussert, Moped wurde sichergestellt und überprüft, leider wurde etwas gefunden (auch wenn was anderes als das ursprünglich im Verdacht stand) und ich habe es repariert und durfte dafür zahlen. Soweit alles in Ordnung. Mein Problem ist dass ich mich (noch) nicht so gut mit alle Kleinigkeiten und Feinheiten der Simson-Fahrzeugen auskenne und gerne mal jemanden darüber schauen lassen möchte der mir versichert dass alles in Ordnung ist. Und am besten mir auch einen gestempelten Papier dazu gibt. Ob dieses Papier 3 Monate später bei einer Kontrolle noch relevant ist, ist eine andere Sache... Es nutzt vielleicht bei der Polizeikontrolle nicht, aber ich habe einen besseres Gefühl wenn ich weiß dass sich ein Experte mein Fahrzeug angeschaut hat und es für Verkehrssicher eingestuft hat. Wenn das aber nur möglich ist indem ich das Fahrzeug als Leichtkraftrad zulasse, dann ist mir das auch zu stressig. Ich dachte ich kann einfach so zum TÜV gehen und die überprüffen das einfach alles und geben mir einen Bericht. Das war eigentlich meine Frage....


    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Ich würde beim Fahrzeugzustand so original wie nur möglich anstreben, dann ist das Thema Verkehrssicherheit gleich mit erledigt.

    Peter
    Bis auf dem Bing Vergaser ist am Fahrzeug alles noch original...


    Zitat Zitat von seeperle Beitrag anzeigen
    Eine Rechtschutzversicherung ohne Selbstbeteiligung ist billiger, dann zahlt den Spaß mit Gutachten und Anwalt wenigstens die Versichertengemeinschaft.
    Nicht ans Moped lassen wegen irgendwelcher, fraglichen Tests, dürfen sie nicht, sind ja keine Gutachter.
    Bei Mängelfreiheit der Beschlagnahme ausdrücklich widersprechen.
    Über eine Rechtschutzversicherung werde ich ernsthaft nachdenken...

    Ich danke Euch alles für die Antworten und interessante Tips die ich bekommen habe.

    Gruß
    R.

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Bis auf dem Bing Vergaser ist am Fahrzeug alles noch original...
    Und genau der ist Eintragungspflichtig, da ist der nächste Ärger vorprogrammiert, wenn nicht.

    MfG

    Tobias

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    04.03.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    40

    Standard

    Der ist schon vom Vorbesitzer eingetragen worden...

  13. #13
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von radu Beitrag anzeigen
    (...)Mein Problem ist dass ich mich (noch) nicht so gut mit alle Kleinigkeiten und Feinheiten der Simson-Fahrzeugen auskenne und gerne mal jemanden darüber schauen lassen möchte der mir versichert dass alles in Ordnung ist. Und am besten mir auch einen gestempelten Papier dazu gibt. Ob dieses Papier 3 Monate später bei einer Kontrolle noch relevant ist, ist eine andere Sache... Es nutzt vielleicht bei der Polizeikontrolle nicht, aber ich habe einen besseres Gefühl wenn ich weiß dass sich ein Experte mein Fahrzeug angeschaut hat und es für Verkehrssicher eingestuft hat. Wenn das aber nur möglich ist indem ich das Fahrzeug als Leichtkraftrad zulasse, dann ist mir das auch zu stressig. Ich dachte ich kann einfach so zum TÜV gehen und die überprüffen das einfach alles und geben mir einen Bericht. Das war eigentlich meine Frage....
    Sicher kannst du auch "einfach so" zur Dekra gehen und eine HU bzw. ein Gutachten machen lassen, obwohl du das eigentlich nicht brauchst. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Graukittel jemanden vom Hof jagt, der ihm freiwillig und ohne Not Geld geben will.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    davon mal ganz abgesehen dass der tüff onkel wahrscheinlich auch kein simsonspezialist ist und auch irgendwas übersieht.
    ..shift happens

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    29

    Standard

    sind die bremsen denn bei dem Modell generell nicht so gut ??


    kenne ich von manchen älteren vespas....
    habe da auch schon öfter Kunden eine Bestätigung geschrieben, daß das Fahrzeug überprüft wurde, und technisch einwandfrei ist....daß insbesondere die Bremsanlage keine Mängel aufweist und dem Stand der damaligen Serienfertigung entspricht.
    eine derartige Bescheinigung vom Vertragshändler wirkt oft Wunder


    Rita

  16. #16
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.463

    Standard

    Nuja, simplex Trommelbremsen halt.

    Bremsleistung abhängig vom Talent und Fleiß des Wartungspersonals, der Sternenkonstellation beim Zusammentreffen von Verschleiss und Fertigungstoleranzen der einzelnen Komponenten sowie der Angst des Piloten wenn die Straße ausgeht.
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umbau möglich???
    Von stoepsel_jan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 02.11.2007, 17:12
  2. ist es möglich?
    Von simsonfahrer3001 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.05.2007, 09:40

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.