+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: Freund kippt mit Moped um - wer zahlt?


  1. #1

    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    4

    Standard Freund kippt mit Moped um - wer zahlt?

    Hallo Simmer Freunde.

    Gestern war ein Freund zu Besuch und der wollte unbedingt mal mit meiner Schwalbe fahren. Ok hab ich gedacht schwer ist es nicht (dachte ich). Zur Sicherheit nachdem ich ihm alles erklärt habe, hab ich mich noch mit draufgesetzt um notfalls ein zu greifen. Mein Freund hat natürlich alles vergessen, auch wie man mit nem Auto anfährt. Sprich er gibt Vollgas, lässt Kupplung nicht kommen sondern einfach los - ich bin gleich abgeflogen, er nachdem er den wheelie zu ende geritten hat dann auch - nur mein Moped ist noch schöne 20 meter weiter im vollgas (gasgriff klemmte) bis es dann richtig schön aufgeschlagen ist. Knieblech, Panzer, Trittbretter, Kickstarter etc. alles im Arsch - kostet mich ungefähr 500 euro neu.

    Nun die Frage, ich habe nur Haftpflichtversicherung bei concordia, die zahlen mir nix - kann ich da irgendwas bei irgendeiner Versicherung von meinem Freund holen? Er hat nicht so viel Geld, ich auch nicht - was soll ich tun?

    Vielen Dank

  2. #2
    cih
    cih ist offline
    Kettenblattschleifer Avatar von cih
    Registriert seit
    02.06.2006
    Ort
    Verden-Walle
    Beiträge
    555

    Standard

    Hat er überhaupt n Führerschein?

    Hat ER Haftpflicht? denn ER muss für den von ihm verursachten Schaden aufkommen.

    du erzählst hier ne schöne Geschichte, die aber absolut keinen Inhalt hat.
    www.opelforum.de

  3. #3
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Nö da zahlt wohl Niemannd für , mit Sicherheit gibt es aber Stress
    Immer schön den Auspuff freihalten

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.08.2009
    Beiträge
    143

    Standard

    Also die private Haftpflicht schließt meines Wissens selbstgenutzte Fahrzeuge aus. Sie zahlt aber, wenn Du z.B. mit Fahrrad oder als Fußgänger einen Unfall verursachst.
    Bei meinem Wohnungsdiebstahl waren KfZ Teile z.B. über die Hausrat auch nicht versichert (Ersatzschlüssel/Fernbedienung).
    Ausserdem zahlt die Haftpflicht nur bedingt, wenn man jemand etwas zur Nutzung überläßt, z.B. in meinem Fall eine Fotokamera.
    Alle Angaben natürlich ohne Gewähr, da die Versicherer immer mehr differenzieren, je nach Vertrag.
    Läßt sich also nicht verallgemeinern.

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Mein Beileid! Das erinnert mich an mein Erlebnis mit einem Freund.
    Er hat ebenfalls einen langen Wheelie hingelegt, war aber nicht gestürzt.
    Rückt für solche Fahrversuche nicht eure schönsten Stücke raus!

  6. #6
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Jupp.

    KFZ werden ja extra versichert.

    Haftpflicht
    Teilkasko
    Vollkasko

    Also dein Schaden fällt unter "vom Fahrer selbst verursacht" wäre demnach ein Vollkaskofall deiner KFZ Kasko .

    Hast du die ???

    Wenn nicht mußt du privat an deinen Freund rantreten.

    Ansonsten wißte du jetzt ja wieso man nix verleiht :wink:

  7. #7
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Das erinnert mich auch an ne Aktion als wir bei mir aufm Hof am Schrauben warn und ein Kumpel dabei war der auch unbedingt mal fahren wollte.
    Wir ham da grad an der Schwalbe von Ronny - R.I.P - gewerkelt und der Kumpel sich drauf gesetzt, natürlich die Kupplung los gelassen und er hält den Lenker fest und steuert auf ein, unter nem carport parkendes, Auto zu. Irgendwie hat er es dann aber geschafft zwischen Auto und Carport-Pfosten durchzusteuern, an den Fahrädern im Nachbarcarport vorbei und wieder zurück aufn Hof.
    Außer dem etwas umgebördelten Panzer hinten ist aber nix weiter passiert, wenn er allerdings das Auto erwischt hätte, dann hätte die Versicherung gezahlt.
    Aber für Schäden am eigenen Fahrzeg muss man immer selber aufkommen, wenn man keine Kasko hat. Dabei spielt es keine Rolle ob selber fahren oder fahren lassen.
    Ganz nebenbei bei der normalen Haftpflicht ist das zwar richtig das keine Haftung für ausgeliehnen Gegenstände besteht, aber das war aber nicht der Fall, sie haben es ja gemeinsam genutzt.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Das zahlt dir keine Versicherung, wenn du nicht 'ne Vollkasko hast.
    Da wird wohl dein Freund ein paar Überstunden machen müssen, um dir den Schaden zu bezahlen.

    Das ist auch der Grund, weswegen ich möglichst vermeide, z.B. mit fremden Autos, die entweder keine Vollkasko-Versicherung haben oder mehr als 'n paar Tausend €uro wert sind, zu fahren. Denn wenn es mal ganz dumm kommt und auf der Kreuzung knallt es beim Unfall, dann zahlste alles aus der eigenen Tasche.
    Bei Mietwagen schließe ich deshalb immer eine Zusatz-Versicherung ab. Ansonsten fahr ich doch lieber gleich mit dem eigenen Auto oder laß mich von meiner Chauffeuse zur Bank fahren.

  9. #9

    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    4

    Standard

    angenommen ich würde dass jetzt so auslegen, dass meine schwalbe nachts angeschlossen auf dem parkplatz stand und als ich morgens zurückkam sie umgegibt und verbeult da lag - zahlt dann die versicherung - ich hab ja nicht mal teilkasko ....

  10. #10
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    *Klick !*
    Warum willst du bis zu 5 Jahre in den Knast gehen, nur weil dein "Kumpel" zu doof ist, Moped zu fahren?
    Laß doch den Trottel blechen! Soll der sich doch 'nen Kopp machen, wie er die Kohle ranbekommt.

  11. #11
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Malle
    angenommen ich würde dass jetzt so auslegen, dass meine schwalbe nachts angeschlossen auf dem parkplatz stand und als ich morgens zurückkam sie umgegibt und verbeult da lag - zahlt dann die versicherung - ich hab ja nicht mal teilkasko ....
    So und wer soll dann bitte zahlen wenn du keine Teilkasko hast ??

    Bis auf deinem Kumpel ist dir keiner verpflichtet.

    Auch wenn du sagst die stand irgendwo .. vandalismusschaden.. na toll Fall für die Teilkasko .. haste aber nicht

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Deine KFZ-Haftpflicht zahlt nur für Schäden die dein Fahrzeug einem anderen zufügt.
    Selbst -oder Kumpelverursachte Schäden an deinem Fahrzeug werden nicht gezahlt.
    Das Geld kannst du dir nur von deinem Kumpel zurückholen, entweder falls er eine Privathaftpflicht hat bei der solche Sachen mit drin sind, oder zivilrechtlich über Schadensersatzklage.
    In letzterem Falle war er aber bestimmt die längste Zeit dein Kumpel.

    mfg Gert

  13. #13
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von experimentator
    ........ entweder falls er eine Privathaftpflicht hat bei der solche Sachen mit drin sind, .......
    Geliehende Sachen sind nie drin sonst hätte ich ja meinen Hasustand vom Kumpel " geliehen" und er seinen von mir und geht was kaputt zahlst die Haftpflicht.

    Und wenn er es nicht geliehen hat sondern gestohlen ists auch nicht drin :wink:

    Wie mans dreht und wendet... da muß der Kumpel zahlen...

    Außer es wäre ne Vollkasko dagewesen

  14. #14
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Tja mein Bester, da steckst Du ganz schön in der Tinte!!! Also wenn der Typ Dein Kumpel bleiben soll, gibt es meiner Meinung nach nur eine faire Lösung. Da Ihr beide für dieses Schlamassel verantwortlich seid, müsst Ihr auch beide die Konsequenzen tragen. Du, weil Du einfach einen Anfänger auf Dein Schmuckstück setzt, und er, weil er sich wie einer benommen hat (trotz Deiner Einweisung). Alles andere wäre der Freundschaft sicher abträglich.

    Gruss Schaltzentrale

  15. #15
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Knieblech, Panzer, Trittbretter, Kickstarter etc. alles im Arsch - kostet mich ungefähr 500 euro neu.


    Er hat nicht so viel Geld, ich auch nicht - was soll ich tun?
    Ausbeulen, geradebiegen, was gar nicht mehr geht, ersetzen. Wenn wieder Geld da ist, ordentlich machen.

    Bei ebay nach Schnäppchen gucken?

    Was zu Weihnachten wünschen?

    Gruß

    Theo

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    @shadowrun

    Bei der DEVK-Privathaftpflicht (Komfort blabla. etc.) sind Schäden an geliehenen beweglichen Sachen bis 500 € versichert, ob da nun KKR mit dazuzählen weiß ich jetzt nicht, dazu müßte ich erst die Bedingungen studieren.

    mfg Gert

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Moped kippt um, wegen Windschutzscheibe
    Von Coffins im Forum Smalltalk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.10.2009, 22:47
  2. Motor kippt beim bremsen
    Von schwalbenkuh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.07.2006, 17:29

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.