+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 35

Thema: Frisch saniertes Duo - UNFALL - FAZIT


  1. #1
    Tankentroster Avatar von SilberSurfer
    Registriert seit
    16.09.2005
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    139

    Standard Frisch saniertes Duo - UNFALL - FAZIT

    Nein mir ist nix passiert und Sätze wie "Das ist die Hauptsache" und "ein Wunder mit soeinem gefährlichen Teil" kann ich nicht mehr hören.

    Aber mein Duo!!!

    Ich war fast fertig. Mein Duo, Baujahr 78,
    hatte ich komplett zerklegt, entrostet und zusammengebaut.
    Es fehlten nur noch die Fensterscheiben und die Tür.

    Jetzt isses wieder Schrott...
    Ein parkendes Auto fuhr aus ner Parklücke und ich blieb am Kotflügel hängen.
    Zuerst bin ich wohl auf die Seite gekippt und dann nach hinten.

    Mein Duo sieht ziemlich mitgenommen aus.
    Ein zerrissener Kotflügel, ein verbeulter Kotflügel und ein verbogenes Heckblech.
    Kratzer und Risse(!) an den Fensterrahmen und am Dach.
    Faltdach zerissen und Hecklampe kaputt.
    Der Motorblock ist an der hinteren AUfhängung gerissen und der Krümer ab.
    Außerdem steht das linke Hinterrad schief (wohl durchs kippen).

    Ob der Rahmen an der Motorblockaufhängung und dem Hinterrad verbogen ist, kann ich noch nich genau sagen.

    AAAAAAAAAArghhhhhhhhhh!

    Abgesehen von dem Arbeitsaufwand, für den kompletten Neuaufbau die letzten 1 1/2 Jahre,
    ist es noch nicht mal sicher, dass ich den Schaden voll ersetzt bekomme.

    Denn ich könnte Mitschuld sein (laut Polizei), da ich zuvor an einem Auto in zweiter Reihe vorbeigefahren bin, dass in die Parklücke, aus der das Auto wollte, hinein wollte. Dadurch konnte die Fahrerin des PKW mich nicht sehen und ich hätte mehr aufpassen müssen.
    Ich weiß nur nicht, was ich hätte anders machen sollen, ich dachte das Auto in zweiter Reihe steht nur da, dass weiter vorne ein anderes rauswollte konnte ich nicht erkennen.

    Super, der einzige Gegenstand der mir etwas bedeutete ist kaputt,
    Rechtslage ist unklar und der Schaden (an Motorblock und eventuell Rahmen) groß.

    Und dabei fing der Tag so gut an...

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Schöner Mist .
    Abwarten was passiert , dann agieren :
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard Re: Frisch saniertes Duo - Kaputt gefahren

    Zitat Zitat von SilberSurfer
    Denn ich könnte Mitschuld sein (laut Polizei), da ich zuvor an einem Auto in zweiter Reihe vorbeigefahren bin, dass in die Parklücke, aus der das Auto wollte, hinein wollte. Dadurch konnte die Fahrerin des PKW mich nicht sehen und ich hätte mehr aufpassen müssen.
    Ich weiß nur nicht, was ich hätte anders machen sollen, ich dachte das Auto in zweiter Reihe steht nur da, dass weiter vorne ein anderes rauswollte konnte ich nicht erkennen.
    Tja wenn du in 2ter Reihe fährst hättest du noch vorsichtiger sein müssen.

    Ist zwar scheiße ist aber so... Gerade das " ich konnte nix erkennen" reißt einen rein.... denn fährste immer erst lang wenn man nix sieht und dann schaut man...

  4. #4
    Tankentroster Avatar von SilberSurfer
    Registriert seit
    16.09.2005
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    139

    Standard

    Macht mir nur Mut...

    Ich weiß nur nicht was ich anders hätte machen sollen:
    Ich überhol ein stehendes Auto und ein paar Autos weiter fährt eins plötzlich raus.
    Ob das n Blinker anhatte, weiß ich nicht genau, hätte ich aber dann wohl gesehen.
    An den Unfall kann ich mich nicht erinnern, ich weiß nur wie ich aus meinem Duo geklettert, dass auf dem Heck lag.
    Hab schon oft Unfälle dieser Art vermieden, indem ich immer sehr aufmerksam fahre und eventuell in die Mitte der Fahrbahn ausweiche.
    Aber ich kann ja wohl kaum immer in der Mitte fahren.

    Ach sch.. soll ich mir jetzt n Anwalt nehmen oder was?

  5. #5
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Anwalt ist immer besser.

    Aber ich sehe keien großen Chancen... Im Straßenverkehr wird fast immer nur noch beidseitig die Schuld verteilt... Denn zu einem Unfall gehören immer 2.

    Einer der was verbockt und leider ein 2ter der sich nicht STVO konform verhält ( immer vorausschauend zu fahren und mit den Fehlern anderer zu rechnen )

    Wie gesagt hol dir am besten nen Anwalt auch wg der schriftlichen Aussage

  6. #6
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard

    Tut mir leid! Deine Arbeitszeit wirst Du leider eh nicht erstattet bekommen. Eher einen geschätzen "Restwert" und der ist bei Liebhaberfahrzeugen/Oldtimer eigentlich immer viel zu niedrig angesetzt.

  7. #7
    Tankentroster Avatar von SilberSurfer
    Registriert seit
    16.09.2005
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    139

    Standard

    Die Arbeitszeit am Moped ist nicht das Problem. Hat ja Spaß gemacht.

    Fangen wir halt von vorne an.
    Nein, das wird nur ausgebessert.
    Sind ja nur Beulen und Risse.......
    Solang der Rahmen nicht verzogen ist.
    Drückt mir die Daumen!

    Ich hoffe nur, dass ich wenigstens soviel krieg, dass es für die Neuteile reicht.
    Das Stoffdach ist ziemlich teuer.
    Und die Aufhängung vom Motorblock, naja mal sehen, wie schlimms iss.

    Morgen mach ich mal Fotos und dann fang ich mal an zu schrauben und zu hämmern.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    NIX machen... Erst abwarten und wenn dann nen Gutachter kommen lassen.

    Anwalt und Co kannste ja noch schauen aber bloß nicht den Fehler machen und anfangen zu reparieren

  9. #9
    Tankentroster Avatar von SilberSurfer
    Registriert seit
    16.09.2005
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    139

    Standard

    hier n Bild -vorher
    Angehängte Grafiken

  10. #10
    Tankentroster Avatar von SilberSurfer
    Registriert seit
    16.09.2005
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    139

    Standard

    Zitat Zitat von Shadowrun
    NIX machen... Erst abwarten und wenn dann nen Gutachter kommen lassen.

    Anwalt und Co kannste ja noch schauen aber bloß nicht den Fehler machen und anfangen zu reparieren
    Ok, danke!

    Aber ich brauch das Duo bald, weil ich solang auch nicht viel arbeiten kann, da muss ich mobil sein. Und da sie mir letztes Jahr meine silberne Schwalbe zerlegt haben, brauch ich was zum fahren. Naja da wars wenigstens eindeutig.

    Vielleicht sollte ich die gegnerische Versicherung um einen Gutachter bitten, bei der Schwalbe hat das ganz gut geklappt. Der kam gleich und hat mir abzüglich Restwert noch 450 für meine Schwalbe gegeben.

  11. #11
    pug
    pug ist offline
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    803

    Standard

    Ich würde auf alle Fälle warten. Du kannst ja schwer beseisen, dass das, was du cschon repariert hast vorher defekt war...

  12. #12
    Moderator Restaurateur Avatar von dr.gerberit
    Registriert seit
    03.09.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.059

    Standard

    oh mann, das hört sich echt scheiße an. ich schließ mich an, dass du unbedingt erst die versicherung des unfallgegners anrufen solltest, um zu fragen, ob die einen eigenen sachverständigen beauftragen wollen. die versicherung des unfallgegners hast du evtl über die polizei bekommen. ansonsten bekommst du sie auch über den zentralruf der versicherer (tel 0180/250 26). du musst da nur das kennzeichen des unfallgegeners angeben. ruf die versicherung an, sag, dass du vmtl eine schadensvorderung hast und hör dir an, wie die versicherung sich das wünscht.
    mit dem anwalt ist das immer geschmackssache. meine persönliche meinung ist, lieber erstmal abwarten was passiert, den anwalt kannst du auch später noch einschalten. auf den kosten bleibst du aber oft sitzen.

  13. #13
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Also das ist mal ein völlig unsinniger Vorschlag! Die Gegnerische Versicherung anrufen und artig fragen, ob sie nicht einen eigenen Gutachter schicken wollen??? Und das auch noch bei ungeklärter Schuldfrage? Und das Beste: Keinen Anwalt beauftragen, weil zu teuer?

    Gerade wenn die Schuldfrage nicht ganz klar ist, muss da ein Profi ran. Sonst wird man doch abgezogen! Gut wäre in dem Fall natürlich eine Rechtschutzversicherung. Vielleicht ist SilberSurfer auch beim ADAC und darüber Rechtschutzversichert? Unbedingt (Verkehrsrechts-)Anwalt fragen! Zumindest ein Beratungsgespräch führen!

    Und den Gutachter der anderen Versicherung würde ich mit der Schrotflinte vertreiben! Hübsch den Gutachter selbst suchen und beauftragen. Allerdings besser erst, wenn die Sachlage etwas klarer ist.

    Man muss leider meist um sein Recht kämpfen! Auf die Fairness und den guten Willen einer Versicherung zu vertrauen ist einfach nur dumm.

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Aber unbedingt.

    Anwalt nehmen. Keine polizeilichen Aussagen, die der nicht abgesegnet hat.

    Nach Klärung der Schuldfrage eigenen Gutachter beauftragen. Schlechtachter des Unfallgegners ablehnen.

  15. #15
    Tankentroster Avatar von SilberSurfer
    Registriert seit
    16.09.2005
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    139

    Standard

    Hallo, erstmal Danke für die Antworten.

    Also einen richtigen Anwalt nehmen kann ich mir nicht leisten.
    Auch darf sich die Sache nicht ewig hinziehen, wie ich oben geschrieben habe: ich brauch das Duo um Geld zu verdienen.

    Ich ruf jetzt mal einen befreundeten Juristen an.
    Anonsten denke ich, wäre es nicht schlecht bei der gegnerischen Versicherung um einen Gutachter zu bitten, ich habe da ganz gute Erfahrungen.
    Hat da jemand schlechte Erfahrungen gemacht, oder sind das nur Vermutungen?

  16. #16
    Flugschüler Avatar von Robertoli
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    366

    Standard

    Den Gutachter sollte man auf keinen Fall von der gegnerischen Versicherung hinzuziehen. Einzig logische Folge daraus wäre doch wohl ein entsprechend niedrigerer Betrag bei der Schadensermittlung. Die Versicherung bezahlt diese Person und das sicherlich nicht, um für den Unfallgegner eine möglichst hohe Entschädigung festzulegen. Das ist doch selbstverständlich, dass man sich einen unabhängigen Gutachter holt. Alles andere geschieht nur zur Bereicherung der gegnerischen Versicherung.

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine Schwalbe frisch lackiert =)
    Von Voight im Forum Technik und Simson
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 22:49
  2. Fazit Harzring 2005
    Von Toms-Simson im Forum Simson Treffen & Veranstaltungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.08.2005, 23:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.