+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: FTÜ


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    298

    Standard

    Hallo! Hab zu meiner KR51/1 (ja, ihr habt richtig gelesen: keine F oder K ... eine mit Handschaltung) einen Registrierschein bekommen, bei dem auf der Titelseite ein 1cm² großer grüner Stempel mit der Inschrift "FTÜ S7/152) prangt, daneben mit Kugelschreiber "13.09.75 und Ra." (Unterschrift). Innen unter Veränderungen steht selber Stempel in Lila (DDR-Standart), jedoch mit "FTÜ S7/164" vom 22.6.76 mit anderer Unterschrift. Nun die Frage: Was heißt FTÜ? Freiweillige technische Überprüfung?

    Noch was anderes: Im schein steht: "KR51", es ist aber auf dem Rahmen eine KR51/1 eingeschlagen, Rahmen stimmt. Außerdem ist es ein M53/1-Motor, kein M53 der KR51. Wie kann das sein? Und: Die Schwalbe ist Baujahr 1969. Warum wurde Sie erst am 29.03.74 registriert?

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Hallo,
    kann es sein das es GTÜ heißt ?
    Gesellschaft für Technische Überwachung, praktisch wie TÜV oder Dekra.
    Jemand hat da eine Einzelabnahme zur Erstellung einer Betriebserlaubnis gemacht. Als Ersatz für die nicht mehr vorhandene DDR Betriebserlaubnis.

    Der gute Mann ist wohl dabei mit der Typenbestimmung durcheinandergekommen. Typ/ Motor da es ja eine KR51/1 ist.

    Entweder Prüfer soweit möglich kontaktieren und Gutachten berichtigen, sollte kostenlos sein oder bei den netten Damen von KBA eine richtige austellen lassen , kostet natürlich.
    MfG
    schrauberwelt

  3. #3
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Original von schrauberwelt:
    Hallo,
    kann es sein das es GTÜ heißt ?
    Gesellschaft für Technische Überwachung, praktisch wie TÜV oder Dekra.
    Jemand hat da eine Einzelabnahme zur Erstellung einer Betriebserlaubnis gemacht. Als Ersatz für die nicht mehr vorhandene DDR Betriebserlaubnis.
    Und das im Jahre '75 bzw. '76?

    stark zweifelnde Grüße
    Ralf

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    298

    Standard

    Definitiv FTÜ. Ich werde das bestimmt nicht berichtigen lassen .. der Reg.S. ist Rarität

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von moewen
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    nähe Celle
    Beiträge
    1.288

    Standard

    ich bin nicht sicher, aber steht das eventüell für Freiwillige Technische Überprüfung? Ich hatt mal eine kr51/1k die unter dem rücklicht eine kleine geklebte plakette hatte auf der auch sowas stand. War sowas wie eine tüv untersuchung nur eben auf freiwilliger basis...

  6. #6
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Asche über mein Haupt.
    Ich habe das Datum außer acht gelassen und war somit auf dem Holzweg.
    Ich war davon ausgegangen das kurz nach der Wende jemand versucht hat eine Betriebserlaubnis über Techn .Überwachungsvereine zu erhalten.
    Ihr habt Recht.
    Es war in den 70er Jahren notwendig bei Besitzerwechsel diesen bei der Zulassungsstelle melden.
    Dazu mußte vorher eine technische Überprüfung stattfinden und das Möp wurde dan umgeschrieben auf den neuen Besitzer und erhielt einen neuen Registrierschein.
    Es stimmt wirklich das Mopeds umgeschrieben wurden !
    Bei Mopeds wurde dies aber nach ein paar Jahren abgeschaft, zu viele Umschreibungen.
    Die technische Überprüfung viel dann auch irgendwann weg, wegen Ersatzteilmangel usw. Wartezeit auf Werkstattterminen 1 Jahr und länger und dann waren die Ersatzteile eh offiziel nicht zu bekommen.
    Diese Kontrolle war freiwillig und wurde mit einer Plakette am Fahrzeug ( DDR Emblem ) verschiedene farben wie heute, dokumentiert und in den Papieren vermerkt.
    Gruß
    schrauberwelt

  7. #7
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    298

    Standard

    Das mit dem Ummelden kann nicht sein. Ein und dieselbe (die Selbe?) Stempellei findet sich zwei mal im Schein ohne Besitzerumschreibung ...
    Ich hätte ja auch paar Bilder, kann ich die jemandem senden, der die dann postet?

  8. #8
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Hallo,
    das mit dem zweiten Stempel und anderen Datum kann ja sein, denn es steht ja unter Veränderungen.
    Sicher wurde eine Veränderung abgenommen.
    Der zweite Stempel ist ja ein anderer Prüfer und Datum.
    FTÜ = Fahrzeugtechnische Überprüfung.
    Wie gesagt, es war angedacht, das alle DDR Fahrzeuge zu einer Technischen Überprüfung sollten, das wurde später verworfen aus wirtschaftlichen Gründen.
    Auf jeden Fall mußte man eine Zeit lang vor dem Umschreiben und laut STVO eine FTÜ machen, Fahrzeugstillegung drohte ohne FTÜ.
    Fakt ist deine Schwalbe ist Baujahr 1969 wurde 1974 umgeschrieben darum erst 29.03.1974 registriert,1975 technisch überprüft und 1976 eine Veränderung abgenommen.
    Mann hat es wohl mit dem Detail KR51/1 und KR51 nicht so verbissen gesehen.
    gruß
    schrauberwelt

  9. #9
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    298

    Standard

    An der Schwalbe ist aber alles original (keine Anhängerkupplung o.ä. verbaut).


+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.