+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 39

Thema: Fußbremshebel Einstellen/Anschlag?


  1. #1
    Flugschüler Avatar von Commander
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    250

    Standard Fußbremshebel Einstellen/Anschlag?

    Moin!

    Mal ne Frage, der Fußbremshebel meiner 51/2 E liegt bei nicht betätigung am Trittbrett auf. Das Trittbrett dient also als Anschlag. Die Öffnunf des Trittbrettes hat schon eine schöne Delle, vom Hebel in das Material eingearbeitet...

    Frage, gibt es einen Anschlag für den Hebel, sodaß er nicht am Trittbrett anliegt, oder wie ist das orignal geregelt?

    Vielen Dank!

    grtz
    -Hier steht nix-

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Ja da gibt es so einen Gummipropfen. Der ist auf der Oberseite des Gestänges anzubringen.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Commander
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    250

    Standard

    ah das ist sehr gut zu wissen :)

    Leider kann ich so nix finden bei AKf oder Dumcke.. :( Hast du vielleicht die genaue Bezeichnung dafür, oder gar einen Link? händler fast egal hauptsache ich bekomme sowas.....

    grtz&thx
    -Hier steht nix-

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Da muss ich leider passen. Solch einen Anschlag oder Abstandshalter kann man doch aber mit etwas Geschick selbst zurechtzimmern. ;-)
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von Küstenschwalbe
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    726

    Standard

    Man könnte auch die Bremse mal nachstellen, das sie eher anfängt zu greifen und nicht immer der Hebel bis aus das Trittbrett oder sogar in das Trittbrett rein gedrückt wird.
    LG

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Commander
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    250

    Standard

    Zitat Zitat von Küstenschwalbe Beitrag anzeigen
    Man könnte auch die Bremse mal nachstellen, das sie eher anfängt zu greifen und nicht immer der Hebel bis aus das Trittbrett oder sogar in das Trittbrett rein gedrückt wird.
    LG
    Ich glaube das hast du falsch verstanden. Die Bremse ist perfekt eingestellt und greift schon nach wenigen mm Pedalweg. Was ich meine ist der ungekehrte Weg, der Hebel schlägt von unten in das trittbrett,also wenn NICHT gebremst wird. Da fehlt ein Anschlag, den ich nirgens zu kaufen finde und wohl selbst was basteln muss.... Es sei denn jemand kennt einen Shop der sowas führt...
    -Hier steht nix-

  7. #7
    Tankentroster Avatar von coffy
    Registriert seit
    23.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    238

    Standard

    Bin mir nicht 100% sicher, aber es müsste auch da nur der Gummipilz von der Sitzbank sein, der ohne Nase dran.

    Gummipilz

  8. #8
    Flugschüler Avatar von Commander
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    250

    Standard

    Da müsste ich sogar einen da haben zum testen :)
    Werde das mal austesten...
    -Hier steht nix-

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Und was haste rausgefunden? Suche nämlich auch grad das passende Teil dafür. Weiß jemand die genaue Bezeichnung oder hat n Link?

  10. #10
    Flugschüler Avatar von Commander
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    250

    Standard

    Oh den Thread hatte ich irgendwie vergessen..

    Durch fühlen konnte ich keine Bohrung für den Pilz ertasten und da mein Trittbrett nicht so einfach abzubauen ist (die olle Schlitzschraube ist festgegammelt) hab ich erstmal eine Gummischeibe über den Hebel gezogen. Nicht original aber hilft erstmal.

    Hab so eine Scheibe genommen welche zwischen Fußraste und Panzer kommt. Die passt ziemlich gut. Hab die in Fahrtrichtung gesehen hinter das Pedal gezogen sodaß das Gummi jetzt genau hinter der Öffnung vom Trittbrett sitzt.
    -Hier steht nix-

  11. #11
    Tankentroster Avatar von Mr.Zoidberg
    Registriert seit
    10.04.2010
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    109

    Standard

    Ich hab das anders gelöst weil son Gummi meiner meinung nach nicht viel taugt!
    Ich kann später mal ein paar bilder posten!

    Grüße Mr.Zoidberg
    Geändert von Mr.Zoidberg (31.05.2010 um 15:00 Uhr) Grund: Was vergessen
    Der Laie staunt, der Fachmann wundert sich.

  12. #12
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Ja mach mal, würde mich interessieren. Bei mir ist derzeit auch nur ne Unmenge Gewebeband drumgetüdelt.

  13. #13
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von coffy Beitrag anzeigen
    Bin mir nicht 100% sicher, aber es müsste auch da nur der Gummipilz von der Sitzbank sein, der ohne Nase dran.

    Gummipilz
    Hallo,

    der Gummipilz in einer etwas flacheren Variante dient als Anschlag für den Bremshebel der KR51/1

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  14. #14
    Tankentroster Avatar von Mr.Zoidberg
    Registriert seit
    10.04.2010
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    109

    Standard Fußbremshebelanschlag Eigenbau ;)

    So hier meine versprochene Bilder!

    dsc01605d.jpg
    Hier sieht man das Werk von Links (Unter dem Trittbrett) Der "Pömpel ist hier schlecht, wegen der Ölablassschraube zu erkennen.

    Zur Funktion:
    Im ungetretenen Zustand drückt der "Pömpel" an die Strebe des Trittbretts, dadurch wird verhindert das das Pedal an das Tritbrett anschlägt, der "Pömpel" ist durch einen Winkel, in dem sich ein Gewinde befindet, an dem Fußbremshebel angeschweißt, dadurch bleibt der anschlag einstellbar

    Hier weitere größere Bilder:

    dsc01604gf.jpg
    dsc01603u.jpg
    dsc01602m.jpg
    dsc01599v.jpg


    Ich denke wenn man keine möglichkeit zu schweißen hat kann man das auch mit einer schelle lösen, oder man bohrt ein loch in die Stange, würd ich aber nicht empfehlen da die tragfähigkeit des Hebels darunter leiden könnte!


    Grüße Mr. Zoidberg
    Der Laie staunt, der Fachmann wundert sich.

  15. #15
    Simsonschrauber Avatar von SimsonSebi
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Mit viel Fett und einem Schraubstock bekommt man den Gummipilz der Sitzbank auch in den Bremshebel. Hab das damals auch damit gemacht.

  16. #16
    Tankentroster Avatar von coffy
    Registriert seit
    23.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    238

    Standard

    Die Version von dem Fußbremshebelanschlag im Eigenbau von Mr. Zoidberg ist ja nur fpr die KR 51/2 möglich, die 1 hat da garkeine stange, aber sonst eigentlich eine schöne Idee.


    Danke an Restaurator für die bestätigung, ich hatte den einfach genommen, beim zerlegen war es der selbe wie in der Sitzbank.

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. MZ-Federbeine, Anschlag
    Von OFFAN im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.03.2009, 22:43
  2. Anschlag Hauptständer
    Von vampo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.03.2009, 14:28
  3. Grundplatte schon auf Anschlag
    Von diximan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.04.2006, 17:10

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.