+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 35

Thema: G.O.N.D. 2007


  1. #1
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard G.O.N.D. 2007

    moin,

    wollte mal fragen, ob irgendwer von euch auch auf die Gröhste Onkelz Nacht Deutschlands geht....

    Dort spielen Oi-Punk und Deutschrock Bands, wie Enkelz, Frei.Wild, Satans Offiziere, Wilde Jungs, Berserker, Tequila Lauwarm, Stainless Steel und die Kneipenterroristen.

    Das komplette Festival Ticket, vom 6.7 bis 8.7 kostet 25 euro, inklusiv after show party und zeltplatz gebühr...

    grüße

    ach: um vorurteilen vorzubeugen: es ist alles andere als eine Rechten Party!...
    es ist einfach nur ein festival mit viel deutscher, teilweise auch englischer rock musik.

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von Elion
    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    886

    Standard

    Trotzdem waren Onkelz rechts

    Und nein, ich komme nicht.

  3. #3
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Auf die Diskussion freu ich mich jetzt...

    MfG
    Ralf

  4. #4
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard

    moin,

    @prof: ne, ich diskutier darüber nicht ob sie rechts waren.
    denn die fanz wissen es und wer keine ahnung hat sollte sich besser informieren, bzw. einfach mal nichts dazu sagen...

    grüße

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von Elion
    ...Und nein, ich komme nicht.
    Wie jetzt?
    Täuschst du deiner Braut den Moment nur vor, oder wie?

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    leider wird diese musik von vielen rechtsradikalen gehört...

    ich werde auch nicht kommen, jedenfalls nicht dieses jahr
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von WoOk
    Registriert seit
    13.03.2007
    Ort
    Eitorf 53783 NRW
    Beiträge
    78

    Standard

    Nuja, Onkelz waren rechts und um weiter im Geschäft zu bleiben haben sie dann andere Musik gemacht.
    Aber mal wech von den alten Zeiten. Die neueren Lieder haben mich durch meine "Jugend" begleitet.
    Geile Riffs, nette Texte. Im großen und ganzen echt nice.

    Aber ich werde wohl nicht kommen können.
    Wacken werde ich mir dieses Jahr wohl aber nicht entgehen lassen! :wink:

    So, wollte auch mal meinen Senf dazu abgeben.

    lG WoOk

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von WoOk
    Nuja, Onkelz waren rechts und um weiter im Geschäft zu bleiben haben sie dann andere Musik gemacht.
    Aha... Erst waren sie doch Links als Punk.

    Na ja Biegsam eben

  9. #9
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard

    moin...
    mal kurzfassung zur aufklärung...:

    angefangen haben sie als extreme punks... (OI!- Punks)
    als sie dann von ner türkischen gang ständig verkloppt wurden (als sie 13-14 waren) wurden sie zu skins (du sollst skinheads nicht mit nazis verwechseln!)...
    haben wenige lieder geschrieben (z.b. türkän r***s, welche aber NIE veröffentlicht wurden...)
    nach einem jahr, haben sie sich bereits wieder offiziell von diesem ihnem zugeschriebenem ruf der medien distanziert, und haben seit dem, nur noch lieder geschrieben, die eindeutig gegen die rechtsradikale szene gehen...
    haben auch mehrfach auf konzerten gespielt, die gegen rechts waren. (auch in eigenen konzerten durften rechte, die man erkannt hat entweder gar nicht erst rein, und wenn sie doch irgendwie rein kamen wurden sie sofort von der security raus geschmissen, bzw. haben auch einmal vom bassist höchst persöhnlich den bass über die rübe gezogen gegriegt...)

    wens weiter interressiert kann einfach mal auf internet seiten nachlesen, und sich selbst davon überzeugen... (nein, keine medien seiten..)
    dass wars....


    ausserdem werden dort sicherlich nicht die onkelz spielen, sondern die enkelz, welche sich von anfang an gegen diese szene gewehrt haben und viele weitere oi-punk bands...

    grüße

  10. #10
    Flugschüler Avatar von Schwalle
    Registriert seit
    20.09.2006
    Ort
    Schildow
    Beiträge
    308

    Standard

    Mein Gott, ist das alles kompliziert!

    Da merke ich wieder, dass ich aus einer anderen Generation komme

    Entweder, mir gefiel die Musik, oder halt nicht.
    Ob ich dabei immer politisch korrekt war, könnte ich bestimmt im www. nachlesen. Aber warum sollte ich das tun? Warum kann man nicht unbedarft Musik hören, wenn einem die Lieder zusagen?

    Wenn die jungen Onkelz wirklich von einer Türken-Gang überfallen wurden, ja warum ist es dann gleich rechtsradikal wenn sie darüber singen und sich beklagen? Das machen nunmal "Künstler" ! Das ist erlebter Stoff, der verarbeitet wird.
    Der Umkehrschluß wäre doch, dass eine türkische-Band von einer deutschen-Gang überfallen werden würde. Wenn sie darüber singen würden und sich beklagen, würde auch keiner mit erhobenem Zeigefinger warnend meckern.
    Schönes Motto:
    "Jeder soll nach seiner Façon selig werden !"
    1740, Friedrich II

  11. #11
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard

    endlich jemand ders kapiert,
    lebt die musik, egal welche :wink: :) :)

  12. #12
    Zahnradstoßer Avatar von Elion
    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    886

    Standard

    Hm... verdammt, meine Ironie ist nur im gesprochenen Wort zu erkennen, ich dachte der Smile reicht aus

    Naja, ich bin kein Fan, soviel kann ich sagen, das liegt aber eher an der Musik, als an der Politik und eigtl. wollte ich mit dem Satz auch gar keine Diskussion lostreten, sondern anregen zum Schmunzeln über diese ewige Diskussion.

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Naja, nicht ganz egal welche! Wenn von diversen Seiten z.B. aus den US and A ganz üble mp3s gesaugt, bestellt und gehört werden, kann man sich dieser Meinung nicht anschließen. Diese Musik ist zu Recht verboten.

    Gruß
    Al

  14. #14
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Die Onkelz sind aber auch nach ihrer Abkehr keine linke Chaotenband geworden und das ist gut so. Nicht wenige ihrer Titel sind zwar feinste Sauflieder, treffen den Nagel aber dennoch mittig auf den Kopf. Man muss da nur mal auf die Untertöne genau hören, dann bekommt man auch mit, was da gemeint ist.

    Finde die Wahrheit
    Keine Amnestie für MTV
    Gehasst, verdammt, vergöttert
    Heilige Lieder

    Andere Lieder wie "Mexico" sind einfach nur geil. Da hilft nur aufdrehen bis zum Anschlag.

  15. #15
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Pittiplatsch
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    z.Z. im Exil
    Beiträge
    1.186

    Standard

    Zitat Zitat von martin90
    angefangen haben sie als extreme punks... (OI!- Punks)
    als sie dann von ner türkischen gang ständig verkloppt wurden (als sie 13-14 waren) wurden sie zu skins (du sollst skinheads nicht mit nazis verwechseln!)...
    haben wenige lieder geschrieben (z.b. türkän r***s, welche aber NIE veröffentlicht wurden...)
    nach einem jahr, haben sie sich bereits wieder offiziell von diesem ihnem zugeschriebenem ruf der medien distanziert, und haben seit dem, nur noch lieder geschrieben, die eindeutig gegen die rechtsradikale szene gehen...
    das stimmt so nicht ganz.
    zitate und infos von der offiziellen onkelz-seite:
    1981
    "Türken raus"
    Entgegen vieler Behauptungen, die Böhsen Onkelz hätten ihren Skandalsong "Türken raus", der ihnen bis heute angelastet wird, als Skinheadband geschrieben, muß hier darauf hingewiesen werden, daß "Türken raus" einer der ersten Songs im Repertoire gewesen ist und auf die Zusammenstöße zwischen den Jugendlichen verschiedener Kulturen in den Frankfurter Vororten zurückzuführen ist. Daß die Böhsen Onkelz in den nächsten 5 Jahren eine ausländerfeindliche Haltung anehmen, ist dagegen unbestritten und soll hier nicht unerwähnt bleiben.
    ... November 1980 in dem Keller eines Reihenhauses in Hösbach bei Aschaffenburg. Die Gründungsmitglieder sind Stephan Weidner damals 17 Jahre alt, Kevin Russell, damals 16 Jahre alt und Peter Schorowsky, damals 17 Jahre alt.
    erst 1981 entwickelten sie ihre musik vom punk zum oi! (was nicht das selbe ist wie "extremer punk")

    1983
    Oi ist noch nicht hart genug
    1983 beginnen die Böhsen Onkelz von der Oi-Bewegung in die Skinheadszene zu rutschen.
    Der Ska-Einfluß ist zwar noch zu spüren, und auch der Bezug zur Arbeiterklasse, aber diese Einstellung wird aufgrund der politischen Einmischung in die Szene schnell verwässert.
    1984
    Rock O Rama und der nette Mann
    Im Frühjahr 1984 wird Herbert Egoldt, Inhaber des Rock O Rama Labels und des gleichnamigen Mailorder Vertriebs aus Brühl auf die Onkelz aufmerksam.
    ...
    1984 jedoch beginnt er (Herbert Egoldt) seinen Repertoirebereich auf die wachsende rechte Musikszene in England und Deutschland auszuweiten
    ....
    1984 ist für die Böhsen Onkelz das Schlüsseljahr, in dem sie ihre erste LP "Der nette Mann" in den Frankfurter MTV Studios mit Lazlo Viragh aufnehmen und sich den Titel "Kultband der Skinheadszene" sichern. ... Man unterstellt der Band, sie selbst würden zum Kindermord aufrufen. Ebenso skandalös empfindet man das Lied "Mädchen" in dem es um nichts anderes als "ficken", "ficken" und nochmals "ficken" und um "blasen", "blasen" und nochmals "blasen" geht. Der Song "Frankreich '84", der die anstehende Fußball Europameisterschaft in Frankreich thematisiert und in dem das Wort "Frankreichüberfall" fällt, wird später als Hauptgrund für die angeblich faschistoide Gesinnung der Musiker herhalten müssen. Desweiteren befindet sich auf dem Debütalbum "Der nette Mann" das Lied "Deutschland", ein Song, in dem zum ersten Mal nach dem zweiten Weltkrieg eine deutsche Band die Textzeile "wir sind stolz darauf, Deutsche zu sein" verwendet.
    An dieser Stelle muß darauf hingewiesen werden, daß 1985 auch die rechten Parteien die Onkelz für sich entdecken und sie immer wieder für "ihre Sache" zu gewinnen versuchen. Es gibt während dieser Zeit zahlreiche Angebote von rechten Parteien und Vereinigungen an die Böhsen Onkelz, auf einer ihrer Kundgebungen oder Grillfeste zu spielen. Alle Angebote werden abgelehnt und die Böhsen Onkelz haben bis heute keine Note für eine politische Partei angeschlagen.
    1986
    Indizierung "Der nette Mann"
    Die Bundesprüfstelle indiziert im September '86 das Debüt Album "Der nette Mann" mit der Begründung der Titelsong würde zum Mord an kleinen Kindern aufrufen, der Song "Frankreich '84" beinhalte rassistische Tendenzen, der Song "Mädchen" sei pornographisch, der Song "Dr. Marten's Beat" sei gewaltverherrlichend und der Song "Böhse Onkelz" würde unreflektiert den Nationalsozialismus verherrlichen. Die Songs in ihrer Abschrift, weisen viele Fehler und Entstellungen auf - manche Passagen sind von der Bundesprüfstelle frei erfunden worden - und das Verbot des Albums sorgt dafür, daß es bundesweit "Kultstatus" erlangt.
    1986
    Der Ausstieg und die Presse
    1986 sind die Onkelz für eine kurze Zeit ohne Vertrag und ohne neue Songs. Ein Playback-Benefiz-Gig für das S.O.S.-Kinderdorf unter der Leitung von Manfred Sexauer verläuft mehr als chaotisch, als der betrunkene Kevin Russell in das Schlagzeug fällt und nicht mehr alleine hochkommt. Danach gibt es bis 1989 keine Konzerte mehr und die Presse hat von der Band, ihrer bisherigen Geschichte und ihrem Ausstieg aus der Skinheadszene keine Kenntnis und zeigt auch kein Interesse. Innerhalb der Szene jedoch gibt es die wildesten Auflösungsgerüchte und Erwähnung finden die Onkelz allerhöchstens in einschlägigen Skinheadfanzines.
    wer sich für die ganze timeline interessiert: www.onkelz.de

    gruss
    pitti

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Ich scheiss auf diese "timeline"! Das ist einfach nur geschicktes Product placement.

    Gruß
    Al

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 1. Needsnowater.com Camp 2007 (29.Juni bis 01.07.2007)
    Von Vespennest im Forum Simson Treffen & Veranstaltungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2007, 18:03
  2. 01.04.2007 2.Simsontreffen 2007 in Eisenach (Thüringen)
    Von SFWK_Locke im Forum Simson Treffen & Veranstaltungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 09:40

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.