+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Gänge einstellen


  1. #1

    Registriert seit
    22.07.2006
    Beiträge
    4

    Standard Gänge einstellen

    Hallo zusammen!

    Habe mir vor einiger Zeit eine KR51/1 zugelegt & neu aufgebaut.
    Alle soweit fertig, nur an den Gängen hapert es noch. Wie die Gänge eingestellt werden, weiß ich wohl, allerdings gibt´s da ein Problem, dass mir nicht gnaz klar ist.

    Folgendes:
    - Schaltstellung befindet sich im Leerlauf, grüne Lampe leuchtet
    - drücke nun der vorderen Teil der Schaltwippe herunter (Gang rastet ein) und
    halte sie in der Stellung
    - die Einstellschraube zieh ich nun soweit an bis ich auf Widerstand treffe
    - der Versuch den nächsten Gang einzulegen scheitert
    stattdessen:
    - drücke nun den hinteren Teil der Schaltwippe, Leerlauf
    - drücke ein weiteres Mal, krieg ich einen Gang eingelegt
    - drücke noch einmal, wieder ein Gang

    Kann doch echt nicht wahr sein, dass wenn ich vom ersten in den zweiten Gang will, den Leerlauf überspringen muss.

    Hat jemand ´ne Erklärung, das übersteigt echt meine Vorstellungskraft

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Du hast 2 Einstellschrauben ...

    Und zum Schalten muß sich die Kiste bewegen. Im Stand schaltet sichs nicht gut.

    Und zum einstellen. Nach vorne und dnan an der einen einstellen. Dann in den 3ten und die 2te Schraube einstellen und dann sollte es klappen.

    Kommste nicht genug hoch kannste ja die einstellung im 3ten wiederholen nur dan nnoch ne halbe Umdrehung wieder zurück

  3. #3

    Registriert seit
    22.07.2006
    Beiträge
    4

    Standard

    Sicher gibt´s da zwei Schrauben.

    Ma ganz blöde gesagt/gefragt:

    um in den dritten Gang zu kommen, muss ichg die Schaltwippe doch vorne 3 mal betätigen!? Beim ersten wird die vordere Einstellschraube, bin ich im dritten, wird die hintere Einstellschraube angezogen. Es kann doch aber nicht sein, dass ich, um in den dritten zu kommen, zwischen dem ersten und zweiten Gang, den Leerlauf erstmal überspringen muss.

    Beim schlalte ist die Schwalbe in Bewegung. Hab das Hinterrad aufgebockt und drehe es dann beim schalten.

  4. #4

    Registriert seit
    22.07.2006
    Beiträge
    4

    Standard

    eigentlich müsste es doch so sein:

    aus dem Leerlauf heraus drücke ich den vorderen Teil der Schalwippe bis der Gang einrastet, halte die Schaltwippe dabei in dieser Stellung und ziehe die Schraube an

    jetzt müsste aber beim zweimaligem treten der forderen Schaltwippe der dritte Gang doch kommen, so dass ich die hintere Einstellschraube anziehen kann

    es lässt sich aber nicht der zweite odert dritte Gang beim betätigen der vorderen Schaltwippe einlegen

    in meinem Fall muss ich gewissermaßen aus dem ersten Gang zurück schalten

    betätige also die hintere Wippe drei mal, überspringe zunächst den Leerlauf, dann rastet ein Gang ein (welcher?) und beim dritten mal nochmals ein Gang

    würde ich nun die hintere Einstellschraube anziehen, ändert das doch nichts an der Tatsache, dass der Leerlauf sich zwischen den Gägngen befindet und nicht am Anfang/Ende

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von Elion
    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    886

    Standard

    Es ist ganz normal, dass sich der Leerlauf zwischen 1. und 2. Gang befindet.

    Also du hast ja die vordere Wippe und die Hintere

    Um in den 1. Gang zu kommen drückst du die vordere nach unten bis der Gang einrastet.

    Um in den 2. Gang zu kommen trittst du auf die hintere, du musst aber fest genug drücken, damit du den Leergang überspringst.

    Beim dritten auch wieder die hintere treten.

    Zurückschalten durch treten der vorderen Wippe.

    Es gibt ne Zeichnung, wo man das super drauf sieht, ich finde sie aber grad nicht, evtl. füge ich sie später noch zu.

    EDIT:
    http://www.mz-b.de/miraculis/aw/sims.../simsonb/1.gif

    Ist zwar für ne 51/2 mit 4 Gang, aber so ist das auch, denk dir einfach den 4 Gang weg :)

  6. #6

    Registriert seit
    22.07.2006
    Beiträge
    4

    Standard

    Leerlauf befindet sich also generell zwischen dem 1. & 2., auch wenn alles eingestellt ist und ich mit der Schwalbe die Gegend unsicher mach? :konfusion:

    Ich weiß nicht, vielleicht bring da wirklich was durcheinander. hab vor 5/6 Jahren ein Motorrad gehabt, und ich könnte drauf schwören, dass der Leergang vor dem ersten lag und nicht irgendwo dazwischen

    naja gut, ich dank euch beiden erstmal für die schnelle Hilfe

    werde mal heute gucken, ob ich endlich mal paar Runden drehen kann und Montag dann hoffentlich das Nummernschild dran ist

  7. #7
    Zahnradstoßer Avatar von robberer
    Registriert seit
    03.07.2006
    Ort
    Hinter dem Mond auf meiner XT600 2KF
    Beiträge
    855

    Standard

    Bei Simson ist der Leerlauf definitiv zwischen dem 1. und 2. Gang. Deshalb hat man bei einer schlecht eingestellten Schaltung auch oft das Problem den Leerlauf zu finden. Entweder man findet sich im 1. oder im 2. Gang wieder.

    Also alles im grünen Bereich bei dir.
    Simson Star SR4-2/1(*verkauft*) mit KR51/1 Handschaltung

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Also ganz nach vorne ist erster Gang (hatten auch die Motorräder die ich kennne)=... Mehrmals nach vorne und man landet im 1sten

    Zw dem 1 und 2ten ist der Leerlauf.

    Wenn du während der Fahrt nach hinten ziehst und gezogen hälst überschaltet man den Leerlauf. Man muß aber gut durchziehen ....

    Und zum einstellen. 3ten ist ganz oft hochziehen 1ster ganz oft nach vorne runter...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Gänge einstellen
    Von menace84 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 16:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.