+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: gänge gehen schwer nach wechseln des mitnehmers


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.03.2007
    Beiträge
    68

    Standard gänge gehen schwer nach wechseln des mitnehmers

    hallo,

    ich habe heute meinen kickstarter mitnehmer gewechselt... dann alles wieder zusammengebaut..

    jetzt wusste ich nicht genau wo die federscheibe hin muss ..

    ich hab die jetzt unter die untere schraube die die große feder hält gelegt...

    ist das richtig ?

    ich denke das ich irgendetwas falsch gemacht hab...

    bin nicht gefahren.. sondern nur bisschen geschoben und dabei die gänge versucht reinzumachen...

    BILDER :


    BILD 1

    Bild2

    BILD3

  2. #2
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    moin,

    ich bin nicht ganz sicher welche scheibe du meinst,...
    aber vieleicht hilft dir die Explosionszeichnung ja weiter!

    und dann würd die hübsch-runden inbusschrauben an der kupplung noch mal ersetzen!
    so macht das sicherungsblech ja nur wenig sinn ;-)

    mfg
    lebowski

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von Carlos
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    52

    Standard

    Nabend,

    1. Die Schraube M 6 x 14 mit der der untere Seitenlappen des Spannblechs befestigt wird, wird mit einem Federring B6 gesichert.

    2. Wenn der Motor steht ist es normal, dass die Gänge etwas schwer zu wechseln sind.

    3. Bitte dringend nochmal die Schraubensicherung für die Befestigung des Kupplungsdruckstücks überdenken. Durch den Inbus-Kopf sind sie jetzt - trotz Sicherungsblechen - praktisch nicht gesichert. Das kann sehr gefährlich werden. An dieser Stelle also doch besser Sechskant verwenden.

    Gruß,
    Carlos.

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.03.2007
    Beiträge
    68

    Standard

    hmm....an was liegt das nur...

    ich weiss das die gänge schwerer reingehen wenn sich der motor nicht dreht....

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von seggi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    705

    Standard

    Wenn du die dicke Scheibe wieder hinter dem Rasthebel machst, sollte das Schalten gleich besser gehen.
    S51welt.de

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Unterlegscheibe, diese hat dort und sonst wo in der Schaltung nichts zusuchen.
    Umbringen wird dies aber niemanden.

    Fehler?! :
    Du hast die Distanzhülse zwischen Spannblech und Lasche vergessen,
    die Lasche drückt so warscheinlich auf den Rasthebel.
    Bau dies erstmal richtig zusammen dann sehen wir weiter.


    ( Du hast eine Nachbau Hohlschaltwelle, hat diese ihre Position verlohren und hat diese jetzt etwas weiter außen gefunden, schaltet der Motor auch sehr schwer. Nun wird sie nämlich zustark an den Seitendeckel gedrückt. Die Schweißnaht (original ist dort keine) blokiert nun am Deckel. dies kannst du auch prüfen)
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.03.2007
    Beiträge
    68

    Standard

    welche distanzhülse??

    ich habe eben nochmal in meinem kleinen büchlein nachgeschlagen und sehe das ich einen rundring vergessen habe... meinst du den ?

    ich muss mal gucken wo der geblieben ist..

    danke für die antworten..

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Dein kleiner Rundring, welcher auf die Kickstarterwelle gehört, dichte die Welle gegen die Hohlschaltwelle ab.


    Na findest du die Distanzhülse?

    Ich vermute einfach mal:
    Ein Spezialist hat die Distanzhülse verlohren und hatte sie gegen die Unterlegscheibe ersetzt (sehr fächmännisch) 8) .
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.03.2007
    Beiträge
    68

    Standard

    ok, weisst du zufällig wie dick sie ist ? also breit ^^...

    dann muss ich mal gucken ob ich im baumarkt etc . was gescheites finde..

    dann sollte ich wieder normal schalten können oder?

    mfg
    torben

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Zitat Zitat von kr51/2-s51
    ok, weisst du zufällig wie dick sie ist ? also breit ^^...
    Nö, mein Messschieber sag das sie 4mm Breit und 7mm Innendurchmesser hat.

    Zitat Zitat von kr51/2-s51
    dann muss ich mal gucken ob ich im baumarkt etc . was gescheites finde..
    Die gibts auch Original beim SImsondealer deiner Wahl.


    Zitat Zitat von kr51/2-s51
    dann sollte ich wieder normal schalten können oder?
    Hellsehen ist nicht meine Stärke.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Gänge gehen bei kaltem Motor schwer rein
    Von herrbeyer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.12.2008, 19:53
  2. Gänge lassen sich schwer schalten bei warmen Motor???
    Von ChrKr1981 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.07.2008, 19:43

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.