+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Gänge lassen sich nicht einstellen !


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.08.2011
    Beiträge
    29

    Standard Gänge lassen sich nicht einstellen !

    Hallo zusammen ,

    Ich habe das problem , das sich meine gänge nicht mehr einstellen lassen .
    alles fing damit an , das mir der erste gang ab und zu beim anfahren raushüpfte.
    habe mir nichts dabei gedacht und wollte am wochenende mal danach sehen .
    Am nächsten tag bei einer kürzeren fahrt passierte es: ich wollte an einer kreuzung anfahren und bin ausversehen mit dem 2 gang angefahren was nicht gang geklappt hatte und wollte in den ersten zurück schalten , dies ging nicht und seit dem ist der leerlauf drinne und ich kann nicht mehr schalten . Habe den kupplungsdeckel gelöst (öl vorher abgelassen =) ) und wollte meine gänge neu einstellen. Dies funktioniert aber nicht denn immer wenn ich mit dem steckschlüssel für die schlitzmutter den montage dorn auf 46.6 mm bringen will passiert gar nix er bewegt sich einfach nicht =) . habe dann einfach mal ein bisschen an der schraube herumgedreht und jetzt geht der erste gang rein und der leerlauf aber, wenn der erste gang drinne ist und ich das rad drehe ist das , wie wenn ich im leerlauf das rad drehe =) ! an was könnte das liegen =) ?
    Es handelt sich dabei um eine schlwalbe kr51/2 e mit dem m 541 motor und 4 gang schaltung
    .
    Liebe grüße von der schwäbischen alb
    trasenberger =)

  2. #2
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Um auf das Maß von 46,6mm zu kommen muss die M8-Mutter immer wieder nach dem Verstellen der Schlitzschraube angezogen werden. Bis die Gänge vernünftig schalten heißt es also immer wieder Mutter lösen, Schlitzschraube drehen, Mutter festziehen, messen bzw. Schlatung durchschalten.
    Zum Schaltung einstellen beim M5X1 wird der Erste Gang eingelegt. Tatächlich geht das leichter, wenn man den Kupplungsseitendeckel abnimmt, so sieht man, ob ein fühlbares Spiel an der Schaltgabel vorhanden ist. Zum Thema Schaltung einstellen kannst du über die Suche viel Material finden. Das die Foren-"Suche" nicht wirklich ihre Bezeichnung verdient nutze hierfür z.B. google. Stichwörter: "Schaltung einstellen Simson M541"
    Die Schlitzmutter wird nur in 1/4 (besser1/8) Umdrehungen gedreht um sich heranzutasten. Ebenso ist auf ein korrektes Spiel der Schaltwalze zu achten.

    Übrigens hat der M541 hat immer 4 Gänge, sein "kleiner Bruder", der M531, hat immer 3 Gänge.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.08.2011
    Beiträge
    29

    Standard

    la das ist ja gerade mein problem egal wie weit ich die schlitzschraube drehe der abstand ändert sich nie !

  4. #4
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Der Kupplungsdeckel ist ab und die Schlitzschraube liegt von innen Richtung "rechts" am Gehäuse an? Vielleicht man per Hand die Schaltwalze verdrehen damit die Schlitzmutter anliegen kann. Wenn die Schaltwalze den Schwenkhebel am schwenken behindert, kann die Schaltgabel den Ziehkeil nicht bewegen und du kommst nie auf das Maß von 46,6mm.
    Du musst aber nicht zwingend auf 46,6 kommen. Wenn es passt, passt`s...
    Ersten Gang hast du eingelegt? Wenn das per Hand nicht gleich geht einfach mal die Getriebewellen drehen sodass die Kugeln in der ABtriebswelle in die Ritzel einrasten können.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.08.2011
    Beiträge
    29

    Standard

    jaa bei mir bewegt sich ja dies alles =) und was ich auch komisch finde wenn ich die schlitzschraube so eingestellt hab das der erste gang reingeht und ich am rad drehe bewegt sich mein kolben nicht, es ist dann eher so wie wenn der leerlauf eingelegt wäre !

  6. #6
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Dann ist entweder der Gang nicht eingelegt oder deine Kupplung trennt.

    Du kannst direkt Ziehkeil per Hand den ersten Gang einlegen.
    Geändert von Matze (07.01.2012 um 21:59 Uhr)
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.08.2011
    Beiträge
    29

    Standard

    Hallo, habe mir die sache jetzt noch einmal angeschaut und festgestellt das der ziehkeil ziemlich fest sitzt und sich nur mithilfe von leichten schlägen bewegen lässt ! an was kann das liegen ?

  8. #8
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Um jetzt für gut oder schlecht abzustimmen müsste ich das selber in der Hand haben.
    Er sollte sich schon nicht allzu leicht bewegen lassen, aber auch nicht so, das er nur mit dem Hammer in der Welle bewegt werden kann. Damit der Ziehkeil tadellos von Gang zu Gang schalten kann ist die korrekte Stellung aller Festräder (das sind die Ritzel, die auf der Welle mit dem Ziehkeil sitzen) vonnöten, stehen die nicht optimal, hakts halt. Deswegen beim Gang einlegen über den Kupplungskorb oder das Antriebsritzel Bewegung in das Getriebe bringen.
    Geh bitte einfach mal davon aus, das es so richtig ist und versuche die Schaltung wie beschrieben einzustellen.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen
    Dann ist entweder der Gang nicht eingelegt oder deine Kupplung trennt.
    Wir hatten hier auch schon mehrfach den Fall von gelösten Muttern (mangels Sicherungsblechfunktion) auf dem Abtriebsritzel.

    Peter

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Wie meinst du das?
    Er will ja seine Schaltung einstellen.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Ich meine das so, dass neben der verstellten Schaltung auch noch ein anderer Fehler vorhanden sein könnte.

    Peter

  12. #12
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Aja, jetzt kann ich dir folgen. Mittlerweile hat er aber definitiv eine verstellte Schaltung. Das Antriebsritzel kann er ja morgen kontrollieren.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.08.2011
    Beiträge
    29

    Standard

    Okey Danke schonmal habevorher noch ein bisschen herumgeschraubt und der ziehkeil ist jetzt auch soweit wieder locker und die gangschaltung lässt sich gut einstellen, aber mit folgendem problem wenn ich alles eingestellt und fest habe ( bei geöfnetem kupplungsdeckel) dann lässt sich alles super schalten aber es findet keine gescheite kraftübertragung statt erst wenn ich den ziehkeil ein wenig herrausziehe(rastet dann ein und dann lässt sich alles super schalten) kann es vl sein das die führungsschine der schaltwalze abgenutzt ist oder der kleine bolzen der stange die die schlitzschraube mit dem ziehkeil verbindet und in der führung der schwaltwalze läuft . könnte es sein das deswegen der ziehkeil einwenig spiel hat ?

  14. #14
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Der Ziehkeil hat minimales Spiel und das ist auch okay so. ALLE bewegten Teile des Motors nutzen sich durch den Betrieb ab, können also auch in deinem Fall verschlissen sein. Ich behaupte aber mal, das die Schaltungselemente durchaus 30-40tkm durchhalten und eine genaue Schalteinstellung zu gewährleisten.
    Eher steigt dir z.B. Primarritzel und Kupplungskorb aus.
    Wenn du sagst, der Gang ratet ein und eine Kraftübertragung findet erst beim weiteren Verschieben des Ziehkeils statt, ist die Schaltung NICHT korrekt eingestellt.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.08.2011
    Beiträge
    29

    Standard

    aber darf der ziehkeil nach einstellen der schaltung noch ein spiel von ca. o,5 bis1 cm haben ?

  16. #16
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Natürlich nicht, das würde mind. einen Gang "überschalten".
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gänge lassen sich nicht hochschalten
    Von koma.koralle im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 15:27
  2. Gänge lassen sich nicht einstellen
    Von Schüler im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.01.2009, 20:43
  3. Gänge lassen sich nicht einlegen
    Von ThePayne im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.12.2004, 16:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.