+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Gangschaltung - Erster Gang "fehlt"


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Schwalbensittich
    Registriert seit
    12.10.2005
    Ort
    Freakberg
    Beiträge
    244

    Standard Gangschaltung - Erster Gang "fehlt"

    Liebe Forumsmitglieder,

    Fahrzeug: Kr51/2

    Der erste Gang lässt sich nur einrasten, wenn man den Stift des Rasthebels, der in die Nuten bei der Schaltwalze greift, nach rechts drückt, sodass er über der obersten Nut sitzt. Befindet sich der Stift in der obersten Nut, ist der Leerlauf eingelegt.

    Die Schaltung wurde bereits über die Einstellschraube am Motorblock auf das korrekte Maß eingestellt.

    Hat jemand eine Idee, was hier nicht stimmen könnte?
    Geändert von Schwalbensittich (23.07.2014 um 19:30 Uhr)
    Reng de de deng deng deng

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Spiel der Schaltwalze kontrollieren und gegebenenfalls mittels Beilagscheiben auf das Sollmaß bringen.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbensittich Beitrag anzeigen
    Die Schaltung wurde bereits über die Einstellschraube am Motorblock auf das korrekte Maß eingestellt.
    Das korrekte Maß wird bei der Schaltungseinstellung völlig überbewertet.
    Bei Produktion und in ein paar Jahren danach danach mag es relevant gewesen sein. Jetzt ist Deine Simme ein Oldtimer und da wird so ein Maß allerhöchstens als Ausgangspunkt für eine Einstellung nach korrekter Funktion genommen.

    Peter

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Schwalbensittich
    Registriert seit
    12.10.2005
    Ort
    Freakberg
    Beiträge
    244

    Standard

    Danke für die Antworten!

    Das Problem wurde behoben. Für alle Nachleser eventuell von Relevanz: Das Einstellen war nicht möglich, da der erste Gang (durch Eingriff an dem Rasthebel) eingelegt wurde und daraufhin die Einstellschraube gedreht. Es muss aber nicht der erste Gang im Getriebe eingerastet sein, sondern in erste Linie muss der Rasthebel in der obersten Nut eingerastet sein. In der Position gilt es dann so lange an der Einstellmutter zu drehen, bis der sich der erste Gang einlegen lässt.

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Das korrekte Maß wird bei der Schaltungseinstellung völlig überbewertet.
    Bei Produktion und in ein paar Jahren danach danach mag es relevant gewesen sein. Jetzt ist Deine Simme ein Oldtimer und da wird so ein Maß allerhöchstens als Ausgangspunkt für eine Einstellung nach korrekter Funktion genommen.

    Peter
    Korrekt! Guter Hinweis. Das wurde bei oben angeführtem Problem auch festgestellt. Das richtige Maß, sodass sich alle Gänge einwandfrei schalten lassen, liegt bei diesem Motor aktuell bei etwa 46,1 mm.
    Reng de de deng deng deng

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Dringend "Fachmann" für meine Schwalbe gesucht - muss komplett "renoviert" werden
    Von PapaBruno im Forum Simsonfreunde Mittelfranken und Oberpfalz
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.12.2013, 11:07
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.06.2013, 09:51
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 15:46
  4. Der "Punch" fehlt...
    Von Tomtegel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.07.2006, 19:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.