+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Gasbowdenzug in Kolbenschieber einhängen???


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    05.05.2010
    Beiträge
    26

    Standard Gasbowdenzug in Kolbenschieber einhängen???

    hallo liebe schwalbenfreunde!!!!
    hab gestern meinen kompletten vergaser zerlegt und gesäubert.... hat soweit alles super geklappt es ist soweit alles wieder zusammen gebaut außer eben dieser blöde kolbenschieber!!!! ich schaffs einfach nich den bowdenzug mit der feder dran in den kolbenschieber zu bekommen (also durch dieses loch da durch)!!! wollt mal fragen ob ihr da zufällig nen tollen trick habt mit dem es einfacher geht??? danke vorab!!!

    grüüüüüüße tobsen

  2. #2
    Tankentroster Avatar von coffy
    Registriert seit
    23.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    238

    Standard

    Eigentlich geht das recht leicht, Bowdenzug in die Handnehmen, Kappe drauf, Feder drauf mit zwei Fingern die Feder in die Kappe gedrückt und den Kolbenschieber "drauf stecken" und einhängen. Die Finger langsam lösen und einbauen.

    Ich find das klapt recht gut, habe zum Anfang aber bestimmt auch länger gebraucht, wenn man es ein paar mal gemacht hat klapt es ganz leicht.

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    153

    Standard

    Mit einer Gabel die Feder runterdrücken! Damit geht das ganze einfach!
    Und nicht vergessen, den Bowdenzug am Gasgriff auf ganz locker stellen.

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Ich habe an der einen Seite der Feder (die ich immer zum Gasschieber einlege) ein Stückchen weggeknipst, so dass die da keinen geschlossenen Ring mehr an dem Ende bildet. Sonst war das immer elend eng an dem Loch, welches einfach von der Feder versperrt wurde. Dann braucht man eigentlich nur noch, wie angesprochen, die Feder mit einer Gabel oder so was am Aufsetzen im Kolbenschieber hindern, aber gar nicht so, dass man sie komplett abfängt. Ein kleines Stück reicht. Übung macht auch hier den Meister, dann geht das dann sogar ohne Gabel, nur mit den Fingern.
    MfG
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    05.05.2010
    Beiträge
    26

    Standard

    ok geht klar dann werd ich das mal so versuchen!!! danke für die vielen tipps ;-)

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Mir ging es vor einiger Zeit ähnlich wie dir. Aber der Trick mit der Gabel ist gut, erfordert allerdings auch n bissl Übung. Aber du schaffst das schon!

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    05.05.2010
    Beiträge
    26

    Standard

    wär es besser den kompletten bowdenzug am gasgriff auszuhängen oder langt des ihn locker zu drehen??

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Verkürzung der Außenhülle, durch Einstellung in der Nähe des Gasgriffes, reicht.

    Gruß
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.07.2010
    Beiträge
    59

    Standard

    Mir ist der Bowdenzug rausgerutscht und jetzt wenn ich in wieder einhänge alles zuammen baue und dann gasgebe rutscht der Bowdenzug wieder raus. Was mach ich da falsch? Gruß

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Unten im Kolbenschieber, dort wo der Gaszug eingehängt wird, ist ein "Langloch". Auf der einen Seite ist der Schlitz breiter, damit das Tönnchen am Ende des Bowdenzuges durchgesteckt werden kann. An der anderen Seite ist der Schlitz schmaler, damit das Tönnchen nicht mehr durchrutschen kann. Du musst nach dem Einfädeln das Tönnchen zur schmalen Seite schieben, es rastet dann dort ein.

    Peter

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Du musst den Bowdenzug durch das eine Loch schieben, bis die Verdickung komplett durch ist. Dann den Zug zur Seite schieben, bis er in das andere Loch rutscht.


    Da siehst du die beiden Löcher, leider etwas klein.

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.07.2010
    Beiträge
    59

    Standard

    Hab ich auch so gemacht, desshalb hab ich keine Ahnung warum das immer wieder rausrutscht. Wierum muss dass Plättchen in die Kerben von der Düsennadel eingehängt werden?

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    DAS BUCH Seite 86, Bild 99 ist Dein Freund!
    Oben oder unten bei den Plättchen ist egal.


    Wenn der Zug immer wieder rausrutscht, dann könnte der Kolbenschieber an dieser Stelle im Popöchen sein.

    Peter

  14. #14
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.07.2010
    Beiträge
    59

    Standard

    Danke! Habs geschafft.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Passt der Kolbenschieber ?
    Von Hairbert im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2009, 16:27
  2. Kolbenschieber MZA
    Von Kle-Ma im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 15:42

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.