+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 65

Thema: Gasdrehgriff wie festmachen?


  1. #17
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Man muss ja nicht gleich die ganze Liste von vorne bis hinten durchbasteln ... zwischendurch darf man auch mal probefahren und schauen, ob's jetzt wieder gut (oder auch nur gut genug) ist

  2. #18
    Tankentroster Avatar von sasquotschi
    Registriert seit
    22.11.2008
    Ort
    Münster
    Beiträge
    133

    Standard

    Meine Schwalbe ist bisher 12000km gelaufen. Da sollte der Motor doch noch i.O. sein.
    Jedenfalls hab ichs grad nochmal probiert ohne gasgeben beim starten. und siehe da sie schnurrte wieder schön :)
    Aber dann nach ein paar runden ummen block ist sie mir wieder (wegen zu wenig Gasgeben im leerlauf) abgesoffen. danach ging sie dann wieder nicht an. auch mit choke nicht.

  3. #19
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Wenn sie im Leerlauf absäuft und dafür mit auffallend wenig Choke anspringt, hast du eben zu fettes Leerlaufgemisch.

  4. #20
    Tankentroster Avatar von sasquotschi
    Registriert seit
    22.11.2008
    Ort
    Münster
    Beiträge
    133

    Standard

    Sie sprang aber dann eben gar nich mehr an auch mit Choke nicht. davor isse bestimmt 20minuten einwandfrei gelaufen. Dasselbe hatte ich gestern auch schon.
    zu fettes leerlaufgemisch bedeutet was? =)

  5. #21
    Tankentroster Avatar von sasquotschi
    Registriert seit
    22.11.2008
    Ort
    Münster
    Beiträge
    133

    Standard

    Achja und was mit noch einfällt:
    Habe am Samstag einen neuen Bowdenzug für den Starter eingebaut.
    Muss da dann vlt noch irgendwas eingestellt werden?

  6. #22
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    zu fett heißt: Zuviel spit und zu wenig Luft. Das wird an der Schraube am Vergaser einegstellt die waagerecht raus guckt. schraube rein= fetter, schraube raus= magerer.
    Allerdings hört sich dein Problem eher nach Wärmeproblem an.
    Da hilft eigentlich nur Unterbrecher, Kondensator, Zündkerze und STecker wechseln. Wenn du das gemacht hast, ist deine Zündung gleichzeitig überholt und du hast für die nächsten Kilometer Ruhe.


    Hier steht geschrieben wie man den Kondensator wechselt. Danach die Zündung sauber einstellen und den Vergaser hier nach einstellen.

    Dann sollte der Vogel wieder schnurren...oder so ähnlich...

  7. #23
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Kraftstoff-Luft-Gemisch zündet nur, wenn die Mischung stimmt ... wobei das zählt, was im Brennraum ankommt. "Fett" heißt mehr Kraftstoff in der Luft, "mager" weniger.

    Im kalten Motor kondensiert nun aber Kraftstoff auf dem Weg dorthin an den kalten Metallwänden. Deswegen braucht man in dieser Situation eine Überfettung - der Vergaser steuert wesentlich mehr Kraftstoff in die Luft ein, damit ein noch zündfähiges Gemisch im Brennraum ankommt, obwohl so einiges an den Metallwänden im Ansaugweg hängenbleibt.

    Der warme Motor braucht das nicht mehr - das Gemisch kommt im Motor so an, wie's der Vergaser gemischt hat.

    Nun kann man mit Starterklappe (Auto) oder Startvergaser (Moped) nur in Richtung "fett" beeinflussen. Deswegen muss der Haupt-Vergaser so eingestellt sein, dass er das magere Gemisch für den heißen Motor liefert - und die Kältesymptome gleicht der Benutzer am Starter-Hebelchen aus.

    Leider stellen viele Unkundige den Vergaser so ein, "dass es halt schön anspringt", freuen sich darüber, dass sie sogar im Winter nie den Choke brauchen ... und fahren dann den warmem Motor mit schön fett blaugrauer Abgaswolke - oder halt gar nicht mehr, so wie du grade.

  8. #24
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Übrigens: Ob sich's um das berüchtigte elektrische "Wärmeproblem" handelt, findet man sehr schnell mit einer Dose Kältespray raus.

    Das ist Standardprozedur fürs elektrische Handwerk - aufwärmen bis der Fehler auftritt, dann jedes verdächtige Bauteil einzeln "kaltmachen" und schauen ob's dann wieder geht.

    Noch viel schneller geht's, wenn du im "geht nicht mehr"-Zustand mal schaust, ob das Ding einen Zündfunken hat.

  9. #25
    Tankentroster Avatar von sasquotschi
    Registriert seit
    22.11.2008
    Ort
    Münster
    Beiträge
    133

    Standard

    also ist es korrekt wenn ich der beschreibung für die vergaser einstellung entnehme, dass es gar nicht korrekt ist, wenn die schwalbe im leerlauf ohne gasgeben einfach ausgeht und der vergaser somit falsch eingestellt ist?

  10. #26
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    Jap! Die sollte da eigentlich ruhig vor sich hin tuckern. :)

    Du kannst natürlich das Wärmeproblem 20x mal provozieren und dann mit Kältespray usw....

    aber wenn du das Wochenende noch was besseeres vor hast, tausch einfach die par Teile für unter 10 Euro aus und du hast Ruhe. Im Endeffekt isses dann wurscht, welcher Cent-Artikel das Problem nun verursacht hat... :wink:

  11. #27
    Tankentroster Avatar von sasquotschi
    Registriert seit
    22.11.2008
    Ort
    Münster
    Beiträge
    133

    Standard

    gut dann werd ich mich die Woche mal ranbegeben. meitn ihr ein blutiger anfänger wie ich es bin kann das hinbekommen?
    Woher bekomme ich folgende werkzeuge?
    Ölfilterband, />Polradabzieher, Köner

    vielen dank für all eure hilfen :)

  12. #28
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    im einschlägigen Versandhandel. Statt nem Ölfilterband tuts auch ein alter Ledergürtel. Und als Körner kannst du auch nen alten spitzen Kreuzschraubendreher mißbrauchen. Nur den Polradabzieher brauchste auf jeden Fall.

    Und mit den Beschreibungen hier im Nest kriegste das schon hin. Zur Not einfach noch mal nachfragen!

  13. #29
    Tankentroster Avatar von sasquotschi
    Registriert seit
    22.11.2008
    Ort
    Münster
    Beiträge
    133

    Standard

    Mhh jetzt hab ich mir vorhin mal ausführlich die Vergaser-Einstell-Anleitung
    http://home.arcor.de/profsimmi/simso...er.htm#dat16n1
    und im Buch von E. Werner durchgelesen. klingt ja gar nicht so schwer nur als es dann an die praxis ging:
    Schwalbe angeschmissen, Kolbenschieberanschlagschraube kleines Stück reingedreht. Dann abgewartet ob der Motor anbleibt ohne Gaszugeben. Tat er nciht. also kurz vorm ausgehen bissl gas gegeben dann die schraube weiter rein.. und das Prozedere von vorn.
    Aber ich habe es nicht geschafft den Motor nur mit der Einstellugn der Kolbenschieberanschlagschraube am Laufen zu halten.
    Ohne Gas geht er einfach aus.. :/

  14. #30
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Einstellen alleine hilft ja auch nicht unbedingt ...

    Erstmal stellst du korrekte Bedingungen her, damit der Vergaser überhaupt geordnet ein Gemisch herstellen kann. Als erstes reinigst du natürlich den Vergaser selbst; wenn er schonmal heraußen ist, Schwimmer kontrollieren (der wird auch mal undicht) und einstellen. Die Nebenluftkanäle nicht vergessen. Pusteprobe (aber nicht reinsabbern!): Dichtet der Gummistopfen im Startvergaser diesen wirklich ab, wenn der Starterhebel ganz zu ist? Ist da überhaupt ein Gummistopfen?

    Nebenbei auch den Rest des Luftwegs mal anschauen: Aus welchem Jahrhundert ist der Luftfilter? Ist der Luftberuhigungskasten unter dem Tank mal ausgeleert worden? Sind die Luftschläuche und der Gummibalg vor dem Vergaser alle dicht? Ist der Flansch hinter dem Vergaser dicht?

    Zweitens: Motor richtig gut warmfahren - und wenn du bei dem Wetter länger als anderthalb oder zwei Minuten dran rumgeschraubt hast, gleich noch eine Runde fahren.

  15. #31
    Tankentroster Avatar von sasquotschi
    Registriert seit
    22.11.2008
    Ort
    Münster
    Beiträge
    133

    Standard

    nagut - fürchte dann gehts morgen ans eingemachte ^^

  16. #32
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Na dann viel Spaß ... es lohnt sich aber auch. Man mag manchmal gar nicht glauben, wie schön diese Motoren tatsächlich laufen können, wenn sie mal wirklich passend gefüttert werden, nicht nur pimaldaumen irgendwie so dass es halt läuft

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seitengepäckträgergummi festmachen?
    Von joker317 im Forum Smalltalk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.09.2006, 14:59
  2. Gasgriff festmachen
    Von simking im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2004, 16:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.