+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Gasdrehgriff bei KR 51/2


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    34

    Standard Gasdrehgriff bei KR 51/2

    Nachdem ich das erste mal auf nem richtigen Motorrad gessesn hab hab ich mal gesehen, dass sich so ein drehgriff auch von alleine wieder zurückstellt, warum tut der das bei mir nicht? Der Zug iss neu, aber ich werd nur langsamer wenn ich den griff nach vorne drehe (nein, es liegt nit an nem verknoteten zug)

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Ein Schwalbentypischen "Problem" . Da gewöhnt man sich drann.
    Ansonsten benutz die Suche da gibt einige Themen zu.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Den Gasdrehgriff und Führungsbahn des Gasschiebers regelmäßig und satt mit MoS²-haltigem Fett schmieren, den Gasbowdenzug immer gut ölen und darauf achten, dass links neben dem Gasdrehgriff diese ganz dünne Anlaufscheibe aus gehärtetem Stahl mit der Nase verbaut und diese auch gut gefettet ist. Dadurch kann sich der Griff beim Drehen nicht ins Aluklemmstück einarbeiten und klemmt nicht. Dann geht der Gasdrehgriff auch oft von alleine zurück. Jedenfalls bewegt er sich dann spielend leicht.
    Manchmal hilft auch schon ein Tropfen Öl zwischen Gummigriff und Aluklemmstück, wenn dort kein Spiel vorhanden ist, weil der Griffgummi zu weit links sitzt.

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    34

    Standard

    ich hab bei mir noch keine anlaufscheibe gefunden, könnte 'n grund sein. Gut gefettet isses eigentlcih auch. Aber isses normal dass ich den griff durch eine falsche bewegung aus der schiene heben kann?

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Nö, wenn richtig eingestellt ist nicht. Hast du das Distanzstück aus schwarzem Plastik rechts zum Blinker hin?

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    34

    Standard

    ja, aba ich hab trotzdem sehr viel spiel

  7. #7
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Dann schraub die Lenkerschale ab, lockere das gesamte rechte Klemmstück (dort wo der Bremshebel dran ist) und schieb das Teil im Ganzen etwas nach rechts. Vorher aber das Lenkerrohr an der Stelle entfetten wo du es hinschiebst, sonst kannst du es wegen dem Fett nicht mehr richtig festklemmen. Dann lockerst und schiebst du auch das linke Klemmstück (Kupplungshebel) im Ganzen etwas nach rechts, damit die Lenkerschale auch wieder gut draufpasst.

    Wenn du die Anlaufscheibe nicht zwischen Gasgriff und Klemmstück drin hast, dann ist das schlecht. Aber guck nur nochmal genau ins Klemmstück rein. Manchmal übersieht man die nämlich einfach, besonders wenn man garnicht weiß, dass da eine rein muß.

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    34

    Standard

    klasse, danke ich werds probieren

  9. #9
    Zündkerzenwechsler Avatar von se_ge_pa
    Registriert seit
    02.12.2007
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    31

    Standard

    Habe das Problem bei mir auch, dass ich den Nutenstein, in dem der Gaszug hängt, aushake, wenn ich den Gasgriff zu sehr zurückdrehe.

    Anlaufscheibe ist drin, lediglich die Feder fehlt (noch). Kann mir allerdings nicht vorstellen, dass die Feder dazu führt, dass sich der Nutenstein aushakt? Das "richtige Einstellen" mit Verschieben des Klemmstückes habe ich auch schon mehrmals probiert - so richtig hilfts nicht. Woran kanns liegen?

  10. #10
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Vielleicht ist bei dir irgendwas verschlissen oder ausgeleiert. Führungsbahn am Lenkerrohr, Schieber, Spirale im Griffrohr... ? Bau einfach mal alles auseinander, maches sauber und schau jedes Teil einzeln und genau nach. Im Zweifel kannst du dir die Teile dann neu als Ersatzteile kaufen. Die werden von manchen MZA-Händlern als Komplett-Set angeboten.

  11. #11
    Tankentroster Avatar von eltrash
    Registriert seit
    11.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    130

    Standard

    sorry, dass ich den Thread nochmal aus der Versenkung heraushole.
    Weiß jemand, wo ich so eine Anlaufscheibe herbekomme. Ich habe nämlich auch das Problem, dass das Gummi vom Gasgriff am Klemmstück reibt... und Gummi auf Alu bremst ziemlich.

    Also ich suche Position 44 auf der Teileliste. Ich kenne leider den genauen Namen des Teils nicht und kann deshalb schlecht danach suchen.

    Danke für Eure Hilfe!
    Angehängte Grafiken
    http://dl.dropbox.com/u/4905945/SchwalbeMZ_forumsig.jpg

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Moin,

    "let me google that for you !"

    Schwalbenklinik - Anlaufscheibe Gasdrehgriff KR51/1, KR51/2, SR4-

    Grüße
    Gerhard

    ...und ich glaube nicht, dass die Scheibe Dein Problem löst.

    Kauf' Dir einen neuen Gummi und setze ihn so auf das Rohr, dass es nicht mehr reibt.

    Die Scheibe soll die Reibung Rohr-Klemmstück vermindern.
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  13. #13
    Tankentroster Avatar von eltrash
    Registriert seit
    11.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    130

    Standard

    danke für den Link.

    Der Gummi ist so gut wie neu und nach rechts und links hat der Griff gut einen halben Millimeter Spiel. Dann muss ich wohl den Gummi auf dem Gasgriffrohr ein Stück nach rechts verschieben, damit links das Rohr ein Stück weiter ins Klemmstück hineinragt. Ich hoffe, da kommt ein Anschlag...und dafür ist die Scheibe, aha!

    Ich dachte immer, die Scheibe sitzt zwischen Gummi und Klemmstück, aber so wie es aussieht, sitzt sie unsichtbar unter dem Klemmstück am Griffrohr, oder?

    Jetzt liegt wie gesagt der Gummi am Klemmstück an, wenn ich Gas gebe. Dazu kommt ja auch nach, dass es den Griff nach konstruktionsbedingt links zieht, wenn man Gas gibt.
    http://dl.dropbox.com/u/4905945/SchwalbeMZ_forumsig.jpg

  14. #14
    Tankentroster Avatar von eltrash
    Registriert seit
    11.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    130

    Standard

    sorry, dass ich den Thread nochmal ausgrabe. Aber ich bräuchte nochmal so eine Anlaufscheibe für den Gasdrehgriff. Die alte Quelle ist mittlerweile leider versiegt. Hat jemand noch eine Idee, wo man die Scheibe noch bestellen kann?
    Danke für Eure Hilfe
    Grüße
    http://dl.dropbox.com/u/4905945/SchwalbeMZ_forumsig.jpg

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Moin,

    Guck mal hier DER Simsonteile-Shop ich nehme mal an das damit die Anlaufscheibe gemeint ist.

    mfg Gert

  16. #16
    Tankentroster Avatar von eltrash
    Registriert seit
    11.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    130

    Standard

    Ja Danke, das scheint sie zu sein, Teil 44 passt auch mit der Zeichnung überein. Aber für 14 EUR inkl. Mindermengenzuschlag und Versand ganz schön teuer.
    http://dl.dropbox.com/u/4905945/SchwalbeMZ_forumsig.jpg

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gasdrehgriff Kr/51
    Von ulli41 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.12.2010, 19:51
  2. Gasdrehgriff
    Von Ozzy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.02.2007, 19:40
  3. Gasdrehgriff
    Von bonnberliner im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.08.2005, 16:49

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.