+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: gasgriff klemmt! - ich will kein tempomat!


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von fangfee
    Registriert seit
    19.11.2007
    Ort
    aachen
    Beiträge
    26

    Standard gasgriff klemmt! - ich will kein tempomat!

    guten morgen, - ich bin's mal wieder.
    ich habe ein mittelschweres problem: nachdem ich einen neuen gasdrehgriff bei meiner kr51/1K montiert habe, weil der alte sich ständig aus der Führung gedreht hat, lässt sich dieser wie ein "tempomat" einstellen! das heißt, er dreht sich nach loslassen nicht wieder selbstständig zurück, sonder bleibt auf seiner position. - schon sehr unangenehm!
    diese kleine madenschraube an der unterseite des griffes ist glaube ich das problem, oder? die ist aber an sich auch ein problem, weil diese so weich ist, dass sich der schlitz schon annähernt aufgelöst hat. und ehrlichgesagt weiß ich auch nicht wirklich, wie ich die richtig einstellen muss!
    bin dankbar um jeden tipp...
    lieben gruß aus aachen,
    fangfee X(

  2. #2
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    hallo,
    mit der schraube kannst einen kleinnen blechstreifen gegen den gasgriff drücken, sollte er dir zu locker sein
    naja ich fand das ding noch nie sinnig, da ein simson gas immer recht schwer geht. also schraube einfach locker drehen.

    ansonsten wird dein gasgriff nicht wirklich zurückschnappen.
    leichtgängig wird er mit viel fett. nicht sparen! schlitten, schnecke usw alles schön satt einschmieren. den bowdenzug auch mal ölen. dann könnte sich der griff durch die vibrationen des 1ser motors doch freiwillig zurückbewegen ;-)

    mfg
    Lebowski

  3. #3
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Genau!
    Wer gut schmiert, der gut fährt. :)
    Hol dir also ein Faß Graphitfett oder welches mit MoS² und pack das Zeuch zwischen Griff, Schlitten und Lenker auf die Gleitbahn.
    Guck vorher aber nach, ob nicht irgendwo ein Grat dran hängt oder was verbogen ist.

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Der eingebaute Tempomat war doch Serinzustand, das hatte sonst keiner zu bieten
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  5. #5
    Zündkerzenwechsler Avatar von fangfee
    Registriert seit
    19.11.2007
    Ort
    aachen
    Beiträge
    26

    Standard

    dank 'euch schon mal für die tipps!

    ja, ich habe auch schon alles gefettet und geschmiert, dass es nur so suppt! das hat auch ein bischen was gebracht, aber nicht wirklich viel!
    was ist denn, wenn ich diese schraube und das klemmbelech rausnehme? - das war nämlich bei dem alten griff schon gar nicht mehr dran!
    aber ich habe vermutet, dass daher auch der griff "überdrehen" konnte!? oder ist da völliger stuss?

    em ef ge von fangfee

  6. #6
    Zündkerzenwechsler Avatar von schnipper
    Registriert seit
    31.01.2007
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    37

    Standard

    Also ich finde die "Tempomatfunktion" toll !
    Meine Kumpels mit ihren Plastikrollern können nicht freihändig gasgeben

    Finds echt viel angenehmer so, als den Griff andauernd festhalten zu müssen :wink:

  7. #7
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von schnipper
    ... freihändig gasgeben ...
    Was machst du denn mit deinen Händen während du Schwalbe fährst?
    Mit der einen Hand popeln und mit der anderen die Eier kraulen oder was? Oder läutest du mit beiden Händen die Glocken und ziehst mehrmals täglich am Seil? Hat dir das euer Pfarrer so beigebracht?
    Mit dem Burschen muß ich mal ein ernstes Wörtchen reden. Name! Adresse! Aber zacki zacki!

  8. #8
    Zündkerzenwechsler Avatar von fangfee
    Registriert seit
    19.11.2007
    Ort
    aachen
    Beiträge
    26

    Standard

    ähm, tschuldigung, dass ich eure kreativen, haptischen analysen störe! (-kommt analyse vielleicht von "anal"? anderes thema aber auch ne gute frage, oder?)
    also, kann mir jemand nochmal sagen, ob das irgendwelche negativen auswirkungen (z.b. überdrehen des gasgiffes) hat, wenn ich diese schschschschsch......öne madenschraube einfach weg lasse?!?

    mfg fangfee

  9. #9
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Zitat Zitat von fangfee
    negativen auswirkungen
    -> nein <-

  10. #10
    Zündkerzenwechsler Avatar von fangfee
    Registriert seit
    19.11.2007
    Ort
    aachen
    Beiträge
    26

    Standard

    danke!

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von Bip84
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    76

    Standard

    ...noch ein Tip zur Ergänzung:

    Ich hab bei mir auch das Problem gehabt. Alles schön gefettet, entgratet, geölt aber trotzdem ging der Griff recht schwer. Was aber auch noch beachtet werden sollte ist, dass die Lenkeramatur, an der der Bremshebel befestigt ist, auch einen Druck auf den Gasgriff ausübt und den Griff zwischen Amatur und Distanzstück zum Blinker "einklemmt".
    Deshalb die Befestigungsschraube von BEIDEN Griffamaturen lösen (da sie durch das Lenkerblech verbunden sind, können beide nur zusammen verschoben werden). Am besten ist es, wenn man zu zweit ist. Einer sollte dann beide Klemmstücke in Fahrtrichtung so weit wie möglich nach links drücken und der andere die Schrauben wieder fest ziehen.
    Durch den linken Griffgummi lassen sich die Klemmstücke zwar nur minimal verschieben, aber bei mir hat es zu einer deutlichen Verbesserung geführt. Er schnappt zwar immernoch nicht blitzschnell von alleine zurück aber im Vergleich zu anderen Schwalben, bei denen ich testen konnte ist es erheblich besser. Ich würde sagen, dass man ihn jetzt mit ein bisschen gut zureden und lieb anschauen in die Ausgangsposition bekommt

  12. #12
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    ja das stimmt es kann da am gasgriff recht eng zugehen. so das sich der griffgummi an der amatur einklemmt und da langschrabt.

    ich hab an den wulst vom griffgummi einfach nen mm abgeschnitten (brotmesser geht sehr gut ;-) ) so hat man da auch genug luft und nix reibt sich da mehr.

    mfg
    lebowski

  13. #13
    Zündkerzenwechsler Avatar von sonni
    Registriert seit
    12.03.2008
    Ort
    Thüringen/Eichsfeld
    Beiträge
    27

    Standard

    Hab das ähnlich bei mir.
    Naja, man gewöhnt sich dran. Bei mir ist alles dreimal gefettet, und es dreht nicht besser. Is schon mal ganz angenehm, iwas zurechtrücken zu können, ohne Gasverlust.
    ...und seien es nur die Glocken :)

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.04.2008
    Beiträge
    10

    Standard

    hallo,

    ich wollt mich einfach mal hier mit einklinken und keinen extra Thread aufmachen.
    Ich habe eine KR51/1 K und ein ähnliches Problem. Nachdem ich meine Schwalbe sanft ausm Winterschlaf geweckt habe und viel Schweiß ins anlassen gesteckt habe, bin ich fast vom Sitz gefallen, denn Erna ist durchgedreht.
    Das soll heißen, wenn ich sie anlasse, gibt es nur noch Gas und nix anderes, ich kann den Gasgriff drehen wie ich will, es passiert nichts...nur geheule (Frauen!)
    Ich bin nicht grad handwerklich geschickt und hab bisher das meiste von der Werkstatt machen lassen, aber so komm ich da gar nicht hin. Kann mir jemand erklären wie ich das wieder hinbekomme?

    Vielen Dank!

  15. #15
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    dein gasschieber hängt. dat is das dingen wo unten das ende vom gasbowdenzug angetüdeld ist. es wird die standgasschraube am vergaser zu weit drin sein.

  16. #16
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin Marty, willkommen im Nest !

    Da wird wohl der Kolbenschieber im Vergaser haken bzw. falsch eingesetzt worden sein. Dreh erstmal die Kolbenschieberanschlagschraube (Standgas) ein wenig heraus.

    Hilft das nicht, muß der Kolbenschieber heraus. Dazu den großen Deckel vom Vergaseroberteil losdrehen, Kolbenschieber mit dem Gasbowdenzug heraus ziehen und richtig (mit der Nut zur Kolbenschieberanschlagschraube) so einsetzen, dass er ganz hineinrutscht.

    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gasgriff klemmt und ich finde keinen Fehler !!!
    Von Kaddi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.05.2006, 21:23
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.08.2004, 00:23

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.