+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 22

Thema: Gaszug blockert + Ölige Flüssigkeit auf Motor (KR 51/2)


  1. #1

    Registriert seit
    12.05.2014
    Beiträge
    7

    Icon Confused Gaszug blockert + Ölige Flüssigkeit auf Motor (KR 51/2)

    Liebe Schwarmintelligenz,

    ich bin frisch mit meiner KR51/2 hier im Nest gelandet. Grüße in die Runde!

    Wie ihr im Titel lesen könnt, habe ich leider auch ein Problem im Gepäck. Ich konnte auf dem Weg zur Arbeit den Gaszug, nachdem er erst schwer ging, nicht mehr benutzen. Er blockierte.
    Weil bei den Versuchen, den Griff zu drehen, Spannung auf den Zug kam, wie ich unter dem Lenker am Bowdenzug fühlen konnte, habe ich den Tunnel abgenommen und Öl auf dem Motor bemerkt. Eine nicht unerhebliche Pfütze steht.

    Was ist passiert und was kann ich akut machen? Wie kann ich euch weitere Infos geben, damit ihr mir helfen könnt?

    Bin blutiger Anfänger im Simson-Business, aber gewillt zu lernen. In anderen Beiträgen habe ich bereits gelesen, dass ich mir den Kolbenschieber ansehen soll. Wo finde ich den und was muss ich da machen? Welches Öl muss ich besorgen, und wo einfüllen?

    Bin gerade bei der Arbeit und würde das Schätzchen gerne nach hause schaffen.

    Besten Dank schonmal an dieser Stelle für eure Zeit!
    Klaus

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Hallo Klaus,
    herzlich Willkommen im Nest.
    Die Pfütze auf dem Motorblock rührt daher, dass entweder a ) der Vergaserwannendichtgummi nicht mehr taugt und ausgewechselt werden muss, oder b) der Benzin aus dem Überlauf des Vergasers läuft, oder c) der Nippel, auf dem der Benzinschlauch am Vergaser sitzt nicht mehr dichtet.

    Die Ursachen für den Vergaserüberlauf sind in der Funktion des Schwimmers oder des Nadelventils zu suchen.
    Suche 'mal im Wiki nach der Senfglasmethode. Die erklärt neben der Einstellung des Schwimmers auch dessen Wirkungsweise und die Funktion des Schwimmernadelventils.
    Der Kolbenschieber sitzt im Vergaser. An ihm ist der Gasbowdenzug befestigt. Der Kolbenschieber regelt den Luftdurchlass im Vergaser und hebt und senkt gleichzeitig die Teillastnadel, die im Übergangsbereich die Benzinmenge steuert, die dem Gemisch zugeführt wird.
    Wenn der Bowdenzug hängt, liegt es entweder daran, dass die Schnecke in der Innenwandung des Gasgriffes nicht mehr sauber den Schieber im Lenker mitnimmt ( siehe [HILFREICH] Gasgriff montieren )
    oder der Bowdenzug ausgefranst ist und in der Hülle blockiert. Wenn der Kolbenschieber im Vergaser blockiert ist, liegt es meist daran, dass entweder a) die Gasschieberanschlagschraube am Vergaser zu weit hineingedreht wurde, oder b) Der Gasschieber ( mit der Teillastnadel ) verkantet in den Vergaser eingeführt wurde.

    So, nun hast Du schon einmal ein paar Dinge, die Du überprüfen kannst.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von xMighty777
    Registriert seit
    04.05.2014
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    48

    Standard

    Guten Morgen Klaus,
    was genau da Sache ist kann ich dir da noch nicht sagen.
    Allerdings solltest du wirklich mal den Kolbenschieber herausnehmen und dir mal anschauen ob dieser irgendwo klemmt oder ähnliches.
    Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du den BVF Vergaser 16n1-12 drin hast.
    Der Kolbenschieber hängt so gesehen am Gasbowdenzug im Vergaser (bewegt die Teillastnadel, die für die Spritzufuhr zuständig ist nach oben und unten), das heißt dort wo der Gasbowdenzug in den Vergaser mündet hast du einen relativ großen Drehverschluss, diesen drehst du einfach mal ab und dann solltest du das TN-Gehäuse samt Teillastnadel in der Hand haben, falls der Schieber schon beim abnehmen klemmen sollte einfach mal die schrägstehende Luftgemischschraube nach außen drehen.
    „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“

  4. #4

    Registriert seit
    12.05.2014
    Beiträge
    7

    Standard

    Klasse. Danke für die schnelle Hilfe!

    Ich schau mir das gleich mal an an schick eventuell noch einmal Fotos. Ich glaube nämlich, dass ich einen neueren Vergaser habe. Kommen bestimmt noch ein paar Detailfragen von mir, wenn das okay ist.

    Grüße
    Klaus

  5. #5
    Zündkerzenwechsler Avatar von xMighty777
    Registriert seit
    04.05.2014
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    48

    Standard

    Mach das, die Vergaserbezeichnung ist üblicher weise links auf höher der Vergaserwannendichtung eingestanzt.
    „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“

  6. #6

    Registriert seit
    12.05.2014
    Beiträge
    7

    Standard

    So, bin zuhause angekommen - ja, auf meinem Hobel.

    Habe vor der Fahrt den Tunnel abgenommen und den Bowdenzug am Vergaser einmal angesehen - dazu den Gummistecker einmal hochgenommen und wieder aufgesetzt. Danach konnte ich zumindest bis nachhause fahren. Anfangs hat der Zug besser funktioniert als je zuvor. Super geflutscht. Am Ende der Fahr zog es sich dann wieder gewohnt schlecht.

    Habe auch gleich Fotos gemacht, auf denen das Öl, das drinnen steht, und der Stecker zu sehen sind.
    IMG_3994.jpg IMG_3993.jpg IMG_3995.jpg
    Kann das auch zu den Problemen beitragen? Der ist ganz schön spröde und mehrfach eingerissen (Bild 3).

    Was die Hinweise von vorhin angeht, checke ich morgen, wenn ich Zeit habe.

    Ich danke euch allen für die Mithilfe. Wenn das Foto-Update noch weitere Tipps (auch warum da Öl steht) hervorbringt, bin ich dankbar.

  7. #7
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zunächst mal haben wir da einen BING-Vergaser, den Du an Deiner Schwalbe nicht fahren darfst.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  8. #8
    Zündkerzenwechsler Avatar von xMighty777
    Registriert seit
    04.05.2014
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    48

    Standard

    Erstens das und zweitens, bist du dir sicher das das Öl aus dem Vergaser suppt?
    Wie ist deine Schwalbe denn auf dem Rückweg gefahren?
    Mal ganz davon abgesehen dass du den Bing nicht fahren darfst würde ich sowieso einen Originalen Bvf empfehlen...
    Wenn dein Gaszug weiterhin verkantet musst du mal schauen ob das am Schieber im Vergaser liegt oder am Bowdenzug selbst.
    „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“

  9. #9

    Registriert seit
    12.05.2014
    Beiträge
    7

    Standard

    Hi Prof,

    ich bin mir zwar recht sicher, dass alle Umbauten vom Vorbesitzer in die ABE gebracht worden sind, aber schau lieber nochmal nach. Danke dir!

  10. #10

    Registriert seit
    12.05.2014
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von xMighty777 Beitrag anzeigen
    Erstens das und zweitens, bist du dir sicher das das Öl aus dem Vergaser suppt?
    Wie ist deine Schwalbe denn auf dem Rückweg gefahren?
    Mal ganz davon abgesehen dass du den Bing nicht fahren darfst würde ich sowieso einen Originalen Bvf empfehlen...
    Wenn dein Gaszug weiterhin verkantet musst du mal schauen ob das am Schieber im Vergaser liegt oder am Bowdenzug selbst.
    Sicher bin ich mir da nicht, nein. Gefahren ist sie super - bis auf den schweren Gaszug am Ende.

  11. #11
    Zündkerzenwechsler Avatar von xMighty777
    Registriert seit
    04.05.2014
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    48

    Standard

    Zitat Zitat von Plimmplamm Beitrag anzeigen
    Sicher bin ich mir da nicht, nein. Gefahren ist sie super - bis auf den schweren Gaszug am Ende.
    Schau nochmal ob das "ölige Zeug" aus dem Vergaser läuft, zum Beispiel Dichtung oder Überlaufdüse.
    Nicht, dass das wo anders herkommt.
    In Puncto Gasbowdenzug wirst du eventuell auch mal den Gasgriff abbauen müssen. (Anltg. oben)
    „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“

  12. #12
    Tankentroster Avatar von macgyver
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    203

    Standard

    Hallo Klaus,

    ich hoffe, dass in den Papieren zu Deiner Schwalbe nicht KR51/2, sondern KR51/1 steht, denn laut Motor und Rahmen ist es eine 1er-Schwalbe. Für diese Schwalbe brauchst Du einen BVF-Vergaser, entweder 16N1-5 oder 16N3-11. (Welcher besser ist sorgt immer wieder für Diskussionen, da findet man auch einige Threads hier im Forum.) Bing müsste von TÜV/Dekra o. ä. eingetragen sein, was natürlich noch keine Garantie dafür ist, dass der dann auch gut läuft. Bevor Du Dich also mit diesem Vergaser weiter rumärgerst, besorg Dir den passenden BVF. Wenn der Bing-Vergaser ansonsten soweit in Ordnung ist, müsstest Du den auch problemlos für ordentliches Geld verkaufen können.

    Frank

    P.S.: Ganz unabhängig vom Vergasertyp fehlt da auch noch die Wärmeisolierung zwischen Zylinder und Vergaser - entweder eine ca. 4mm dicke Kunststoffzwischenlage oder zwei je ca. 2 mm dicke Fiberglasdichtungen.

  13. #13
    Tankentroster Avatar von mordaan
    Registriert seit
    19.04.2014
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    127

    Standard

    Huhu,
    um auch nochmal kurz was zu den Bildern zu sagen: du hast da nen zwangsgekühlten Motor verbaut, was nach meinem Wissensstand bei einer KR51/2 nicht der Fall sein sollte, also am besten mal aufs Typenschild schauen was du da eigentlich hast.

    Gruß,
    Raik

    PS: Den Bingvergaser sauber machen und ab in die Bucht der bringt dir locker 40-50€ ein wohingegen dich nen neuer BvF 16N1-5 da nur 36,50€ incl Versand kostet (hab selber erst vor ner Woche einen bestellt).
    -Made in GDR- -Lieber Rost als Plastik-

  14. #14

    Registriert seit
    12.05.2014
    Beiträge
    7

    Standard

    Absolut: Ist eine 51/1K.

  15. #15
    Zündkerzenwechsler Avatar von xMighty777
    Registriert seit
    04.05.2014
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    48

    Standard

    Ein Typenschild zu tauschen ist kein Ding :P
    „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“

  16. #16
    Tankentroster Avatar von mordaan
    Registriert seit
    19.04.2014
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    127

    Standard

    Zitat Zitat von xMighty777 Beitrag anzeigen
    Ein Typenschild zu tauschen ist kein Ding :P
    ...recht hat er!
    Also am besten noch die im Rahmen selbst eingeschlagene Nummer überprüfen.


    Gruß,
    Raik
    -Made in GDR- -Lieber Rost als Plastik-

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölige Angelegenheit
    Von DuesselSchwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.05.2004, 21:07
  2. ölige sabba
    Von Egon im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.08.2003, 20:12

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.