+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Gebläsekühlung / Fahrtwindkühlung


  1. #1

    Registriert seit
    05.06.2006
    Beiträge
    8

    Standard Gebläsekühlung / Fahrtwindkühlung

    Hallo zusammen,

    ich fahre zur Zeit eine KR 51/2 (fahrtwindgekühlt). An sehr heißen Tagen tritt das Problem auf, dass sie an der Ampel ausgeht und ich sie im heißen Zustand nicht wieder anbekomme. Ich habe mir überlegt, dass dieses Phänomen zum Beispiel durch Dampfblasen im Vergaser auftreten könnte oder durch einen zu heißen Zündkondensator. Ich habe noch nicht geprüft, ob in solchen Momenten der Zündfunke ausbleibt, da ich wie erwähnt meistens an Ampeln stand und das passende Gerät nicht mithatte. Werde ich demnächst mal genauer unter die Lupe nehmen.
    Ich frage mich, warum man ab den 80ern von der Gebläsekühlung abgesehen hat. Sicherlich sind die Motoren der /2 einfacher aufgebaut, sehen sportlicher aus und sind auch noch leistungsstärker durch den Wegfall des Lüfters, aber grundsätzlich ist doch für Fahrten an heißen Tagen, ganz besonders bei Stop - And - Go - Verkehr oder an Bergen die Gebläse- oder Zwangskühlung vorteilhafter, oder irre ich mich da? Bei den zwangsgekühlten Motoren sind die Luftleitbleche um den Zylinder doch auch so angebracht, dass die heiße Luft den Vergaser nicht noch zusätzlich aufwärmt. Bei meinem Schätzchen wird die heiße Kühlluft nach dem Zylinder direkt an den Vergaser geblasen. Ich bezweifel, dass das alles so vorteilhaft ist.
    Ich würde gerne mal eine längere Ausfahrt machen mit der Schwalbe, aber ich stehe der Fahrtwindkühlung wirklich skeptisch gegenüber. Der Motor der /1 macht einen robusteren Eindruck, finde ich. Was sagt ihr dazu?

    Gruß,
    harlix

  2. #2
    Glühbirnenwechsler Avatar von Johnny-Cash
    Registriert seit
    14.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    52

    Standard

    Mumpitz !

    der /1 Motor ist aufgrund seiner Zwangskühlung einfach langsam und kommt nicht so richtig aus dem Quark.

    Kenne so einige mit /2 die auch längere Fahrten machen und da passiert gar nix. Wichtig ist natürlich das Du nicht zu mager fährst !!!

    Desweiteren hätten die Erbauer das sonst wohl nicht als verbessertes Nachfolgermodel geschaffen.

    2 taktigen
    Johnny

    P.S. Zur Not befestige Dir doch einen elektrischen Ventilator, der viel frische Luft zu Deinem Zylinder bläßt.

  3. #3
    Flugschüler Avatar von unleash
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    327

    Standard

    Wenn Deine 2er bei Hitze ausgeht, liegt es zumindest nicht am Konstruktionsprinzip des Motors.

    Die Gebläsekühlung bietet an sich kleinere Zylinderbauform. Mit Einführung größerer Verrippung beim 2er konnte auf die Zwangskühlung, die auch Motorleistung frisst, verzichtet werden. Es gab auch in historischer Zeit verschiedene Vorstellungen, wie ein Motor zu konstruieren sei - so hielten manche Hersteller auf Teufel komm raus an stehenden Ventilen fest - während die Japaner mit ihren OHVs allen davonfuhren. Laufen tun beide Motoren, mit dem 2er wurde jedoch in Hinsicht auf Wartbarkeit, Leistungsausbeute und Zuverlässigkeit ein guter Nachfolger gefunden.

  4. #4

    Registriert seit
    05.06.2006
    Beiträge
    8

    Standard

    thx.

    Das mit dem Ventilator hab ich mir auch achon überlegt, aber nichtmal eine Minute. Wie sieht das denn aus! Außerdem bremst der Propeller den Luftstrom bei hohen Geschwindigkeiten nur ab ;-)

    Ich werde meinen Motor mal zerlegen bzw. die Zündung und mal einen neuen Kondensator und neue Kontakte spendieren, glaube das tut mal not.
    Welche Ursachen könnte es denn nch haben, wenn sie aus geht bei hohen Temperaturen? Mit den Dampfblasen im Vergaser, kommt das vor bei Schwalben?

    Grüße

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Fahrt mal einen langen langen Berg mit dem /2er Motor hoch, sagmer mal im 1. , am besten noch nen Feldweg. Okay werden jetzt manche sagen, ja das ist ja ein Straßenfahrzeug aber es geht ums Prinzip. Wenn man das macht, dann wird jeder /2er Motor irgendwan zu warm, klar er fährt noch aber hat halt kein Dampf mehr, mit nem /1er passiert das nicht.
    Im normalen Straßenverkehr kann man das aber dnek ich mal vernachlässigen, aber grad wenns vielleicht nur ein Waldmopped is oder so, da ist der Gebläsemotor im Vorteil - meine Meinung und Erfahrung.

  6. #6
    Flugschüler Avatar von unleash
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    327

    Standard

    Richtig, Fahrzeug und kein Stationärmotor :wink: . Nur so macht das letztlich Sinn - heißt ja auch "fahrtwindgekühlt". Und irgendwie bekommt man den - im Vergleich zum 1er - mit Vollgas im (Fast)Stand natürlich auch irgendwie überhitzt ...

  7. #7
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Kümmer dich zuerst mal um die Zündung.
    Immer mit dem Einfachsten zuerst anfangen. Wechsel die Zündkerze und bau eine neue Isolator ZM 14x260 (nur die) ein. Dann kauf dir einen neuen Kerzenstecker. Dann sollte das Moped wieder fahren.
    Falls nicht, ein neuer Unterbrecherkontakt kann nicht schaden, eventuell kanns auch die Zündspule sein. Sowohl die Primärspule in der LIMA als auch die große vorn über dem Motor.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Hallo , der fahrtwindgekühlte motor wurde aus spargründen entwickellt ,
    das gebläse des zwanggekühlten motors liegt auf dem polrad , was wohl kaum leistungsverlust bringt , zumindest nicht bei unseren schwalben ,
    der zwangsgekühlte motor hat auf jedenfall vorzüge gegenüber den fahrtwindgekühlten motor ,der motor wird auch bei geringer geschwindigkeit gekühlt und auch im stand , aber es muss peinlicher auf sauberkeit det kühlrippen des zylinders geachtet werden.
    mfg
    deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #9
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    also ich denke das ist einsatzgebiet abhängig...
    wer immer fast nur landstrasse fährt, fährt auch fahrtwindgekühlt gut...!

    wer wie ich oft stadtverkehr und berge zu bewältigen hat fähr gebläsegekühlt besser.

    OT:was mir aber besser am gebläse motor gefällt, ist das er vorne nochmal aufgehängt ist, bringt zwar mehr vibrationen(aber sind wir aus zucker?), stützt ihn meiner meinung(!) nach besser.
    die vibrationen habe ich mit einer gummischeibe und danach eine unterlegscheibe zum befestigen das zylinderkopfes, im rahmen gehalten...

    unter den spiegel kommt noch gummi und dann is das gut!


    TI
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  10. #10
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    14.05.2006
    Ort
    Munster,NDS
    Beiträge
    517

    Standard

    @deutz 40:
    Gebläsekühlung kostet natürlich Leistung, der Luftstrom will ja erzeugt werden. Ob dus glaubst oder nicht, es kostet sogar Leistung bzw mehr Sprit wenn man mitm Auto mit Licht An fährt, da der Generator mehr Leistung erzeugen muss.
    Daher dreht der alte Motor eben etwas träger hoch.

    Ich hatte bis jetzt mit meiner S51 nie Probleme bei Stop-and-Go, auch nicht bei knallender Hitze. Solange die Zündung und der Vergaser in Ordnung sind gibt es da auch keine Probleme mitm Heißstart. Klar, wenn man das Ding in ballender Hitze im 1. mit Vollgas nen Berg hochprügelt, dann kann sie überhitzen. Aber, wer macht sowas schon?!

    Gruß, J-O
    We`re the sultans of swing!

  11. #11
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    ja nätürlich kostet es innergie aber die ist so gering , dases nicht auffällt ,
    die neue generation ist aber auch anders konstruirt ,billiger und auf grund der erfahrung mit dem alten motor reparaturfreudiger und eber 4gang , aber lange nicht sogut wie deralte 4 gang gebläsegekühlt .
    mfg
    deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #12
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Ich denke mal auch, dass das "die alten Motoren kommen nicht in die Gänge" usw. nicht in erster Linie was mit dem Gebläse zu tun hat. Die neuen Motoren haben ja als Hauptmerkmal auch schon ein geändertes Hub/Bohrungsverhältnis, gut ich bin kein Motorenexperte, aber ich kann mir schon vorstellen, dass dies auch was dazu beiträgt. Wartungsfreundlicher sind die neuen Motoren klar, keine Frage, aber wenn so ein alter mal läuft, dann läufter halt auch *g*.

  13. #13
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Klar... der Langhuber erzeugt mechanisch bedingt (größerer Hebelweg) mehr Drehmoment.

    Das Gebläse kostete imho 0,2 PS jedenfals stands irgendwo so..... aber hauptgrund für die andere Motorleistung ist der andere Motor als das Gebläse...

    Und genauso wie die Simsonmotoren vollgasfest sind sind die auch standgasfest

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. 6Volt Gebläsekühlung oder 12Volt Vape Zündung
    Von Reiseschwalbe im Forum Smalltalk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.10.2009, 23:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.