+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 51

Thema: Die Gefahr fährt immer mit!


  1. #33
    Zahnradstoßer Avatar von Chrischan
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin 12347 Neukölln
    Beiträge
    850

    Standard

    mein Beileid

  2. #34
    Flugschüler Avatar von Reiseschwalbe
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Friesland
    Beiträge
    278

    Standard Unfall

    An dieser Stelle kann ich nur mein herzliches Beileid aussprechen! Ich bin total schockiert! Habe immer noch fest daran geglaubt und gehofft, daß der junge Schwalbenfahrer noch gesund wird! Es tut mir unendlich leid!!!
    Liebe Grüße Moni

  3. #35
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.858

    Standard

    auch von mir allerherzlichstes beileid :cry:
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  4. #36
    Tankentroster
    Registriert seit
    27.05.2009
    Ort
    fast BT
    Beiträge
    218

    Standard

    Mein Beileid gilt allen Angehörigen und Freunden.

  5. #37
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    Von mir auch mein Beileid allen Verwandten und Freunden von ihm!
    :cry:

  6. #38
    Flugschüler Avatar von SchwalbenJens
    Registriert seit
    03.08.2009
    Ort
    Friesland
    Beiträge
    320

    Standard

    Zitat Zitat von adxalf
    Von mir auch mein Beileid allen Verwandten und Freunden von ihm!
    :cry:
    Ich schließe mich dem vollkommen an!

  7. #39
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Habe es leider erst jetzt gesehen...

    auch von mir mein allerherzlichstes Beileid...

  8. #40
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Hier nochmal ein Nachtrag zum Unfall:
    Heute war die Verhandlung gegen die Unfallverusacherin wegen fahrlässiger Tötung.
    Laut Gutachten und Urteil war sie in vollem Maße Schuld, Ronny hätte absolut nichts tun können um den Unfall zu verhindern.
    Das Moped war in einwandfreiem Zustand, vor allem das Licht war nachweislich in ordnungsgemäßem Zustand.
    Die Sicht der Fahrerin war nicht eingeschränkt, sie muss wohl einfach ohne zu schauen abgebogen sein. Die Geschwindigkeit von ihr war, mit 70 innerorts, überhöht, was aber nicht ursächlich für den Unfall war.

    Wollt ich nur noch los werden.

    Und für die es interessiert: Das Strafmaß beträgt 6 Monate auf Bewährung und 2 Monate Fahrverbot, außerdem 500 Euro Geldbuße an eine gemeinnützige Vereinigung.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  9. #41
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Dieses Strafmaß ist außerordentlich hart - aber nur für den gesunden Menschenverstand. Unglaublich !!!

    Schaltzentrale (traurig, fassungslos und wütend!)

  10. #42
    Flugschüler Avatar von Reiseschwalbe
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Friesland
    Beiträge
    278

    Standard

    Hallo, Froschmaster!

    Das kann doch wohl nicht wahr sein! Ein junger Mensch muß sterben, weil diese dumme Kuh keine Augen im Kopf hat und einfach abbiegt, ohne zu schauen!
    Dafür bekommt sie 6 Monate auf Bewährung und zwei Monate Fahrverbot und 500 Euro Strafe! Da frage ich mich wirklich,
    " wo bleibt da die Gerechtigkeit " ?
    Ist denn heute ein Menschenleben gar nichts mehr wert?

    Liebe Grüße Moni
    SIMSON..............................was sonst??

  11. #43
    Zündkerzenwechsler Avatar von Farina
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    35

    Standard

    Dafür, dass die Fahrerin die alleinschuld trägt finde ich 6 Monate Bewährung auch etwas lächerlich. Auch die 500€ an die Gemeinde helfen da nicht. Manche bauen keinen unfall und müssen, weil sie betrunken sind, den Führerschein abgeben. Natürlich ist das in Ordnung(das mit dme Führerschein abgeben), aber im Vergleich dazu ist "Totschlag" was wesentlich schlimmeres, und da nur 2 Monate Fahrverbot zu geben, ist echt zu wenig!

    Aber trotzdem finde ich es positiv, dass sie die Alleinschuld hat. Meist ist es bei Mopeds/Motorrädern so, dass der Fahrer zumindest ne Teilschuld bekommt, weil er sich ja der Gefahr bewusst ist, wenn er sich auf ein Zweirad begibt- so ein schwachsinn. Das sind genauso Straßenverkehrsteilnehmer wie jeder andere, und auch auf die kann und soll Rücksicht genommen werden und gleich behandelt werden!
    Was ist ein Vergaser? XD

  12. #44
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Ich wäre vorsichtig der Autofahrerin einen Totschlag zu unterstellen. Der Vorsatz dürfte bei dieser ganzen, und meiner Meinung nach sehr tragischen Angelegenheit, nicht vorliegen. Es handelt sich allenfalls um fahrlässige Tötung.
    Was dort passiert ist möchte ich nicht er- oder durchleben müssen. Dennoch sollte man bedenken, dass zu der Strafe noch die Tatsache hinzukommt, dass die Fahrerin ihr Leben lang mit dieser Schuld wird leben müssen. Ich kenne weder Verunfallten noch Unfallverursacherin, aber ich unterstelle ihr mal keine böse Absicht oder dass sie das eiskalt lässt was sie angerichtet hat.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  13. #45
    Zahnradstoßer Avatar von Elion
    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    886

    Standard

    Sich hier jetzt über das Straßmaß aufzuregen ist ja wohl totaler Schwachsinn.

    Die Frau hat das sicherlich nicht extra getan und ist sich sicher ihrer Schuld bewusst und wird aus ihrem Fehler sicherlich lernen.
    Denn mehr war es nicht, es war dunkel, sie war zu schnell und hat ihn übersehen.
    Kann jedem schneller passieren als man glaubt.
    Okay, das zu schnell fahren kann man natürlich regulieren, aber wer sagt, dass das mit 60 km/h nicht passiert wäre?
    Und das ist nunmal die "normale" Geschwindigkeit innerorts.

    Also, warum sollte man dieser Frau nun noch vielleicht ihre Existenz zerstören?
    Die Geldstrafe wird sicherlich an ihrem Gehalt orientiert sein.

    Außerdem ist das Beispiel des besoffenen Fahrers nicht vergleichbar.
    Dem kannst du nicht mit 'nem "Du,du... böser Alki am Steuer!" kommen, das stört den vermutlich nicht, also 'nen Fahrverbot damit er was draus lernt.
    Diese Frau wird sicherlich nach diesem Unfall ihr Fahrverhalten ändern (selbst ohne jegliche Strafe) wenn sie sich überhaupt je wieder in ein Auto setzt, denn solch ein Unfall hinterlässt auch beim Verursacher oft einen schweren Schock.

    Und eine höhe Strafe würd' den Gestorbenen auch nicht zurückbringen und der Familie sicherlich auch nicht wirklich helfen.

  14. #46
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Das Gericht wird nach Würdigung aller in Betracht kommenden Umstände wohl schon sehr sorgfältig abgewogen und das Strafmaß für die Tante festgesetzt haben. Davon sollte man doch eigentlich normalerweise ausgehen. Die Richter sind doch nicht doof (Schöffen hingegen manchmal schon! ).

    Ich kenn mich aus!

    ... und mal ganz ehrlich, unter uns "Inderauffahrtnachlinkseinschwenkern".
    Wie schnell kann es passieren, dass einem plötzlich auf der Autobahn hunderte Geisterfahrer entgegenkommen, nur weil man vielleicht mal noch 'n bissel Fett von irgendwelchen fettigen Cheeseburgern auf der Brille hatte? Da will man doch auch nicht jedesmal gleich 5,- €uro Verwarngeld zahlen müssen, nur weil dadurch immer mal wieder ein paar Leute auf der Strecke geblieben sind.
    Geändert von Dummschwätzer (21.04.2010 um 20:57 Uhr)

  15. #47
    Flugschüler Avatar von Sailorman112
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Varel
    Beiträge
    428

    Standard

    Die Frau ist schon ihr restliches Leben bestraft...
    Mit so einem Gewissen möchte ich nicht leben wollen, durch einen UNFALL jemanden zu tode gebracht zu haben. Jeder der Auto fährt weiß sehr sehr genau wie schnell so etwas passieren kann. Als Beispiel: Hört mal jemanden länger als zehn Minuten sprechen, nach drei Minuten hört kaum noch jemand aktiv zu...
    Strafe bewirkt da nicht viel sondern hilft wohl eher der Frau um ihr Gewissen zu beruhigen, "gesühnt zu haben".
    Man darf hier eines nicht vergessen, es war ein Unfall. Wie schnell übersieht man selber etwas, nur geht es zu 99.9 % gut aus.

  16. #48
    Flugschüler Avatar von Reiseschwalbe
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Friesland
    Beiträge
    278

    Standard

    Hallo, Leute!
    Natürlich kann es sein, daß die Frau sich ihr Leben lang Vorwürfe macht und den Unfall nie vergessen wird!
    Aber im Vergleich zu anderen Fehlverhalten im Straßenverkehr fiel die Strafe für sie sehr niedrig aus!

    Liebe Grüße Moni
    SIMSON..............................was sonst??

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe fährt immer schlechter (gelöst)
    Von tom-rx im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2009, 16:41
  2. Suhl in Gefahr... Motor ist seit gestern Stillgelegt....
    Von freshmeat im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 09:40

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.