+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 30 von 30

Thema: Warum geht sie nicht mehr an?


  1. #17
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    @mongo,

    andere Dinge!

    Qdä

  2. #18
    Schwarzfahrer Avatar von Mongo
    Registriert seit
    10.10.2008
    Ort
    Rosengarten
    Beiträge
    12

    Standard

    und was für welche???

  3. #19
    Schwarzfahrer Avatar von Mongo
    Registriert seit
    10.10.2008
    Ort
    Rosengarten
    Beiträge
    12

    Standard

    und was für welche???

  4. #20
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    @mongo,

    lies Dir Deinen eigenen Thread hier nochmal durch! Beherzige (und negiere nicht von vornherein) die Ratschläge, die Dir die anderen Nestler gegeben haben. Dann wirds auch was.

    Qdä

  5. #21
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    was hast du denn bisher wie gemacht ??

    Zitat Zitat von y5bc
    unterbrecher, kondensator, kerze, kerzenstecker wechseln. zündkabel an beiden seiten ca 1 cm abknipsen
    ist ein neuer unterbrecher drin?
    kondensator auch neu?
    kerze ist gewechselt
    kerzenstecker neu ? 1 k ohm
    zündkabel an beiden seiten etwas abknipsen. weil: die enden werden nur auf den dorn gesteckt/gedreht. hier kann es durch eindringen von feuchtigkeit zur korrosion kommen und einen schlechten kontakt verursachen.

    Zitat Zitat von y5bc
    vergaser
    komplett zerlegen. prüfen ob die richtigen düsen drin sind. ordentlich sauber machen. mit druckluft ( notfalls anner tanke ). schwimmerstand prüfen 28mm-32,5 mm. eventuellen filter aus der spritleitung schmeissen.
    hast du den gaser komplett zerlegt und richtig gereinigt ? auch die kanäle ?
    richtigen düsen verbaut?
    schwimmerstand eingestellt ?
    filter aus der benzinleitung genommen ?
    weil: im benzinhahn sind schon zwei filter. wieviel willst du noch wenn der tank sauber ist ? und....das gefälle ist eh schon nicht berauschend und dann bremst du den benzinfluss auch noch mit nem filter.........blödsinn oder ??


    Zitat Zitat von y5bc
    benzinhahn
    auseinanderbauen, kanäle säubern. hier kann man im gegensatz zum vergaser mit was spitzen nachhelfen.
    neue dichtungen verbauen.
    hast du das gemacht ????


    ich hab mal spaßeshalber bei dumcke geschaut, mal eben schnell.
    du kannst auch einzeln kaufen, wenn du weißt was defekt ist. wird dann billiger. aber kostet so auch nicht die welt und du hast komplett neu.



    Düsenkit Vergaser 16N1-12
    5,95 EUR

    Reparaturset für Unterbrecherzündanlage
    großes 7-teiliges Reparaturset 16,90 EUR

    inkl. UST 19%: 3,65 EUR
    Zwischensumme: 22,85 EUR
    exkl. Versandkosten

  6. #22
    Schwarzfahrer Avatar von Mongo
    Registriert seit
    10.10.2008
    Ort
    Rosengarten
    Beiträge
    12

    Standard

    ok ihr habt natürlich recht ich hab noch nciht alles davon gemacht und will trotzdem am liebsten schon wieder auf den Vogel springen!!! Ich werde mir jetzt vornehmen alle eue Tipps soweit zu berücksichtigen!! Ich hab mich bis her nur immer davor gescheut gleich neue Teile zu kaufen da es alles so ziemlich ein Griff ins Ungewisse ist und da ich ja noch Schüler bin ist Geld immer eine enge besehene Sache!! Naja aber ich werde euer gesagtes umsetzen...auch wenn das etwas dauern kann aber ich bemühe mich!

    @y5bc Danke auch nochmal für die Ausführliche Zusammenfassung!!!! Und den Tipp mit dem Teile Händler...den kannte ich vorher noch gar nicht gefällt mir aber sehr!!!

    Dann eine andere Frage: da ja schon viel über den Vergaser geredet wurde und ich ja auch schon erwähnt habe das meine leicht misshandelt aussieht, (ich weiß mit einem neuen Düsensatz könnte das wohl auch getan sein) überlege ich ob sich vllt ein Bing lohnen würde!? Ich hab mir auch schon den FAQ dazu durch gelesen bin dann aber darauf gestoßen das es bei 3 Gang Schwalben Probleme geben könnte...aber trotzdem das er für die Kr 51/2 gebaut wurde. Nun ist meine Vogel eine Kr 51/2N hat aber nur 3 Gänge!!! Hat vllt jemand von euch erfahrung mit der Kr 51/2 und einem Bing Vergaser? (immerhin soll dieser den Verbruach senken was mir auch wieder sehr zusagt als Schüler!!! Würde mich sehr über anregungen und eigene Erfahrungen freuen!

    Danke auch nochmal an alle das ihr so viel Geduld mit mir habt!!!!

  7. #23
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von Mongo
    da ich ja noch Schüler bin ist Geld immer eine enge besehene Sache!!

    (immerhin soll dieser den Verbruach senken was mir auch wieder sehr zusagt als Schüler!!!

    kein geld, aber einen bing haben wollen...................nee nee nee

    so ein bing kostet ????????????? weiß ich nicht.
    neuer düsensatz 5,95

    der verbrauch beim bing sinkt..........na ja vielleicht nen schnapsglas auf 100 km.

    ein vernünftiger bvf tut sehr gut seine dienste. kauf dir für das geld lieber vernünftige reifen, helm, handschuhe etc.

  8. #24
    Schwarzfahrer Avatar von Mongo
    Registriert seit
    10.10.2008
    Ort
    Rosengarten
    Beiträge
    12

    Standard

    ja klar das hört sich komisch an wenn ich das sag erst kein Geld haben und dann Bing fahren wollen...aber das wäre sone einmalige Anschaffung die man sich auch zu Weihnachten wünschen könnte oder so

    naja also du würdest mir weiterhin zum BVF raten!! Gut dann werde ich mir wohl mal neue Düsen unde ne neue Dichtung holen weil die hat auch schon arrg gelitten! Und was ist mit dem Schwimmer sollte man den auch mal wechseln oder kann mit dem eig nichts passieren?

  9. #25
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Natürlich kann auch ein Schwimmer leiden, undicht werden und zum Taucher werden. Sieh ihn dir genau an und tausche ihn aus, wenn nötig. DIe Farbe hat nichts zu sagen, wohl aber, wenn er total verbogen ist. Was kostet ein Schwimmer? 1,80€??
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  10. #26
    Zündkerzenwechsler Avatar von ByMike
    Registriert seit
    18.01.2009
    Ort
    Haßberge - Unterfranken
    Beiträge
    34

    Standard

    Ich klinke mich auch mal ein.

    Hallo erst mal, ich bin neu hier
    18 Jahre alt und komme aus dem Landkreis Haßberge, liegt in Unterfranken.
    Habe mir vor Kurzem eine KR51/1 K (Bj. 77) gekauft. Äußerlich sieht sie gut aus. Nur gelaufen ist sie nicht.

    Mein Problem:
    Sie will nicht anspringen.
    Der Motor hat aktuell 10.xxx Kilometer drauf.
    Mittlerweile habe ich einen frischen Vergaser eingebaut (16-N1-5)
    Weil der alte ziemlich fertig war, die Startvergaserdüse fehlte, etc.
    Auch habe ich einen neuen Luftfilter eingebaut.

    Mit Auspuff habe ich sie nur einmal anbekommen, aber wieder ausgemacht, weil die Krümmerschraube nicht fest angezogen war.

    Ohne Auspuff ist sie mittlerweile gut anzubekommen (10 Tritte in der kalten Garage, ein Wenig am Gas spielen, Startvergaser die ersten Tritte geöffnet)

    Mit Auspuff dran in der selben Vergasereinstellung dann wieder keine Chance.

    Das einzige, was rauskommt sind nach einigen Tritten richtig derbe Fehlzündungen, die wohl das Ganze Gemisch im Motorblock + Auspuff verbrennen. Manche zischend, manche so laut, dass man denkt, jemand hätte mit der Waffe auf einen geschossen.

    Ausgebrannt hab ich den Auspuff schon einmal. Nach einem Öffnen fiel mir auf, dass das Prallblech im Auspuffendstück (welches ja aus zwei runden Blechen mit 2 Rohren besteht ?) verbogen ist.
    (der sichtbare Teil liegt nicht Parallel zum Auspuffgehäuse, sondern ist leicht gekippt drin verkantet) Außerdem ist der Blechtrichter im Mittelstück verbogen und die Halterungen auch stellenweise gebrochen.
    Letztendlich hab ich erst mal einen neuen Auspuff gekauft und warte auf dessen lieferung.

    Jetzt gehe ich davon aus, dass es ziemlich sicher am Auspuff liegen wird, dass meine Schwalbe nicht anspringt?
    Meine Frage an Euch:
    Kann es auch dran liegen, dass vielleicht irgendwo Nebenluft gezogen wird?

    Ich habe auch noch nichts an der Zündung nachgeprüft (Unterbrecher, Kondensator, etc)

    Ein Zündfunke ist deutlich vorhanden in einem Kräftigen blau.



    vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

    ByMike

  11. #27
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ich würde mal die Zündung machen ,
    Kondensator und Unterbrecher wechseln , aber nim gute Teile aus Deutscher Fertigung .
    Wenn dann der Motor immer noch nicht richtig möchte , machste den Nebenlufttest ::::::::::
    Du nimmst eine Dose Startpilot oder Bremsenreiniger
    und sprühst auf den Ansaugstutzen den Wellendichtring
    hinter dem Polrad und zwischen Zylinder und Zylinderkopf ,
    ändert sich die Drehzahl oder geht der Motor aus hast Du die
    Stelle gefunden , jetzt kannst Du die beschädigte Dichtung
    Wellendichtring austauschen , das ist kein Problem ,
    oder Du musst den Ansaugstutzen oder den Kopf planen ,
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #28
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    He Deutz, wasn los???

    ->"Mit Auspuff habe ich sie nur einmal anbekommen, aber wieder ausgemacht, weil die Krümmerschraube nicht fest angezogen war.

    Ohne Auspuff ist sie mittlerweile gut anzubekommen (10 Tritte in der kalten Garage, ein Wenig am Gas spielen, Startvergaser die ersten Tritte geöffnet"

    Wo ist dein Textbaustein mit dem Auspuff sauber machen??? DER hätte da jetzt aber kommen müssen :wink:
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  13. #29
    Zündkerzenwechsler Avatar von ByMike
    Registriert seit
    18.01.2009
    Ort
    Haßberge - Unterfranken
    Beiträge
    34

    Standard

    Den habe ich wegen dem anderen Textbaustein weggelassen, bei dem ich schreibe dass ich ihn ausgebrannt hab und drin was verbogen war.

    dachte das geht aus dem Kontext hervor :wink:

    Auf jeden Fall mal danke für eure Antworten.
    Ich warte jetzt mal ab, was der Motor zu einem neuen Auspuff zu sagen hat.

    Vielleicht hat mich das Glück ja noch nicht komplett verlassen.

    viele Grüße

  14. #30
    Zündkerzenwechsler Avatar von ByMike
    Registriert seit
    18.01.2009
    Ort
    Haßberge - Unterfranken
    Beiträge
    34

    Standard

    Da die Schwalbe mittlerweile läuft, kurz ein Statement, warum sie nicht funktioniert hat:

    Zündung war komplett verstellt.
    Nach einer ersten Einstellung lief sie, ging nach nem Kilometer aber wieder aus.
    Daraufhin nach unzähligen Stunden habe ich es geschafft, den festgegammelten Kondensator rauszuklopfen/bohren/schlagen.
    An dem lags natürlich nicht - aber Schraubererfahrung hats gebracht.

    Der Bösewicht war lediglich der Unterbrecher, der durch das ganze rumgestelle an der Zündung dauerhaft geschlossen blieb.

    jetzt läuft sie relativ gut, bis auf geringes Klopfen, welches ich jedoch nimmer wegbekomme.
    Danke jedenfalls für die vielen Ratschläge!

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Warum springt die Karre nicht mehr an?
    Von MopedMattis im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.08.2010, 01:10
  2. Schwalbe (KR51/2) läuft nicht mehr - warum?
    Von Foul-Pfiff-Schwalbe! im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 21:34
  3. Tachobeleuchtung geht nicht. Warum?
    Von chefkoch_ndh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 21:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.