+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 30

Thema: Warum geht sie nicht mehr an?


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von Mongo
    Registriert seit
    10.10.2008
    Ort
    Rosengarten
    Beiträge
    12

    Standard Warum geht sie nicht mehr an?

    So nun mach ich auch noch einen Thread zu dem Thema "Sie springt nicht mehr an auf.
    Ich bin mir auch durchaus bewusst das es schon 100 gibt aber ich möchte einfach gerne einen eigenen haben da ich so schnell und direkt konkrete Fragen an die Experten stellen kann.

    Also zu meinem Problem:
    Ich hab mir vor 4 Wochen einen Schwalbe Kr 51/2N gekauft.
    Die erste fahrt lief sie auch sehr gut dann kam es zu Problemen mit dem Leerlauf (das sie immer ausging) was ich aber behoben bekommen habe. Danach fuhr sie ein paar Strecken wieder, dann kam der schreckliche Moment wo sie während der Fahrt ülötzlich kein Gas mehr gegeben hat und ausgegangen ist. Wie man es so kennt gibg sie dann erst mal nicht mehr gut an (weil sie warm war) fuhr dann aber doch weiter. Auf dem Rück weg dann wieder das gleiche (ich bekam sie auch wieder an) dann ging sie nach 500 Metern wieder aus und ich bekam sie nicht mehr an und musste schieben :cry: .Seit dem war sie nciht mehr zuverlässig und machte immer wieder das selbe so das ich keine Fahrten mehr mit ihr tun konnte. dann habe ich rum gebastelt:
    -Vergaser gereinigt, -Auspuff gereinigt
    dann dacht ich sie geht wieder da ich im Garten immer mal ein bisschen im ersten Gang rum gefahren bin und da war alles klasse sogar im Leerlauf keine Probleme!! Daraufhin natürlich gleich wieder die ganze Verkleidung angebaut und wollte mit nem Freund ne Fahrt machen...natürlich ist sie nach 500m ausgegangen ging wieder an und wieder nach 500m aus...nach dem wir halb gefahren halb zurück geschoben haben, ging sie nicht mehr an...und das bis heute nicht... :cry:
    Nun steh ich da sie macht keinen Mucks beim antretten sowie beim schieben, und langsam verlier ich meine anfänglich sehr grosse Lust am Schrauben weil ich das gefühl habe es bringt nichts...
    Wie gesagt ich bin noch sehr am Anfang meiner Schwalben Erfahrung und würde mich deswegen sehr über gute Tipps von Erfahreneren Schraubern freuen!!!
    Danke schomal im Voraus!

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von Chrischan
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin 12347 Neukölln
    Beiträge
    850

    Standard

    nach 500m geht sie bei mir immer nur aus wenn der benzihnhahn zu war. läuft schnell genug benzin in den Vergaser nach?

  3. #3
    Schwarzfahrer Avatar von Mongo
    Registriert seit
    10.10.2008
    Ort
    Rosengarten
    Beiträge
    12

    Standard

    Das müsste eigentlich so sein da die Schläuche und Filter alle frei sind! Aussderm müsste sie dann ja wenigstens mal Anspringen!

  4. #4
    Zahnradstoßer Avatar von Chrischan
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin 12347 Neukölln
    Beiträge
    850

    Standard

    wenn zu wenig sprit im gaser ist, springts bei mir auch net an. Vlt hakt ja dein nadelventil.

  5. #5
    Schwarzfahrer Avatar von Mongo
    Registriert seit
    10.10.2008
    Ort
    Rosengarten
    Beiträge
    12

    Standard

    Also wenn ich den Vergaser ausbaue ist dieser voll mit Sprit und die Kerze ist auch leicht feucht nach ein paar mal Tretten, und in dem Schlauch zum Vergaser (der ist durchsichtig) ist eig auch immer Benzin auch wenn da ab und an mal ein paar Luftblasen drinne sind!

  6. #6
    Zündkerzenwechsler Avatar von herrbeyer
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    32

    Standard

    Ist das Lüftungsloch im Tankdeckel frei?

  7. #7
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    wie schon richtig erkannt wurde sind 500m etwa eine vergaserwanne voll. das heißt, mit großer wahrscheinlichkeit ist es etwas an der benzinzufuhr.

    du schreibst, die wanne sei "voll". eventuell zu voll? hast du rost im tank, vielleicht schließt dadurch dein schwimmernadelventil nicht mehr richtig und der vergaser ist dann zu voll. dann springt sie auch nicht mehr an. schonmal mit anschieben versucht?

    ansonsten fällt mir noch ein: hast du den unterbrecher (zündung) schonmal nachgestellt? hast du eine neue kerze probiert?

    soweit erstmal. und lass dich nicht entmutigen.
    gruß aus kiel

  8. #8
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    mach mal bitte ne grundwartung und nimm dir bauteil für bauteil vor, OHNE zwischendurch alles zusammenzubauen und ne tour fahren zu wollen.

    was ich damit sagen will: es kann eine summe von kleinigkeiten sein.

    also
    zündungsseitig:

    unterbrecher, kondensator, kerze, kerzenstecker wechseln. zündkabel an beiden seiten ca 1 cm abknipsen kostenpunkt ????nicht viel jedenfalls

    vergaser
    komplett zerlegen. prüfen ob die richtigen düsen drin sind. ordentlich sauber machen. mit druckluft ( notfalls anner tanke ). schwimmerstand prüfen 28mm-32,5 mm. eventuellen filter aus der spritleitung schmeissen.

    benzinhahn
    auseinanderbauen, kanäle säubern. hier kann man im gegensatz zum vergaser mit was spitzen nachhelfen.
    neue dichtungen verbauen. kostenpunkt ???? nicht viel jedenfalls
    das kücken nicht ganz fest anknallen !!!

    auspuff abbauen und eventuell ausbrennen. auf jeden fall muss der sauber sein. sonst gibt es mecker mit deutz.


    wenn du das alles gemacht hast, sollte der esel wieder rennen wie der deibel.
    kosten sind wie gesagt sehr gering und der zeitaufwand dürfte auch nur bei ca ein bis zwei stunden liegen. das kommt immer drauf an, wieviel leute zuschauen und einem ein dummes gespräch aufschwatzen wollen.


    p.s. wenn der tank innen rostig ist, hat das ganze natürlich keinen sinn. dann muss erst der tank gemacht werden

  9. #9
    Schwarzfahrer Avatar von Mongo
    Registriert seit
    10.10.2008
    Ort
    Rosengarten
    Beiträge
    12

    Standard

    wow ich danke euch schon mal für die vielen guten Tipps!!!!
    so nun ein paar Antowrten bzw Fragen!

    @totoking: Rost im Tank habe ich neulich schön mit Zitronen-Säure rauss gemacht und auch die Filfter nochmal gereinigt so so das ich glaube das erst mal kein Rost mehr im Veragser ankommen sollte!
    Mit dem Schwimmndaleventil ist so weit ich das beurteilen kann auch alles in Ordnung also lässt sich normal bewegen und kommt auch wieder rauss.
    Neue Kerze ist drinne. Anschieben bringt nur für meine Körperliche Ausdauer etwas abr leider nichts für den Vogel! Zündung habe ich noch nicht nach gestelllt also zumindest nciht mit dem geegneten Messgeräd dafür nur so grob (werd ich aber noch mal richtig machen)!

    @y5bc: Ok werd ich mir vornehmen da ich sowieso gerade Ferien habe ! zu meiner Verteidigung noch ich hab vorhher sehr viel rum gemacht am Vogel ohne zu fahren dachte aber da es im 1 Gang alles gut ging müsste sie auch im 2 und 3 wieder normal laufen was aber leider nicht so war!
    Kerze ist ne neue drinn. Was bringt das abknipsen?
    Am Veragser wurde anscheinend vom Vorbesitzer mal rum gemacht und die Hauptdüse sieht von unten leicht beschädigt aus (vllt kann ich demnächst mal ein bild reinstellen) Komplett zerlegt und gereinigt hab ich ihn auch schon.
    Benzinhahn hab ich bei der Tank-entrostungs-aktion mit gereinigt und der läuft auch gut wenn man ihn mal ohne Schlauch drann laufen lässt. Warum den Filter rausschmeissen? Mecker mit Deutz will ich nicht deswegen werde ich ihn mal ausbrennen auch wenn ich nicht glaube das das so entscheident ist da der von innen nicht sehr dreckig aussieht, aber ich machs mal.

    Ok danke für die Vielen guten Anregungen und nehmt es mir nicht übel wenn ich ein paar dumme Fragen stelle!

  10. #10
    Schwarzfahrer Avatar von Mongo
    Registriert seit
    10.10.2008
    Ort
    Rosengarten
    Beiträge
    12

    Standard Erste Hoffnung!

    Gestern hab ich mit nem Freund noch etwas an dem krnken Ding rumgedocktert.
    Dann haben wir den Vergaser mit Startpilot vollgeknallt und geschoben.
    und tatsächlich nach mehreren Fehlzündungen lief sie an.
    Direkt danach sprang sie auch per Kickstarter an.
    nach einer kurzen Pause sprang sie nicht mehr per Kickstarter an. Dann haben wir erneut geschoben und wieder sprang sie an. Ich habe sie dann auch in den 3. Gang hochgefahren. Kein Problem. Auch der Leerlauf war konstant, was ich sonst nich so kannte von meiner Schwalbe.
    Aber warum springt sie nicht einfach so an?

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Alter Sprit, Vergaser nicht sauber, Schwimmer falsch eingestellt, Zündung nicht richtig eingstellt...
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  12. #12
    Schwarzfahrer Avatar von Mongo
    Registriert seit
    10.10.2008
    Ort
    Rosengarten
    Beiträge
    12

    Standard

    Ne also alt ist der Sprit nicht! Der Vergaser ist sauber!
    Nur Zündungseinstellung ist son Ding...
    Wir hab das versucht nach einer Iditoensicheren Anleitung hatten aber leider keinen geegneten Durchgangs Prüfer von daher war es wohl eher eine ungenaue Sache...deswegen wollt ich mal fragen kann man das auch ohne Durchgangsprüfer hin bekommen bzw hat jemand vllt noch mal eine andere Beschreibung dafür die auch auf den Moter der Kr 51/2 passt?

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Ja, benutzr beim M5x1er Motor einfach die werksseitigen Markierungen.

    Was ist mit dem Schwimmer? Wenn der nicht stimmt kannst du auch lange kicken.
    Da mußte ich auch mal unsanft darauf hingewiesen werden
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  14. #14
    Schwarzfahrer Avatar von Mongo
    Registriert seit
    10.10.2008
    Ort
    Rosengarten
    Beiträge
    12

    Standard

    also nach meiner Einstellung müsste der Schwimmer in Ordnung sein!!! Obwohl ich vllt noch mal sagen sollte ds mein Veragser aussieht als wurde da drinne an der Hauptdüse mal rumgemacht!!! Wie sieht diese Markierung denn aus, wenn ich fragen darf?...und ist mein Moter ein M5x 1 Motor? Sorry bin noch blutiger Anfänger...

  15. #15
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    161

    Standard

    Markierung (Kerbe) auf der Grundplatte mit der auf der Gehäusehälfte in Deckung bringen. Irgendwo gibt es hier auch Fotos. Such mal unter Zündung einstellen oder Zündzeitpunkt.

    edith: die KR51/2N hat den M531 Motor drin (das "x" stand für die Anzahl der Gänge)

  16. #16
    Schwarzfahrer Avatar von Mongo
    Registriert seit
    10.10.2008
    Ort
    Rosengarten
    Beiträge
    12

    Standard

    ok danke das hat mir einiges schon sehr geholfen!!! (es gibt eine sehr gute beschreibung zum Zündpunkt einstellen auf den Simson Ig Mopedfreunde Oldenburg Seite) also das wäre auch erledigt!! Aber leider springt sie nun immer noch nciht beim tretten an??!! Ein Freund von mir meinte es könnte am Kolben liegen bzw an der kompression im Kolben...was meint ihr neuen Kolben kaufen oder gibt es noch andere Dinge die ich tun könnte???

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum springt die Karre nicht mehr an?
    Von MopedMattis im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.08.2010, 01:10
  2. Schwalbe (KR51/2) läuft nicht mehr - warum?
    Von Foul-Pfiff-Schwalbe! im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 21:34
  3. Tachobeleuchtung geht nicht. Warum?
    Von chefkoch_ndh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 21:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.