+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: sie geht sofort auf vollgas und irgendwann säuft sie ab


  1. #1
    Flugschüler Avatar von schwalbenanfaenger
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    62

    Standard

    schönen juten tach an alle nestler!!!!

    ich hab mal wieder ein problem.
    wenn ich meine schwalbe (KR51/1K) ankicke geht sie auch sofort an. sie geht dann aber auch sofort auf vollgas. das dauert dann so ca. 3-4 minuten. sie reagiert auch nicht auf gasgeben. irgendwann dann geht sie aus.
    enn ich den choke ziehe (dichtung ist neu) tourt sie etwas runter, geht dann aber wieder hoch.
    den vergaser(16n1-5) hab ich schon zweimal gesäubert. den schwimmerstand kontrolliert und die teillastnadel erst in der 3 Kerbe von oben positioniert und jetzt eine tiefer gehangen. ich dachte sie bekommt zuviel sprit. ist aber noch genauso.

    Die schrauben hab ich nach anleitung eingestellt.

    Ich bin grad echt am ende.

    Könnt ihr mir helfen?

    Vielen Dank

    Gruß Gerd

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Crowley
    Registriert seit
    27.09.2004
    Beiträge
    373

    Standard

    Geht der Kolbenschieber weit genug runter? Schau doch mal am Gaszug. Da ist unterm Lenker eine eine Schraube an der man die Länge des Zugs einstellen kann. Dann solltest du noch schauen, ob der Gaszug sauber verläuft ohne sich irgendwo zu verhacken.
    Und dreh die Kolbenschieberschraube einfach mal vorsichtshalber ganz raus.

    Gruß, Andi

  3. #3
    Flugschüler Avatar von schwalbenanfaenger
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    62

    Standard

    der Kolbenschieber geht bis ganz runter.die schrauben unter dem gaszug sind nicht gelöst. d.h. der zug ist auf die längste länge gestellt. Die schieberschraube ist auch ganz weit draussen.

    gruß gerd

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    112

    Standard

    Hallo,

    Düsen alle richtig eingebaut und fest?
    Mal kontrollieren.

    Grüße

  5. #5
    Flugschüler Avatar von schwalbenanfaenger
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    62

    Standard

    Hallo.

    Die düsen hab ich auch schon kontrolliert. beim zweiten mal reinigen. festgezogen hab ich sie auch.

    Hab vergessen zu schreiben das die Dichtungen auch alle neu sind.

    Gruß Gerd.

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.07.2005
    Beiträge
    70

    Standard

    Also.
    Deine Düsen sind alle fest und gereinigt,deine Standgasschraube ist ganz drausen und Dichtungen alle neu.
    Bleibt ja noch die Zündung oder ein Luftprob.
    Zündung ist ein gestellt?
    Kertze 0,4mm?
    Der Vergaser sitzt fest am Zyli und läßt keine Luft rein?
    Zwischen Gaser und Zyli ist auch ne Dichtung?

    Kam das Prob Plötzlich oder hast du irgendwas gebaut?
    Versuch auch mal eine andere Zündspule.

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Original von schwalbenanfaenger:
    der Kolbenschieber geht bis ganz runter.die schrauben unter dem gaszug sind nicht gelöst. d.h. der zug ist auf die längste länge gestellt. Die schieberschraube ist auch ganz weit draussen.

    gruß gerd
    Will dir nicht zu nahe treten aber: Woher weißt du, dass der Schieber ganz unten ist? Du schreibst: "Die schieberschraube ist auch ganz weit draussen." und "d.h. der zug ist auf die längste länge gestellt".
    Genau andershereum für beides wäre richtig!! Schraube ganz weit rein und Zug auf das kürzeste einstellen!!

  8. #8
    Flugschüler Avatar von schwalbenanfaenger
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    62

    Standard

    in dem schieber ist doch ne kerbe?
    diese ist doch für die stellschraube bestimmt? oder?
    diese schraube ist doch für das standgas zuständig?

    ich versteh das so das diese schraube als widerstand funktioniert, wie leicht sich der schieber bewegen lässt oder?

    gruß gerd.

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.07.2005
    Beiträge
    70

    Standard

    Nein,damit stellt man das Standgas ein. Drehst du sie rein geht dein Standgas hoch und dehst du sie raus geht es runter. Ich hoffe wir reden hier von der selben Schraube. Nr.3

  10. #10
    Tankentroster Avatar von Simsonfahrer
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Uslar (Umgebung Göttingen)!
    Beiträge
    125

    Standard

    die Schraube (3) ist nur fürs Standgas zuständig, wenn du diese rein drehst drückt sie den Schieber weiter nach oben. Sie beeinflusst nicht die Leicht-bzw. schwergängigkeit des Gasschiebers, das kann man nicht beeinflussen!
    Du hast geschrieben das sie hoch tourt ich denke das du entweder dein Standgas zu hoch geschraubt hast oder sie zieht irgendwo Nebenluft bzw. du hast zu magers Gemisch. Hast du schon mal deine Benzinzufuhr kontrolliert??

    -Es geht immer besser!-

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    72

    Standard

    Hat deine Schraube No.3 einen Knick?

    Ich hatte das Vollgasproblem auch, hab auch vom Gashahn bis zum Schwimmer alles nochmal auseinandergenommen und neu zusammengesetzt und danach schnurrte sie wie ein Kätzchen... allerdings hab ich zusätzlich noch vorsichtig einen leichten Knick aus der Standgasschraube geklopft, weil mir der irgendwie fehl am Platz vorkam.

    Vielleicht liegt der Fehler ja im Detail

  12. #12
    Flugschüler Avatar von schwalbenanfaenger
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    62

    Standard

    @ gizzmo: den knick hat ich auch. hab ich auch rausgeklopft.

    @ simsonfahrer: die schraube 3 hab hatte ich ganz weit draussen um das standgas so niedrig wie möglich zu halten.

    was heits denn zu mager? das er zuviel luft und zuwenig sprit bekommt? das kann ich doch mit der schraube 1 einstellen? oder? was ist den das teil zwei. hat das der 16N1-5 auch?

    gruß gerd

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.07.2005
    Beiträge
    70

    Standard

    Genau. Die 1 ganz rein drehen (aber nicht fest brummen) und 0,5-1 Umdrehungen wieder raus. Was die 2 ist weiß ich auch nicht so ganz. Evtl ein Luftloch?(

  14. #14
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Löchlein Nr. 2 ist die Überlauföffnung, falls der Vergaser mal zuviel Sprit kriegt, läuft es dort raus.

  15. #15
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Löchlein Nr.2 ist ganz richtig erkannt, die Überlaufbohrung.
    Wenn nun das Schwimmernadelventil (bestimmt mit dem Schwimmer das
    Kraftstoffniveau in der Schwimmerkammer) hängt, steigt das Niveau bekanntlich an. Damit der überschüssige Sprit nun nicht über die
    Nadeldüse und die Ansaugöffnung ins Kurbelgehäuse plätschert, und
    dann, wenns zuviel wird, 'nen "Benzinschlag" verursacht, ist die
    Überlaufbohrung vorhanden. Durch die gelangt der Sprt ins Freie.

  16. #16
    Flugschüler Avatar von schwalbenanfaenger
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    62

    Standard

    die schraube 1 reguliert ja nun das gemisch. wenn ich sie reindrehe wird das gemisch fetter und wenn ich sie raus drehe wird es magerer?

    was kann ich aber nun dagegen machen das sie so hochtourt und irgendwann absäuft?

    gruß gerd

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sofort Vollgas........
    Von Gtownx im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.04.2007, 13:23
  2. Säuft ab bei Vollgas
    Von Koolance im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.09.2005, 20:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.