+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: geht im standgas aus--- hilfe


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von simme-fan
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Frankfurt, Langenselbold
    Beiträge
    96

    Standard geht im standgas aus--- hilfe

    hab mich vor kurzem in eine s 51 verliebt...
    leider ging sie im standgas aus, (fahren kann man sie an sich schon)

    nach ner reingung des vergasers sollte das problem behoben sein,
    ich also rann und sauber das das ding wieder eingebaut, aber das problem bleibt bestehen

    was soll ich tun?

    bin im mom völligst ratlos.

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    WIllkommen im Nest,
    den vergaser reinigen nütz da nix, sollang man ihn nicht mal richtig einstellt.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    135

    Standard

    wenn die kerze rehbraun is, und das prob weiterin besteht kannste ma versuchen die nadel am gasbowtenzug etwas höher zu setzen...
    viele grüße
    der simmideutsche

  4. #4
    Zahnradstoßer Avatar von robberer
    Registriert seit
    03.07.2006
    Ort
    Hinter dem Mond auf meiner XT600 2KF
    Beiträge
    855

    Standard

    Du kannst auf jeden Fall auch mal versuchen die Stellschraube am Gasgriff zu justieren und an der Stellschraube am Vergaser was zu ändern bevor du die Stellung der Teillastnadel änderst.
    Simson Star SR4-2/1(*verkauft*) mit KR51/1 Handschaltung

  5. #5
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Besonder da STandgas ja so viel mit Teillast zu tun hat

    Aber am besten kommen noch die Tip die Hauptdüse zu vergrößern damit der Vollastbetrieb fetter wird weils im standgas soviel bringt

    Also vergaser reinigen und Standgas bei warmer Maschine einstellen

  6. #6
    Zahnradstoßer Avatar von robberer
    Registriert seit
    03.07.2006
    Ort
    Hinter dem Mond auf meiner XT600 2KF
    Beiträge
    855

    Standard

    Besonder da STandgas ja so viel mit Teillast zu tun hat
    Danke. Ich wollte das in diesem Fall so nicht sagen.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von simme-fan
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Frankfurt, Langenselbold
    Beiträge
    96

    Standard

    habe versucht den vergaser einzustellen

    ich muss dazusagen ich bin anfänger, mit wenig ahnung (manche von euch werden sicherlich behaupten keine :-) ) und wollte mich langsam rein arbeiten
    aber meine simme hat charakter und mich direkt ins kalte wasser geschmissen

    ich habe den vergaser an der im bild unten grün markierten schraube eingestellt. es soll aber noch ne 2 geben die wichtig is. aber wo?? könntet ihr mir die anhand des bildes beschreiben?

    habe auich gehört es könne an der kurbelwelle liegen, das da irgendwas bei niedrigen drehzahlen nich richtig abdichtet.
    muss dazusagen die s 51 B 2-4 Bhj. 1986 stand wohl seit 1999 im schuppen

    (ps: bild ist unten in der antwort zu sehen, habe es hier wegen der größe gelöscht)

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Hier.

    (Ps verkleine das Bild mal. Haste kein Proigramm dazu hol dir Irfanview)
    Angehängte Grafiken

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Von wilden Experimenten mit allen möglichen Schrauben würde ich erst mal abraten, die grün markierte Schraube ist schon richtig.
    Wichtig ist das die Standgaseinstellung bei betriebswarmen Motor vorgenommen wird. Außerdem muß die Bowdenzughülle für den gasschieber an der großen Verschlußkappe etwa 5mm Spiel haben.
    Hast du mal herzhaft an der Schraube gedreht und gehorcht ob sich die Leerlaufdrehzahl dabei ändert ?

    mfg Gert

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von simme-fan
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Frankfurt, Langenselbold
    Beiträge
    96

    Standard

    also die schraibe mit dem roten pfeil is fest, der schlitz is völligst hinüber, scheint aber voll reingedreht zu sein

    öhm kann ich so nicht sagen da ich ja per hand gas geben muss und das sich schlecht kontrollieren lässt

    was haltet ihr denn von der theorie das an der kurbellwelle be unwucht is, und da was undicht wird?
    hab da ma wen reingucken lassen und das war dessen fazit.
    kann man die wenn man die passenden teile hat als leie die kubellwelle austauschen? (wie gesagt wir reden hier von einem greenhorn :-) )

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von simme-fan
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Frankfurt, Langenselbold
    Beiträge
    96

    Standard

    was sind denn die standarteisntellungen für die beiden scharauben? (also wie viel umdrehungen sollen die denn raus laut herstellerangaben)

    gruß tobias

  12. #12
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Standardeinstellung die am Flansch rein und 3 Umdrehunhen raus und mit der anderen das Standgas einstellen

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Geht aus im Standgas
    Von Nachtwächter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 06:51
  2. Hilfe - Standgas
    Von mAuri im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.03.2005, 14:12

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.