+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: gekappselte RS Radlager mit Dauerfettfüllung einsetzen ?


  1. #1
    Tankentroster Avatar von oldifreak
    Registriert seit
    18.07.2006
    Ort
    Strasburg
    Beiträge
    192

    Standard gekappselte RS Radlager mit Dauerfettfüllung einsetzen ?

    Ich will die gekappselten RS Radlager mit Dauerfettfüllung einbauen. Bei normalen Lagern Nabe warm machen Lagerrein, abkühlen lassen Fett rein und fertig. Jetzt hab ich bei den RS Lagern Angst dass wenn die Wärme der Nabe auf das Lager über geht das Fett raustropft, oder geht das nicht. Welche Erfahrungen habt ihr ??? Wie setzt ihr die ein ??? mfg

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Simsonmichel
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    Ettlingen
    Beiträge
    271

    Standard

    Hallo,
    kannst du ruhig einbauen, fahre ich seit 3000km ohne Probleme. Ist zwar nicht original, aber dafür besser.

    Gruss vom Michel

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    für eine querpresspassung muss entweder das außenteil heiß, oder aber das innenteil kalt gemacht werden...

    (kühltruhe, eisspray, trockeneis, flüssigstickstoff )
    ..shift happens

  4. #4
    Tankentroster Avatar von oldifreak
    Registriert seit
    18.07.2006
    Ort
    Strasburg
    Beiträge
    192

    Standard

    Hallo Michael die Frage war nicht ob sondern wie...

    Möffi, meinst du der Temperaturunterschied reicht aus ohne die Lagersitze zu beschädigen ???

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    also ich hab grade extra noch mal in mein maschinenelemente script geguckt, weil ich nciht auf "trockeneis" kam. ich zitiere:

    4.2 Welle-Nabe Verbindungen

    ...

    4.2.3 PRessverbindungen

    Vorteile:
    - herstellung einfach und billig
    - prüfung einfach, genau und schnell
    - geeignet für wechsel und stoßbelastungen
    - zentrierung von welle und nabe

    nachtiele:
    - verstellung oder lösung der teile nur schwer möglich
    - hohe kerbwirkung

    anwendung:
    - einsetzen von buchsen in gehäusen
    - zahnräder und laufbuchsen auf wellen
    - einbau von wälzlagern

    längspresssitze:
    - axiales aufpressen bei gleichen temperaturen
    - schräge von ca 5° an welle um wegschälen zu vermeiden
    - aufgrund der glättung der flächen haftkraft geringer als bei querpresspassung (ca 70%)
    - volle tragfähigkeit erst nach 2 tagen

    querpresssitze:
    - thermisch gefügt
    - dehnsitz: welle wird unterkühlt (trockeneis bis -72°, flüssigstickstoff bis -195°)
    - schrumpfsitz: aussenteil wird vor dem fügen erwärmt (ölbad, ca 100°)

    gehen tut es auf jeden fall, ist nur die frage wie du das bewerkstelligst so niedrige temperaturen hin zu bekommen. vll kannst du ja kombinieren. lager so kalt wie eben geht (-18° sind mit hausmitteln schon drin), trommel auf knappe 55°, das sollte für das fett noch nicht zu heiß sein.
    ..shift happens

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.858

    Standard

    was schreibt ihr den wieder?

    also zu deiner frage.

    mach dsa lager kalt und erwärme die narbe auf ca 50 grad dann wird es gehen ansosnten vorsichtig mit ner großen nuss und hammer nachhelfen. dann sollte eigendlich das Fett nicht herauslaufen.
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von adrian82
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    615

    Standard

    Moin,

    oehm, ich wollt nur mal sagen, dass die originalen Radnaben auch irgendwann durch beidseitig geschlossene Lager (-2Z) ersetzt wurden, die bereits vor dem Einbau gefettet sind. Ich vermute aber mal, dass die Lager dort "kaltgepresst" sind.

    @möffi:

    Interessante Vorlesung, wenn ich öfter in Berlin an der TU wär, müsst ich mir das auch mal reinziehen .

    Adrian

  8. #8
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    In solchen geschlossenen Kugellagern ist oft sogenanntes "Heißlagerfett", daß nicht gleicht wegfließt, wenn es mal ein bisschen wärmer wird.
    Die Radlager kannst du aber auch durchaus kalt einsetzen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. krümmerdichtungen einsetzen?
    Von Luddi19 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 10:45
  2. Simmerringe einsetzen
    Von ThePayne im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.11.2004, 13:18

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.