+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Kann meine gekaufte Simson geklaut sein?


  1. #1

    Registriert seit
    05.06.2018
    Beiträge
    8

    Standard Kann meine gekaufte Simson geklaut sein?

    Guten Tag,
    Ich hab mal ne frage zum kauf einer Simson.
    Ich hab meine S51 im Mai dieses Jahr gekauft, ohne Papiere aber mit Versicherungsschein, Kennzeichen und Kaufvertrag. Nun stellt sich mir so langsam die frage, kann diese geklaut sein? Wenn sie noch vom vorbesitzer angemeldet ist, mit dem Versicherungsscheinals als Nachweis, kann sie eigentlich nicht geklaut sein, oder täusch ich mich da?

    Lg

  2. #2
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.608

    Standard

    Moin

    Der Versicherungsschein ist kein Eigentumsnachweis.
    Ich könnte jetzt mit deiner (oder einer ausgedachten) FIN eine Versicherung abschliessen und ein Kennzeichen erhalten.

    Lediglich der Kaufvertrag macht dich zum Eigentümer -
    ob dieses Eigentum rechtmäßig ist oder du Diebesgut gekauft hast,
    sagen dir die Polizei oder das KBA bei der Beantragung der ABE.
    (Im Kaufvertrag sollte aber ein Absatz sein, der verdeutlicht,
    das der Verkäufer zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses Eigentümer war.)


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3

    Registriert seit
    05.06.2018
    Beiträge
    8

    Standard

    Ich habe jetzt einen Versicherungsvertreter gefragt, dieser meinte, wenn das moped gestohlen wäre könnte man es nicht anmelden. Die Versicherung checkt als erstes ob es als gestohlen gemeldet wurde, wenn ja bekommt der der es versucht hat ein besuch von der Polizei.

  4. #4
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.608

    Standard

    Zitat Zitat von Sparvergaser Beitrag anzeigen
    Die Versicherung checkt als erstes ob es als gestohlen gemeldet wurde, ...
    Als gestohlen gemeldet - das ist der springende Punkt.

    Das ändert aber nichts an der Tatsache -
    der Versicherungsschein ist kein Eigentumsnachweis.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.601

    Standard

    Und wenn der Diebstahl mehr als 3 Jahren (können auch 2 Jahre sein)her ist,dann ist er nicht mehr in der aktuellen Liste der Versicherungen. Und wird versichert trotz Diebstahl...... USW usw usw
    Und viele Moppedpapiere lagen früher immer in den Karren.
    Auch hier gilt: Auch das Vorhandensein von Papieren ist kein Beweis für das Eigentum.(nur Indiz) .Nur ein gültiger Kaufvertrag beweißt den rechtmäßigen Erwerb am Eigentum.
    Besitzer ist jeder der gerade auf dem Mopped sitzt.
    Andreas(dessen Cousin vor kurzen 2 Karren gestohlen wurden... )
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    Berlin-Süd
    Beiträge
    199

    Standard

    Zumindest sollte man sich immer, wenn es auch geht, wie der gute Kai71 gesagt hat, schriftlich versichern lassen, dass der Verkäufer auch der Eigentümer ist. Damit man im Fall der Fälle gut gegenargumentieren kann, wenn der Staatsanwalt den Verdacht schöpft, das gute Stück war zu billig, man hat es beim Kauf ,,gewusst" also Verdacht der Hehlerei. Manchmal geht es nicht, weil die Verkäufer nicht immer Lust haben, dann eben Kauf mit Handschlag+Risiko, habe ich auch gemacht. Wenn man es versichert, kann es auch viel später auffallen.

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    Berlin-Süd
    Beiträge
    199

    Standard

    Zumindest sollte man sich immer, wenn es auch geht, wie der gute Kai71 gesagt hat, schriftlich versichern lassen, dass der Verkäufer auch der Eigentümer ist. Damit man im Fall der Fälle gut gegenargumentieren kann, wenn der Staatsanwalt den Verdacht schöpft, das gute Stück war zu billig, man hat es beim Kauf ,,gewusst" also Verdacht der Hehlerei. Manchmal geht es nicht, weil die Verkäufer nicht immer Lust haben, dann eben Kauf mit Handschlag+Risiko, habe ich auch gemacht. Wenn man es versichert, kann es auch viel später auffallen. Beantrage doch Papiere beim KBA(10Wochen Bearbeitungszeit), die braucht man sowieso, da überprüft man in der Regel den Status, nicht, dass es ein Ungarn-Moped ist, was sowieso zu schnell fährt?

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    Berlin-Süd
    Beiträge
    199

    Standard

    Die Frage wird gerne auf dem Revier gestellt. Ich bin manchmal vor dem Kauf zum Revier gegangen, um die Nummer zu überprüfen. Manchmal erst nach dem Kauf. Die rechtlich beste und risikolose Variante ist es, vor dem Kauf, besser noch mit schriftlichen Sachen, z.B. einem Vorvertrag hinzugehen, um die Nummer überprüfen zu lassen und mit Stempel bestätigen zu lassen. Bei meinen mündlichen Anliegen, waren sie meist etwas zögerlich und erst nach Überredung zu Auskünften bereit, kein Wunder(Datenschutzgesetz) Man kann ja risikolos kaufen mit einem Vorvertrag oder ein Absichtserklärung. @Sparvergaser:War die Simson nun zu billig?
    Geändert von seeperle (20.08.2018 um 20:01 Uhr)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Was kann das Sein ??????
    Von kanu-malle im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.06.2012, 08:37
  2. Hilfe, wer kann meine Simson reparieren?
    Von MariaE im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 20:48
  3. was kann das sein ?
    Von schaumermal im Forum Technik und Simson
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 05.03.2008, 01:15
  4. Kann das sein?
    Von Nesthäckchen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.08.2006, 07:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.