+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: geloest


  1. #1
    Zwiebelinstinkt
    Gast

    Standard geloest

    -closed

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard Re: Schwalbe KR51/1 Hinterrad schief und schwergängig

    Zitat Zitat von Zwiebelinstinkt
    Was sagt Ihr?(
    Ich sage mal so vor mich hin, dass Du mehr Informationen liefern musst, sonst haben wir hier die eine oder andere Theorie ohne Grundlage.

    Rad ausbauen wird erst mal nix bringen.
    Aufbocken und hinhören und hinfühlen vielleicht schon mehr.

    Das könnte an der Kette liegen, am Radlager, an der Bremse......

    Peter

  3. #3
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Servus!

    Wenn das Hinterrad schief steht, gibt's zwei Möglichkeiten.

    Erstens: Es ist schief in die Schwinge montiert (Kettenspanner rechts/links nicht gleich eingestellt).

    Zweitens: Die Schwinge sitzt insgesamt schief - das tut sie gern, weil das Schwingenlager aus Gummi ist und durch den Zug der Kette einseitig belastet wird.

    Schau mal rechts, wie viel Platz noch ist zwischen Schwinge und Halterung der Soziusfußraste. Wenn's da eng wird, ist's Zeit für frische Schwingenlager.

    Drittens muss der prähistorische Reifen da runter, wenn du dich nicht in der ersten nassen Kurve hinlegen möchtest.


    Schwergängig wird's am ehesten deswegen sein, weil die Bremse auch ein bisschen Liebe will :)

  4. #4
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    530

    Standard

    Vergiß nich vor dem montieren der Haube neue Rahmenstopfen einzubauen! :wink:
    mfg

  5. #5
    Zwiebelinstinkt
    Gast

    Standard

    -closed

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von Zwiebelinstinkt
    ... erstmal eine Grundsätzliche Frage, ist der Reifen (Mitte) denn normalerweise vertikal zur oberen Schraube von inneren Schutzblech???...
    Theoretisch schon, praktisch jedenfalls so halbwegs. :)
    Möglicherweise stimmt deine Spureinstellung nicht (Kettenspanner, wie oben bereits erwähnt wurde) oder deine Schwinge ist vielleicht verbogen. Bau sie notfalls aus, leg sie auf eine ebene Fläche und prüf, ob und wieviel sie da kippelt.

    Dass das Rad mal leicht- und dann wieder schwergängig ist, kann, wenn es nicht schleifende Bremsbacken sind, an kaputten Radlagern, einer ungleichmäßig gelängten Kette oder eierigen und ungleichmäßig verschlissenem Ritzel oder Kettenrad liegen.
    Kette solltest du ohnehin eine neue reinmachen, da du nicht weißt, wieviele km die alte schon runter hat, denn wenn dir der alte Schrott bei 60 km/h zerreißt und das Rad blockiert, dann solltest du besser eine gute Zahnzusatzversicherung für die faulige Knabberleiste haben, denn Zahnersatz ist schweineteuer.

    Ritzel und hinteres Kettenrad kannst du dir auch angucken und deren Zustand abschätzen. Oft sieht man schon, wenn man die von Hand durchdreht, ob die eiern oder die Zähne verschlissen sind (zu flach oder "Haifischzähne").

  7. #7
    Zwiebelinstinkt
    Gast

    Standard

    -closed

  8. #8
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Oft ist die Distanzhülse verschlissen , Die würde ich kontrollieren
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #9
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ja, im Prinzip sollte die Distanzhülse keinen Kontakt zu den drei Streben haben, was sich aber in der Praxis kaum vermeiden läßt. Das ist aber auch nicht weiter schlimm, denn das schleift sich normalerweise recht schnell ein, wie du an den seitlichen Spuren auf deiner Hülse siehst. Das ist also kein "Drama Baby".
    Viel wichtiger ist, dass diese Distanzhülse die richtige Länge hat und nicht durch Stauchung oder zu festes Anbrummen der Achse zu kurz wird oder sich die Stirnseite der Hülse verbiegt und schief gedrückt wird. Dann laufen nämlich die Radlager unter seitlichem Zwang, drehen sich nur schwer, werden heiß und gehen fest oder verschleißen schnell.

  10. #10
    Zwiebelinstinkt
    Gast

    Standard

    -closed

  11. #11
    Zwiebelinstinkt
    Gast

    Standard

    -closed

  12. #12
    r_p
    r_p ist offline
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    51

    Standard

    Da mein Hinterrad genauso unmittig war, habe ich den Hinterteil meiner Schwalbe komplett auseinandergenommen und festgesellt, dass nach mehr als 30,000 km und 27 Jahren die Gummibuchsen sowohl an der Schwinge als auch an den Federbeinen total hin waren, teilweise sogar zerrissen.

    Nun hab ich 2 Stück für die Schwinge gekauft, sie scheinen mir aber zu groß zu sein. Wenn die Gummibuchse in der Schwinge drinnen ist, dann ist der Innendurchmesser nur mehr 1 cm, und der Außendurchmesser der Hülse beträgt 1,5 cm.

    Sind die Buchsen also verschieden groß für die S51 und die Schwalbe? Nur weil ich in dem Fall welche für die S51 bekommen habe.

  13. #13
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die modernen Polyamid-Buchsen sind für S51 und Schwalbe unterschiedlich, die herkömmlichen Gummilager werden's dann wohl auch sein.

  14. #14
    r_p
    r_p ist offline
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    51

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter
    Die modernen Polyamid-Buchsen sind für S51 und Schwalbe unterschiedlich, die herkömmlichen Gummilager werden's dann wohl auch sein.
    Alles klar, danke!

  15. #15
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ja, die sind unterschiedlich.

  16. #16
    r_p
    r_p ist offline
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    51

    Standard

    Inzwischen bin ich auf diese Seite gestoßen, welche hier vielleicht gut bekannt ist, jedenfalls konnte ich dort nachsehen, und die Teilenummern der S51 und Schwalbe Buchsen sind tatsächlich unterschiedlich.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. geloest
    Von Zwiebelinstinkt im Forum Technik und Simson
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 14:12
  2. geloest
    Von Zwiebelinstinkt im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.05.2009, 02:22
  3. geloest
    Von Zwiebelinstinkt im Forum Technik und Simson
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 02.05.2009, 11:25

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.