+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 22

Thema: (gelöst) BRAUCHE DRINGEN SCHNELLE UND KOMPETENTE HILFE


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Bad Breisig
    Beiträge
    160

    Standard (gelöst) BRAUCHE DRINGEN SCHNELLE UND KOMPETENTE HILFE

    Hallo Leute,

    habe seit neustem keine Schwalbe mehr sondern eine S51.
    So, war bis jetzt immer alles i.O.
    Seit gestern Abend läuft aber der Vergaser über und es sind über 5l Benzin in der Garage ausgelaufen :-/
    Habe die Dichtung der Vergaserwanne getauscht(war alt und ausgelutscht).
    Dann noch das Ding getauscht(diesen Kontakt da) an den der Schwimmer anstößt.
    Alle Düsen sind frei(nur so am Rande xD).
    Schrauben waren fest angezogen.
    Lasse ich aber nun Sprit laufen, fließt er über das Überlaufsventil(glaube das es das ist) und ich glaube auch durch die Dichtung, bin aber nicht ganz sicher da sich der Sprit ja überall verteilt.

    BITTE HELFT MIR SCHNELL, MUSS MORGEN WIEDER FAHREN

    Mfg Felix ;-)

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,
    Schau' nach, ob das das Nadelventil richtig schließt und ob der Schwimmer richtig eingestellt ist.
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  3. #3
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Nochmal raus den Vergaser, Schwimmernadelventil wirklich auf Funktion prüfen (reinpusten in den Schlauchanschluss tut's schon).

    Dann muss der Schwimmer natürlich auch schwimmen, nicht klemmen oder tauchen - sonst gibt's Überschwemmung, aber das weißt du ja schon

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Bad Breisig
    Beiträge
    160

    Standard

    Okay okay
    Schonma super die schnellen Antworten :-)

    Also wo GENAU soll ich beim Schwimmernadelventil reinpusten ???
    Habe dieses ja schon von nem alten Vergaser getauscht.

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    ...da, wo der Sprit in den Vergaser läuft - und dann drückst Du mit den Fingern langsam den Schwimmer nach oben, bis Du nix mehr durchpusten kannst...oder doch ?
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Sprudelfahrer
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Lemgo
    Beiträge
    183

    Standard

    Und wenn du es heute Abend nicht mehr reperiert bekommst ,dann mußt du bein fahren den Benzinhahn immer auf und zu machen, und schaust am WE noch mal richtig nach, dann hast du ja 2 Tage Zeit um alles richtig einzustellen.

    Gruß aus Lippe
    Mfg Spudelfahrer aus Lippe

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Bad Breisig
    Beiträge
    160

    Standard

    Okay :-)

    Soweit ich das sehe läuft der Vergaser nun nicht mehr aus :-)
    Habe den Schwimmer aber nicht 100% richtig eingestellt, ist das unglaublich wichtig oder geht das erstmal so ????

    Jetzt dreht nämlich der Motor undglaublich hoch und hört auch nicht mehr auf.
    Ja, ich weiß der braucht erstmal Sprit, aber habe hn längr laufen gelassen.
    Alle Züge sind ohne Spannung und richtig eingestellt.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Wieviel Sprit ist in den Motor gelaufen?

  9. #9
    Tankentroster Avatar von Sprudelfahrer
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Lemgo
    Beiträge
    183

    Standard

    Was hat das damit zu tun, ist doch egal ob es ein Schnapsglas oder ein Bierglas voll war.
    Wenn die Karre wieder läuft ist doch gut, er muß halt nur den Vergaser beziehungsweise den Schimmer noch richtig einstellen.

    Gruß aus Lippe
    Mfg Spudelfahrer aus Lippe

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    12

    Standard

    Wenn größeren Mengen Benzin ins Kurbelgehäuse gelaufen sind ist das alles andere als egal :wink:

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Bad Breisig
    Beiträge
    160

    Standard

    Ne, ins Kurbelwellengehäuse is nix gelaufen.
    Schwimmer habe ich grade eingestellt(mit altem Holzlineal, kein Werkzeug da -.-').
    Trotzdem geht sie gut an dreht dann aber bis zum was weiß ich nicht was hoch.
    Liegt das jetzt immernoch am Schwimmer oder was meint ihr ???

    Mfg Felix

  12. #12
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Na hochdrehen kann sie doch nur, wenn sie zur großen Spritmenge auch eine große Menge Luft kriegt. Zu hoher Kraftstoffstand im Vergaser lässt sie einfach versaufen und garstig qualmen.

    Ist denn vielleicht der Gasschieber auf Vollgas verklemmt oder sowas?

  13. #13
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Bad Breisig
    Beiträge
    160

    Standard

    Ne,gasschieber klappt tadellos.
    Was ist denn wenn die Kiste n bissl zu wenig Sprit bekommt ?
    Dann dreht die doch auch hoch.

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Nicht ohne dass eine halbwegs passende Luftmenge auch mit reinkommt.

    Mit einem zu mageren Gemisch läuft der Motor schlechter als mit einem passenden. Heißer wird er dabei auch noch, und wenn du das länger machst, laufen auch die Lager trocken.

  15. #15
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Bad Breisig
    Beiträge
    160

    Standard

    hmmmm,

    was soll ich jetzt tun ?
    Check wirklich nicht warum die Simson so ultr ahochdreht und nicht mehr aufhört.
    Ich gehe jetzt nochmal kurz in die Garage und gucke nach dem Gassschieber und Leerlaufschraube.
    Wenns das nicht bringt dann ist okay.
    Werd ich halt morgen weitermachen oder mir einfach nen neuen Vergaser zulegen(der ist eh super alt).

    Mfg Felix

  16. #16
    Tankentroster Avatar von betbow
    Registriert seit
    26.05.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    198

    Standard

    Also bleibt nur Nebenluft und das dein Schwimmerstand noch nicht stimmt.
    Der Schieber der oben reinkommt muss bis ganz nach unten kommen.
    Wenn du von der Ansaugseite guckst, daft dort KEIN Schlitz oder so etwas sein.
    Bei Falscher Montage bleibt der kurz vor Schluss stehen.
    Der setzt dann auf der Schraube für die Standgaseinstellung auf.
    Drehe den Schieber etwas hin und her, dann rutscht er ganz rein.

    viel Erfolg :wink:

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.12.2010, 14:54
  2. GEBTRIEBEÖL - brauche schnelle Hilfe!
    Von Hanno im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.06.2005, 10:56

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.