+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: [Gelöst] Geber defekt ?


  1. #1

    Registriert seit
    20.05.2008
    Beiträge
    7

    Standard [Gelöst] Geber defekt ?

    Guten Tag,

    ich habe bei meiner Schwalbe keinen Zündfunken (Elektronikzünfung) und bin nach der Anleitung vorgegangen.

    Widerstand vom Geber: unendlich.

    Ich habe mir eine andere (gebrauchte) Grundplatte mit Geber besorgt und eingebaut:

    Widerstand vom Geber: unendlich
    Standlicht geht nicht mehr (Batterie scheint ok, bisschen über 6V).

    1.) Kann ich den Geber im ausgebauten Zustand auf Funktionsfähigkeit messen, oder muss das Steuergerät/Elektronikbauteil angeschlossen sein?

    Ich will sicher gehen, dass wirklich der zweite Geber auch defekt ist. Danke
    Jan

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Messung in ausgebauten Zustand.

    Gruß
    schrauberwelt

  3. #3

    Registriert seit
    20.05.2008
    Beiträge
    7

    Standard

    ok, hab an einer fremden Zündanlage mal gemessen: ~28Ohm.

    a.) Kann es sein, dass der Geber funktioniert und ich trotzdem nichts messen kann (unendlich Widerstand) ?

    Vorgeschichte: war gerade bei meiner Schwalbe, siehe da, Sicherung durchgebrannt! Alte 8Ohm raus, 4Ohm rein, kicken -> Zündfunken!!! Wow, dachte ich: Geber geht ja doch, trotz unendlich Widerstand.

    Alles zusammengebaut, gekickt: nichts.... außer: Sicherung durchgebrannt!

    Beim versuch die zweite verbaute uralt-8Ohm-Sicherung an die Stelle der neuen zu setzten: Aua! Finger verbrannt :=) Sicherung durch!

    Btw1: rechter Blinker geht nicht.
    Btw2: Geber: immer noch kein Durchgang zwischen dem Blauen Kabel und Masse.

    b.) Habe ich einen Kurzschluss in meiner E-Anlage?

    c.) Brauch ich die Sicherung für einen Zündfunken, und wenn ja, welche der beiden?

    Danke schonmal
    Jan

  4. #4
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    @paul,

    erstens: Sicherungen werden in A(mpere) angegeben nicht in Ohm.

    zweitens: Du scheinst einen massiven Kurzschluß an Deinem Moped zu haben.

    Qdä

    PS: Schaltpläne in bunt gibt es bei www.moser-bs.de

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Und 3. Sicherungen haben nichts mit dem Zündfunken zu tun. Batteriestromkreis.

    Das durchbrennen der Sicherungen deutet auf einen Kurzschluß im Batteriestromkreis hin.
    Schaltplan und dan überprüfen.

    Bei einem massiven Kurzschluß in der E-Anlage kann der Zündfunken ausbleiben bzw. es kommt zu Störungen.

    Gruß
    schrauberwelt

  6. #6

    Registriert seit
    20.05.2008
    Beiträge
    7

    Standard

    Ok, neuer Stand der Dinge:

    Warum ich einen Kurzschluss hatte? Keine Ahnung aber er ist weg.

    Bezüglich des Zündfunken: Ich habe nu die externe Zündspule im Verdacht.
    Laut der Anleitung aus der FAQ soll zwischen Dorn (Anschluss Zündkabel) und Klemme 1 ein großer Widerstand sein (kOhm), es ist aber kein Durchgang.

    Ist das eine zuverlässige Methode um die Spule als defekt zu deklarieren?

    Danke
    Jan

  7. #7
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Zitat Zitat von Paul-Kü
    ein großer Widerstand sein (kOhm), es ist aber kein Durchgang.
    moin,

    deine aussage widerspricht sich!
    ein großer widerstand ist auch kein durchgang!

    was für ein messgerät hast du? "nur" einen durchgangsprüfer?
    damit kannst du die kohm nicht messen.

    hast du ein multimeter? dann widerstandsmessung! nicht auf durchgang prüfen!

    MfG
    Lebowski

  8. #8

    Registriert seit
    20.05.2008
    Beiträge
    7

    Standard

    Danke für den Hinweis, ist aber ein Multimeter und war auf kOhm gestellt. Durchgang ist vielleicht ein bisschen unglücklich gewählt :=)

    Ich habe die Kabel (Klemme 1 und 15) direkt rangelötet, da das alles nicht mehr so gut aussah mit den Kontakten, und habe nun einen Widerstand zwischen Dorn und K1. Allerdings ist der Messwert manchmal ~7kOhm und manchmal nur ~1,5Ohm. Ich probier am WE eine Ersatzspule aus.

    Jan

  9. #9

    Registriert seit
    20.05.2008
    Beiträge
    7

    Standard

    Danke an alle,

    nun bin ich ein bisschen mehr mit meiner Schwalbe vertraut.
    Es war der Geber: Ich wollte es nicht glauben, weil ich diesen gerade gegen
    einen (gebrauchten) anderen getauscht hatte, doch dieser war auch kaputt!

    Also noch ne Grundplatte besorgt, alles zusammen gebaut: Läuft super.

    Grüße
    Jan

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Geber vielleicht defekt?
    Von Tuelle91 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 23:41
  2. SLEZ - Geber defekt - welches Ersatzteil??
    Von MaK im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.03.2008, 21:18

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.