+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Gelöst: Gemischschraube 16 N1-12 alltagstauglicher machen


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    35

    Standard Gelöst: Gemischschraube 16 N1-12 alltagstauglicher machen

    Guten Morgen.

    Um den Vergaser richtig einzustellen, muss ich immer irgendwie so halb schräg am Rahmen vorbei versuchen, die Gemischschraube zu drehen.
    Habe bereits diverse Schraubendreher probiert (dicke, dünne, lange, kurze,mit Knarre, mit Gelenk usw. usf.), nichts hat bisher so richtig überzeugt.

    Mein Plan: Auf dem Gemischschraubenkopf eine Verlängerung mit Rändelscheibe befestigen, um zukünftigem Ärger aus dem Weg zu gehen.

    Hat das schonmal jemand gemacht?
    Gibt es alternativ ein Spezialwerkzeug?
    Was haltet Ihr von der Idee?

    Vielen Dank und einen schönen Sonntag Allen.

    Nuntius

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    05.06.2008
    Ort
    Meeenz
    Beiträge
    232

    Standard

    wo is denn das Problem die Schraube zu drehen? Ob Kolbenanschlagschraube oder Leerlaufschraube man kommt doch an beide gut ran?? :)

    fg

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,
    Zitat Zitat von p_tosh08
    ...Leerlaufschraube man kommt doch an beide gut ran?? :)...
    ...nicht wirklich...

    Ich habe einen kleinen Potenziometerknopf mit 4mm Spannzange mit einem passenden, abgesägten Schraubendreher versehen, insgesamt dann etwa 4cm lang...damit kommt man gut ran... :wink:
    Gruß aus Braunschweig

    PS: So sieht der Knopf aus...

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    35

    Standard

    Das sieht doch schonmal gut aus, Harry.
    Danke dafür.
    Nuntius

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Astrofreak
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    312

    Standard

    ich nehm da meisten ein schraubendreherbit damit kommt man gut rann, geht auch einigermaßen zum Einstellen der Schaltung bei der hinteren schraube am alten Motor

  6. #6
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ích drehe beide Schrauben mit den Fingern , geht am besten :wink:
    Immer schön den Auspuff freihalten

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Irgendwas macht ihr falsch wenn ihr den Vergaser alle Naselang einstellen müsst.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Genau , sach ich doch Immer
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #9
    Flugschüler Avatar von Astrofreak
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    312

    Standard

    hab die auch nur zweimal eingestellt, eimal nachdem die schwalbe wieder lief, und einmal nachdem ich die VAPE eingebaut hab, man muss sich dabei halt nur bissl mühe geben und das gewissenhaft machen, nich husch husch

  10. #10
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Also ich weiß nicht wo das Problem liegt, mit handelsüblichen Werkzeug einen Vergaser in einer Schwalbe einzustellen.
    Man muß nicht alle Tage den Vergaser einstellen.

    Gruß
    schrauberwelt

  11. #11
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ist sowieso alles merkwürdig , Vergaser einstellen inc. Schwimmerstand , dauert doch nur 10 Minuten , und dann solls´erstmal ewig gehen . :wink:
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    35

    Standard

    Guten Morgen.

    Interessante Antworten......................................... ......................

    Natürlich ist es nicht nötig, den Vergaser dauernd einzustellen, aber wenn es dann mal sein muss, kann man doch versuchen, es sich möglichst bequem zu machen, oder?

    Abgesehen davon habe ich eine neue Kolben/-Zylinder-Garnitur sowie einen neuen Vergaser verbaut, nachdem ich meine Simme restauriert habe.
    Da halte ich es durchaus für angebracht, die Vergasereinstellung mehrmals zu überprüfen und ggf. anzupassen, besonders während der Einfahrzeit.

    Diese Meinung muss niemand teilen und jeder darf es so machen, wie er es möchte, in diesem Sinne:

    Vielen Dank allen, die konstruktiv antworten konnten ( @net-harry: Habs jetzt so gemacht wie Du und es funktioniert super )

    Einen schönen Sonntag Euch.

    Nuntius

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Drehung der Gemischschraube
    Von Fiedlerchen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 07:57
  2. geschlossene Gemischschraube?!?!?!
    Von Zanni im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2007, 19:28

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.