+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 32

Thema: gelöst: Kleines Problem S50 B2


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    Kamen
    Beiträge
    17

    Standard gelöst: Kleines Problem S50 B2

    Noob auf Simme
    Hab seit kurzem ne schöne Simme S50 B2. Fährt super und macht tierisch Spaß die Plastikbomber liegen zu lassen .
    Zu meinem Problem: Und zwar springt Sie schlecht an im Kalten Zustand. Warm Super einmal reicht .Kalt erst nach 6 mal kicken und dann auch nur mit leicht Gas geben. Mit Choke tut sich nichts nach 3 mal kicken.
    Jetzt wollt ich gerad mal den Vergaser ausbauen reinigen und Schwimmer einstellen. Aber mein Benzinhahn schließt net, läuft volles Rohr durch.
    Könnte dies mit dem schlechten Kaltstart zusammen hängen?? Abgesoffen oder so.
    Kann momentan kein Sprit ablassen um nachzuschauen kein 8l Gefäß. Also erst Leerfahren. Vielleicht hat ja wär nen Tip.
    mfG Jan

  2. #2
    Zündkerzenwechsler Avatar von chromfunke
    Registriert seit
    18.04.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    49

    Standard

    Klemme den Benzinschlauch doch einfach mit so einem Tütenclip aus Muddis Küchenschrank ab. Oder irgend eine geeignete Spange oder Klammer. Dann kommst du schonmal wenigstens an den Vergaser ran. Den zu säubern und Schwimmer einzustellen ist nie verkehrt.

    Mit dem Benzinhahn ist nicht so schön, kann mir eigentlich konstruktionsmäßig gar nicht vorstellen, das der nicht zu geht.. zumindest der originale mit der Vierlochdichtung. Eher lässt der nichts durch, als dass er nicht schließt. Probier den Hebel mal in alle möglichen Stellungen zu drehen und gucke, ob es vielleicht nicht doch dicht wird.

    Naja, den Hahn solltest du auf jeden Fall in Ordnung bringen. Sonst hindert nur noch das Schmimmernadelventil den Kraftstoff daran, sich über den Vergaserüberlauf ins Freie zu ergießen und das kleine Ventil dichtet nicht zwangsläfig zu 100% ab, oder hängt auch gerne mal. Würde mich nicht wundern, wenn du schon ne kleine Pfütze unterm Möp hast..

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Hallo Jan,

    wenn der kalte Motor nicht anspringen mag, dann wäre die einfachste Fehlerursache, dass die Dichtscheibe unten im Starterkolben vom Startvergaser herausgefallen ist. Streich bitte den Begriff Choke aus Deinem Vokabular, den haben nur die ganz alten NKJ- Vergaser nötig, beim BVF-Vergaser gibt es einen Startvergaser.

    Peter

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    Kamen
    Beiträge
    17

    Standard

    Is der originale Hahn drinne. Mit der Klammer hät ich auch drauf kommen können LOL. Manchmal fallen einem die simpelsten Dinge nicht ein. Geh mal Morgen welche Kaufen. Benzin läuft nichts aus alles trocken. Der Hahn ist auch recht schwergängig.


    @ Peter. Werd ich direkt mal mit kontrollieren wenn ich ihn raus hab. THX

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    Kamen
    Beiträge
    17

    Standard

    Hi Leutz
    Vergaser ist Clean, Startvergaser war alles in Ordnung.
    Wollt heut starten, kam aber kein Zündfunke. Nun dacht ich reinige mal die Kontakte an der Zündspule. Ja mist Schraube abgerissen. Reicht es den Kontakt anzukleben oder sollte ich neuen Kaufen. Darauf hin hab ich die Batterie gemessen hat nur 4V hmmm kein Ladegerät mist.
    Nur wie kanns das Sie sonst immer anging mit paar mal kicken bei 4V und heut garnicht. Ach ja ist ne 258 Kerze drin soll doch ne 260er sein oder

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Die Batterie bringt die garnix beim starten. Die Lichtmachine muss die entsprechende Spannung liefern.
    Bei der E-Zündung gibt es eine schönes Simson-Werkstatt Hilfsmittel, Prüfbaustein (EEZ004).

    Ich muss sagen ich rätsel selber was außer dem (päh) Startvergaser, noch so Ursache für schlechten Kaltstart ist. Meine Motoren sind Top auf fahren eingestellt, aber Kaltstart geht überhaupt nicht. Ich habe mich dran gewöhnt und schiebe kurz an, eh ich >10mal kicken muss.
    Habe aber eben keine Lösung dafür. Egal ob Vape oder 6V E-Zündung.
    Mein Kollege ist Spezi auf Vergaser einstellen, da starten die Karren selbst nach dem winterschlaf beim ersten kick.

    Die 258 ist nicht so dramatisch. Gibt ja auch Winter und Sommerkerze.

    P.S. ich mag aufgrund der Konstruktion bezweifeln das es wirklich ein Startvergaser ist. Choke trifft den Namen schon eher.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    Kamen
    Beiträge
    17

    Standard

    Ja gut dann muss ich mir so nen Ding mal besorgen. Aber von einem aufen anderen Tag keine Spannung mehr kann doch auch net gehn oder. Sprang ja im Warmen immer Super an

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    hehe, so ein Ding besorgen ist gut , das bekommst nur schwer, weil selten. Gut ich habe eins.

    Doch doch, ein Tag auf anderem, Kurzschluß ??
    Oft ist der Ladeanlage defekt und lädt sowieso nicht richtig. Von daher würde ich das erstmal ausser acht lassen.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    Kamen
    Beiträge
    17

    Standard

    So, an der Zündspule liegt Spannung an sobald ich Kicke aber es kommt kein Zündfunke kann doch nur noch an der Spule selbst liegen oder. Die Anschlüsse sind auch total verrostet.

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    kann, reinigen (Glasfaserstift z.b.)
    Kann aber auch die Zündspule oder Kerze oder Kabel im Stecker sein. Aber fahren tut sie sonst? geht hier nur um das schlechte starten?
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  11. #11
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Nur der Vollständigkeit halber, bist du sicher dass du den Benzinhahn auf "zu" gedreht hast, und nicht auf "Reserve"? Ich meine, könnte ja sein.....

    Wenn deine Spule schon rostig ist, solltest du sie wohl besser ersetzen. Kontakte "anzukleben" wird auch nicht viel helfen. Aber schau dass du die richtige kriegst, es sind nicht alle Spulen gleich

    Tagchen: Ein Startvergaser hat eine eigene Düse (die Startvergaserdüse). Ein Teil des Luftstroms wird durch öffnen des Startvergasers abgezweigt, und mittels dieser Düse mit Kraftstoff angereichert. Danach werden Hauptluftstrom und Nebenluftstrom wieder "gemischt".
    Ein Choke hat keine eigene Düse, sondern sorgt mit einer Klappe dafür dass der Hauptluftstrom mit mehr Kraftstoff angereichert wird.
    BVF-Vergaser haben keine Klappe, aber eine Startvergaserdüse - Konstruktionsbedingt ist es also sehr leicht zu entscheiden ob das ein Choke oder ein Startvergaser ist....
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    Kamen
    Beiträge
    17

    Standard

    Seit heute startet Sie garnicht mehr. Hab aber ja auch den Kontakt an der Zündspule abgerissen den ich nicht zum Halten bekomme. Funkenschlag ist da sobald ich ihn dranhalte und Kicke. Denk mal bestell mal alles neu Zündkerze +Stecker + Spule. Kaltstart Problem bestand immer aber könnt man sich ja mit abfinden wenn sie nach 6 mal kicken anspringt hauptsache rennt wieder.

    Nee Benzinhahn rechts zu nach unten offen links reserve steht ja auch druff
    xD

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    Kamen
    Beiträge
    17

    Standard

    Hi,
    Da bin ich wieder. Simme läuft jetzt wieder allerdings nur durch anschieben geht auch sofort wieder aus sobald ich kein Gas gebe. Zünkerze, Zündspule und Kabel hab ich neu gemacht.
    Hatte ebenfalls mal den Kopf abgenommen und neu aufgesetzt.
    Doofe Frage müsste der Hubraum bereich nicht leicht Ölig sein ist trocken und auch sehr verrust was man von oben sehen konnte( Evenntuell Altersbedingt?) Ist auch meiner Meinung nach Sau laut vom Motor her. Zündkerze ist leicht Nass
    Vergasereinstellung hat ich nicht verändert hat sich ja immer 4 l auf 100km gegönnt und fuhr top. Sollte also doch genug kommen, und Mischen tu ich auch immer 1:50.
    Jemand nen Tip will kein Motorschaden riskieren .

    MfG
    Jan

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Nein das sollte ok sein.
    Was für einen Vergaser fährst du und wie alt ist der ~ ? Ich hatte mal das Problem, dass wenn man in den Gasschieberschacht schaut Richtung Zylinder eine kleine Bohrung ist diese war bei mir zu und daher ist er immer ausgegangen.
    Bei dir geht er aber aus, wenn man Gas gibt, also die Teillastnadel bewegt. Ich würde daher nochmal Vergaser mit Düsen und Schwimmer checken. evtl. mal einen anderen testen.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    Kamen
    Beiträge
    17

    Standard

    Da hast du mich falsch verstanden kann die Simme nur mit Halbgas halten. Und muss Anschieben.
    Quasi kein Standgas. Denk mal wirklich Vergaser Sache der ist der erste von 79.
    Hab den vorhin nochmal zerlegt und alles nachkontrolliert. Startversuch unternehm ich erst morgen Mittag war schon zu spät.(Nachbarn halt) hab heut genug Krach gemacht.
    Besteht die möglichkeit Zylinderkopf und Zylinder mal zu reinigen. Hab da mal was von Backofenspray gehört.
    BVF 16/1-8 alles nach Originalangaben eingestellt Schwimmer auf 29/33,5 und Nadel auf 4te Ritze von oben mit unterer Platte.

  16. #16
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Zitat Zitat von Jan85NRW Beitrag anzeigen
    Besteht die möglichkeit Zylinderkopf und Zylinder mal zu reinigen. Hab da mal was von Backofenspray gehört.
    Das lass sein. Das bringt nix, auch nicht für Dein Problem.
    Hattest Du den Vergaser nur zerlegt oder auch alle Düsen und Kanäle mit Druckluft gereinigt?

    Peter

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. kleines Problem
    Von amur im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 14:24
  2. Kleines Problem!!!
    Von Timosschwalbi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.06.2007, 23:38
  3. kleines Problem mit Getriebe
    Von jjk im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 21:58

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.