+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 24

Thema: gelöst: Nach langer Standzeit noch ein kleines Problem


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.08.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    65

    Standard gelöst: Nach langer Standzeit noch ein kleines Problem

    Ich habe meine kleine Sr50 wieder fahrbereit gemacht.
    -Vergaser gereinigt und neue Dichtungen verbaut
    -Tank entrostet (so gut es geht)
    -Neue Zündkerze
    -Neue Schläuche
    -Neue Dichtungen Benzinhahn
    -Öl in die Brennkammer, da lange Standzeit

    Ich habe sie dann wieder zusammengebaut und sie ist nach 3 mal Treten angesprungen und lief mit einer riesigen blauen Wolke ;-) Beim Gasgeben ist sie sofort wieder ausgegangen !

    Heute habe ich es noch einmal probiert. Sie springt wieder sofort an und ich bin die Hofeinfahrt hochgefahren, sie zog auch gut durch. Als ich umdrehen wollte ist sie wieder ausgegangen beim Gasgeben

    Was meint ihr ?

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Moin

    Ich meine, Du solltest die komplette Liste der Wiederinbetriebnahme abarbeiten.
    Im besonderen jetzt den Benzinhahn und den Auspuff reinigen.

    Miss doch mal den Benzindurchfluss mit Vergaseroberteil,
    ich denke da ist was im Argen.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.08.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    65

    Standard

    Benzinhahn wurde bevor er neue Dichtungen bekommen hat natürlich gereinigt ;-)
    Der Benzinfilter vor dem Vergaser ist Proppevoll von daher muss es ja mit dem Gaser zusammenhängen...
    Ich hatte erst auf simmerringe getippt aber dann wäre das Problem ja permanent

  4. #4
    Tankentroster Avatar von DerBielefelder
    Registriert seit
    10.07.2014
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    131

    Standard

    Wenn da wirklich ein Benzinfilter im Benzinschlauch eingebaut ist, dann schleunigst raus da mit! So ein Filter ist für Motoren mir Pumpen ausgelegt die einen großen Druck aufbauen und das Benzin gut durch den Filter "pressen". Bei unseren simson (sr50,KR51) ist das gefälle vom Tank zum Vergaser so niedrig das dort kaum Druck ensteht! Hau raus dat Ding!

  5. #5
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.411

    Standard

    Keine Benzinfilter in der SR50 verbauen!! ;-)
    Andreas der es auch mal probieren wollte! Geht nicht!
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.08.2014
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    11

    Standard

    Also ich fahre auch mit Benzinfilter und habe damit keinerlei Probleme.
    Meine Schwalbe läuft damit total super. Ich habe dieses Jahr 2000km runtergerissen.
    Aber zurück zum Thema

    LG gensüden

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Zitat Zitat von gensüden Beitrag anzeigen
    Also ich fahre auch mit Benzinfilter und habe damit keinerlei Probleme.
    Meine Schwalbe läuft damit total super. Ich habe dieses Jahr 2000km runtergerissen.
    Aber zurück zum Thema

    LG gensüden
    Ausnahmen bestätigen die Regel.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.08.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    65

    Standard

    Ich habe den einzigen Filter mit 5mm Schlauchanschluss genommen.
    Wie kommt es eigentlich das die Mehrheit der angebotenen Filter 6mm Anschlüsse hat ?
    Ich habe einen 5mm Schlauch und der passt super an Vergaser und Benzinhahn ....

    Der Schlauch bei mir im Tank ist ein einfacher ohne Filterwirkung, jetzt habe ich aber auch diesen Hahn gesehen, welcher einen "Filterschlauch" hat. Was ist davon zu halten ?

    https://www.akf-shop.de/simson/benzi...-sr50/a-21953/

  9. #9
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Moin,

    und Moment..., Filterschlauch ist ganz falsch. Das ist ein Messingsieb, welches über dem Steigrohr ins Tankinnere ragt. Der von dir verlinkte Benzinhahn hat drei integrierte Siebe! Ich hab keine Ahnung welcher Hahn bei der SR50 verbaut ist, aber er wird zumindest ein Messingsieb haben. (Sofern nicht weggegammelt)
    Also klopp deinen Leitungsfilter in die Tonne!

    Gruß
    Carl

    Edit: Buntes Bild
    Schau mal das bunte Bild...den "Filterschlauch" kannst du auch nachkaufen...
    Geändert von Sturmkraehe (06.10.2015 um 09:15 Uhr) Grund: Edit sagt: "Filterschlauch"
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.08.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    65

    Standard

    Klingt gut
    Ich möchte nur das der Gaser+Zylinder geschützt ist bis ich den Tank aufbereiten und versiegeln lasse aber ich denke so wird es dann wohl klappen wenn ich dich richtig verstanden habe

  11. #11
    Flugschüler Avatar von Robertoli
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    366

    Standard

    Filter rausmachen und den Tank so reinigen, dass keine Fremdpartikel mehr in den Vergaser gelangen können. Sonst wird das auf Dauer einfach nichts... Wenn Du Öl in den Brennraum gekippt hast benötigt der Motor abhängig von der gegönnten Menge eine gewisse Weile (oder einige Kilometer) bis der richtig rundläuft. Das kann sich auch so äußern, dass der Motor erst mal nur bei geringen Drehzahlen oder im Leerlauf vor sich hintuckern muss, bis dann irgendwann die Gasannhame wieder passt.

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Moin C

    ZUERST muss der Tank gereinigt werden.
    Sonst wird auch mit fünf Sieben und Filtern noch Dreck im Vergaser ankommen.

    Ist der Tank dann blitzeblank
    reichen die Siebe des Benzinhahnes vollkommen.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.08.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    65

    Standard

    Ich habe den Tank bisher eine Nacht mit Zitronensäure behandelt und 2 Tage lang mit Chlorreiniger und Batterieladegerät.
    Es ist auch sehr sehr sehr viel Rost von den Wänden abgegangen. Hier und da sind allerdings dennoch Rostflecken.
    Macht es jetzt Sinn es mit dem Wundermittel Rostio nochmal zu versuchen den Rest weg zu bekommen oder sollte man gleich den Tank für teures Geld zum Profi schicken und es machen lassen ?
    Rostentferner Rostio - Rostumwandler war gestern

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Mit Rostio hab ich keine Erfahrungen, ich habe mechanisch vor (mit Schleifkörpern) und chemisch (Zitronensäure) endgereinigt und
    anschließend mit Acrylharz versiegelt.
    Wie würdest Du das Rostio-Gel verwenden?
    Punktuell auftragen oder den Tank komplett ausschwenken?

    Zum Profi würde ich nicht gehen, der knöpft Dir glatt 60€ ab.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  15. #15
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Zum Profi schicken halte ich für überzogen.

    Ich habe bislang immer sehr gute Erfolge mit Oxalsäure erzielt. Andere Sachen z.B. Zitronensäure sollen auch gut gehen, hab ich aber noch nicht probiert, weil ich bei Oxalsäure "hängen geblieben" bin.
    Aber dazu gibt es endlos Threads hier im Nest. Beispielsweise DEN HIER.

    Beste Grüße
    Carl
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  16. #16
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.08.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    65

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Mit Rostio hab ich keine Erfahrungen, ich habe mechanisch vor (mit Schleifkörpern) und chemisch (Zitronensäure) endgereinigt und
    anschließend mit Acrylharz versiegelt.
    Wie würdest Du das Rostio-Gel verwenden?
    Punktuell auftragen oder den Tank komplett ausschwenken?

    Zum Profi würde ich nicht gehen, der knöpft Dir glatt 60€ ab.
    Es gibt bei denen extra Tank-Reiniger, welcher mit Max. 9 Liter Wasser aufgefüllt werden soll und dann in Stunden bis zu einer Nacht alles raus haben soll.

    Ich werden das Zeug mal bestellen und dann mal berichten. Vorher wird der Tank nochmal ein paar Runden im Mischer drehen

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe nach langer Standzeit beleben
    Von krischi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 05:47
  2. startprobleme nach langer standzeit
    Von karaokeninja! im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 23:19
  3. Neustart nach langer Standzeit
    Von megdrive im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.09.2007, 16:16

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.