+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 24

Thema: gelöst: Motor geht aus


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Ratingen
    Beiträge
    14

    Standard gelöst: Motor geht aus

    Abend!

    Nachdem ich die Kupplung gemacht habe und festgestellt habe, dass mein Kickstarter komischerweise wieder funktioniert (was ja durchaus erfreulich ist) bin ich auch ein paar mal Kurzstrecke gefahren. Da lief sie auch normal.

    Jetzt ist es aber so, dass meine Schwalbe nichtmehr anspringen will. Unter dem Vergaser war auch eine kleine Gemischpfütze, also hab ich auf abgesoffen getippt. Da hab ich mal die Kerze ausgebaut und geschaut: Sie war verölt. Also Kerze sauber gemacht (wenn das Öl weg ist ist sie Rehbraun), 3 Mal gekickt ohne Kerze (hab ich gelesen dass man das so machen soll wenn sie abgesoffen ist), kurz lüften lassen, Kerze wieder eingebaut und gekickt. Da sprang sie an, jedoch ging sie relativ schnell wieder aus.

    Da hab ich sie mal 2 Tage stehen lassen und es dann wieder versucht: Sie sprang kurz an, ging aber wieder recht schnell aus. Aus dem Auspuff kam übrigens hinten mal Öl gelaufen..

    Immer wenn sie kurz lief kam aber auch übermäßig viel qualm aus dem Auspuff. Getriebeöl riecht nicht nach Sprit.


    Es wäre echt super wenn ihr mir weiterhelfen könntet!

    Liebe Weihnachtsgrüße!

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Nach was riecht das Öl was aus dem Auspuff läuft?

    Möglicherweise zieht sie das Getriebeöl in die Brennkammer, ich vermute mal du hast den Motor M53?
    Was hast du für eine Zündung verbaut?

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Wenn sich eine Gemisch-Pfütze unterhalb vom Motor bildet, dann kann man vermuten, dass das Schwimmernadelventil nicht richtig schliesst.
    Mögliche Ursachen:
    - Dreck
    - Schwimmernadelventil ist hin
    - Schwimmer ist zum Taucher geworden
    - Schwimmerpegel ist nicht richtig eingestellt

    Prüfe und korrigiere ggf.

    Peter

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Ratingen
    Beiträge
    14

    Standard

    Verbaut habe ich den M53 mit der ganz normalen 6V Unterbrecher Zündung. Ich meine, dass es nach Gemisch riecht..

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Wenn sich eine Gemisch-Pfütze unterhalb vom Motor bildet, dann kann man vermuten, dass das Schwimmernadelventil nicht richtig schliesst.
    Mögliche Ursachen:
    - Dreck
    - Schwimmernadelventil ist hin
    - Schwimmer ist zum Taucher geworden
    - Schwimmerpegel ist nicht richtig eingestellt

    Prüfe und korrigiere ggf.

    Peter
    Dafür muss ich den Vergaser ausbauen oder?


    Liebe Grüße

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Zitat Zitat von 74erSchwalbe Beitrag anzeigen
    Dafür muss ich den Vergaser ausbauen oder?
    Hallo Liebe Grüße,

    ja, aber nicht nur ausbauen, sondern auch zerlegen, reinigen, einstellen und wieder zusammensetzen.

    Hast Du das bei Deiner Schwalbe nicht bereits im Rahmen der regelmässigen Inspektion immer wieder gemacht?

    Peter

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Wenn dein Öl nach Gemisch riecht dann wirst du wohl ums Motor neu abdichten nicht drumrum kommen....

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Zitat Zitat von Kapsi Beitrag anzeigen
    Wenn dein Öl nach Gemisch riecht dann wirst du wohl ums Motor neu abdichten nicht drumrum kommen....
    Liest Du die Antworten auf Deine Fragen nicht?
    Zitat Zitat von Kapsi Beitrag anzeigen
    Nach was riecht das Öl was aus dem Auspuff läuft?

    Möglicherweise zieht sie das Getriebeöl in die Brennkammer, ich vermute mal du hast den Motor M53?
    Was hast du für eine Zündung verbaut?
    Wenn das Öl im Auspuff nach Gemisch riecht und nicht nach Getriebeöl, dann würde ich eine andere Vermutung anstellen.

    Warten wir's ab.

    Peter

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Sorry, hatte mich verlesen, dachte er hatte seinen Satz von ganz oben korrigiert.

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Ratingen
    Beiträge
    14

    Standard

    Solange habe ich das Teil ja noch nicht, dass überhaupt ne Inspektion erforderlich gewesen wäre..

    Muss ich irgendwas beim Ausbau des Vergasers beachten? Wie löse ich die Stehbolzen?

  10. #10
    Tankentroster Avatar von WupperSchwalbe
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    214

    Standard

    Zitat Zitat von 74erSchwalbe Beitrag anzeigen
    Solange habe ich das Teil ja noch nicht, dass überhaupt ne Inspektion erforderlich gewesen wäre..

    Muss ich irgendwas beim Ausbau des Vergasers beachten? Wie löse ich die Stehbolzen?
    Ich glaube nicht, dass Du den Vogel letzte Woche aus Suhl, vom Band genommen hast

    Eine Inspektion ist regelmäßig durch zu führen. Da ich der rechten Annahme gehe, dass Du nicht weiss wann die letzte war, solltest du eine gründliche Inspektion machen.

    Die Stehbolzen nicht-, sondern die Muttern mit einem zehner Schlüssel lösen. Der Rest ist eigentlich selbsterklärend.

    Ismael

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Wenn Du Stehbolzen lösen willst, was hier wie WupperSchwalbe schon schrieb, nicht nötig ist, dann schraube zwei Muttern drauf, konter beide und dreh alles an der unteren raus.

    Und:
    nach dem Erwerb eines Oldtimers sollte man grundsätzlich zuallererst eine umfangreiche Wartung/Inspektion machen.

    Peter

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Hallo "74er Schwalbe",

    vielleicht ergänzt Du in Deinem Profil 'mal den Wohnort, damit Dir vielleicht Jemand aus Deiner Nähe hilfreich in die Seite treten kann. Oder Du siehst Dich in Deiner Gegend um, ob es vielleicht noch ein paar Simson-Verrückte gibt, die Dir ein wenig die Grundkentnisse der Schrauberei zeigen können. Das wirst Du, neben dem unbedingt hilfreichen Schwalbe-Ratgeber von E. Werner in Zukunft öfter brauchen.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Ratingen
    Beiträge
    14

    Standard

    Erstmal vielen Dank für die Hilfe, folgendes habe ich schon gemacht:

    -Auspuff einmal abgenommen und die Ölsuppe rauslaufen lassen
    -Vergaser ausgebaut, zerlegt, gereinigt, zusammengesetzt und wieder eingebaut
    -Zündfunke überprüft: Zündfunke ist da


    Und dennoch springt meine Schwalbe nicht an, woran kann es noch liegen?

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Jetzt wäre noch zu prüfen, ob der Funke auch zum richtigen Zeitpunkt kommt. (Zündungseinstellung überprüfen ) und ob der Motor auch mit dem richtigen Gemisch versorgt wird ( Vergasereinstellung ).
    Wenn beides stimmt muss die Möhre anspringen.
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Ratingen
    Beiträge
    14

    Standard

    Vor einiger Zeit hatte ich den Motor erst einstellen lassen, kann es sein dass sich die Zündung (wie auch immer) "verstellt" hat?

    Der Vergaser wurde ebenso eingestellt, sollte ich den jetzt neu einstellen? Bis vor etwa einer Woche lief der Motor noch, von einen auf den anderen Tag dann nichtmehr was mich immernoch wundert..

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Was mich wundert, ist die Ausage, dass sich unter dem Vergaser eine Pfütze bildet.
    Hast Du den Schwimmer 'mal abgebaut und geschüttelt. Die werden ganz gerne an den Lötstellen undicht. Dann läuft Benzin in die undichte Schwimmerkammer und der Schwimmer schwimmt nicht mehr sondern taucht. Ob das so ist, kann man feststellen indem man den Schwimmer schüttelt. Wenn's dann plätschert, brauchst Du einen Neuen.
    Wenn Du eine 0,4mm Fühlerlehre hast, kannst Du, nachdem Du das rechte Fußbrett, den Lichtmaschinendeckel und das Lüfterrad abgeschraubt hast, 'mal kontrollieren, ob der Unterbrecher bei größter Öffnung einen Abstand von 0,4mm hat. Wenn nicht kannst Du durch eines der Polradfenster das korrigieren.
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. gelöst: Geht aus beim Wenden
    Von NicoMetzler96 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.10.2013, 16:41
  2. [gelöst] Geht nicht aus
    Von Chap im Forum Technik und Simson
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 24.03.2012, 17:30
  3. [gelöst] Schwalbe geht aus, bleibt aus
    Von DerLobi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 15:17
  4. Weiße Zündkerze und unter Last geht der Motor aus (Gelöst)
    Von McChris15 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 01:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.