+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: gelöst: Nimmt kein Gas an / geht aus


  1. #1
    Avatar von Depio
    Registriert seit
    13.04.2017
    Beiträge
    7

    Frage gelöst: Nimmt kein Gas an / geht aus

    Hallo liebe Community,

    ich habe seit längerem das Problem (welches ich bisher noch nicht beseitigen konnte), dass meine Schwalbe (KR51/1 | Vape Zündung) nach längerer Vollgas-Fahrt (ca. 3-4 km) kein Gas mehr annimmt und nur sehr schlecht beschleunigt.
    Zudem ist sie, nachdem ich einen neuen Auspuff angebaut habe, gestern nach etwa 45 Minuten und 40km Fahrt beim Auskuppeln ausgegangen und ließ sich nicht mehr starten. Nach etwa 5 Minuten sprang sie sehr erschwert an (Choke voll auf). Nachdem der Choke geschlossen war, dauerte es kurze und sie schnurrte wieder.

    Falls noch weitere Infos notwendig sind, einfach fragen! :)

    Ich vermute, dass der Vergaser Probleme macht, bin aber noch eher Neuling im Simson-Geschäft.

    Ich hoffe jemand weiß, woran dies liegen könnte

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.888

    Standard

    Moin "Depio"
    und willkommen im Nest.


    Prüfe und reinige alle Komponenten die mit der Gemischerzeugung zu tun haben.
    Also Luftfilter und Beruhigungskasten, Tank, Benzinhahn und Vergaser.
    Letzteren stellst du dann auch mal mit der Senfglasmethode ein.
    Alle Tipps und Hinweise dazu findest du hier im nesteigenen Wiki.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.297

    Standard

    Zitat Zitat von Depio Beitrag anzeigen
    (Choke voll auf). Nachdem der Choke geschlossen war,
    Bitte vergiss den alten Grubenhund von Choke, den gibt es bei der Schwalbe nicht. Lies dazu bitte im Wiki.
    Einen warmen Motor sollte man nicht mit Betätigung des Starterhebels starten wollen, der wird nur beim kalten Motor gebraucht.

    Das Erste, was Du in solchen Fällen machen solltest: Zündkerze raus und das Kerzengesicht anschauen:
    - zu dunkel: Gemisch zu fett
    - zu hell: Gemisch zu mager

    Dann die geprüfte Kerze aus dem Bordwerkzeug reinschrauben und weiterfahren.
    Zu hause dann je nach Befund den Fehler suchen und beseitigen.

    Peter

  4. #4
    Avatar von Depio
    Registriert seit
    13.04.2017
    Beiträge
    7

    Standard

    Danke für die Tipps.
    Habe den Vergaser vollständig gereinigt, doch habe ich jetzt das Problem, dass sie nach etwa 2km (momentan nur bei Vollgas festgestellt), beginnt zu stottern und kein Gas mehr annimmt. Ziehe ich die Kupplung, ist sie sogleich aus.
    Durch Runterschalten und Kupplung fliegen lassen, lässt sie sich wieder "schwer" starten und fährt dann wieder vorerst einwandfrei.

    Zündkerze und Zündkerzenstecker wurden ebenfalls gewechselt.

    (Vermutung durch Diskussion mit einem Kollegen:
    Benzinfilter dicht?)

    Ich verzweifle
    Geändert von Depio (17.05.2017 um 09:07 Uhr)

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.888

    Standard

    Den Benzinhahn hatte ich ja schon zur Reinigung aufgelistet...
    Wenn du einen zusätzlichen Filter im Schlauch hast - schmeiß den raus.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  6. #6
    Avatar von Depio
    Registriert seit
    13.04.2017
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Den Benzinhahn hatte ich ja schon zur Reinigung aufgelistet...
    Wenn du einen zusätzlichen Filter im Schlauch hast - schmeiß den raus.


    LG Kai d:)
    Werde ich nachher testen. Um den Benzinhahn zu reinigen muss vollständig ausgebaut und der Tank entleert werden?

    Danke für die Hilfe und entschuldigt die "dämlichen" Fragen

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.888

    Standard

    Ja, das ist schon besser zu handhaben, wenn's ausgebaut ist.
    Die zwei Schrauben vom Tank kannst du bei der Gelegenheit auch mal lösen
    und den Tank zumindest durchspülen oder ggf. reinigen.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #8
    Avatar von Depio
    Registriert seit
    13.04.2017
    Beiträge
    7

    Standard

    Tank durchgespült und Benzinhahn gereinigt.
    Benzinfilter ist raus, doch habe ich noch immer das gleiche Problem.

    Nachdem die Schwalbe abgesoffen ist, da ich einen Gang runterschalten muss, lässt sie sich super schwer neu starten.

    Kann es am Schwimmer im Vergaser liegen?
    Was könnte im Vergaser noch dafür verantwortlich sein?
    Schwimmernadelventil ist erneuert.

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.297

    Standard

    Der warme Motor startet schlecht, wenn das Gemisch zu fett ist:
    - Startvergaser schliesst nicht richtig (Gummipröppel hin, Starterzug zu stramm)
    - Schwimmerpegel zu hoch, siehe Senfglasmethode im Wiki

    Schau nach dem Kerzenbild.

    Peter

  10. #10
    Avatar von Depio
    Registriert seit
    13.04.2017
    Beiträge
    7

    Standard

    Habe das Problem lösen können, vielen Dank für die wirklich hilfreichen Tipps :)

    Ich habe gestern sowohl Tank, als auch Benzinhahn gereinigt und in beiden Filtern war einiges ein Schmutz (optisch wie Staub). Nachdem ich das einbaute, war das Problem nicht vollständig behoben.
    Doch fiel mir dann auf, dass auf dem Motorblock Benzin vorhanden war (Überlauf des Vergasers?)
    Ich baute daraufhin noch einmal den Vergaser auseinander und siehe da, sowohl die Dichtung saß nicht richtig und der Schwimmer hatte komischer Weise noch immer einen falschen Wert.

    Nach dem Einstellen des Schwimmers und korrekten Positionieren der Dichtung, läuft sie wieder wie neu vom Werk

    Ich danke nochmals und bitte um Schließung des Threads :)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. gelöst: Kr51/1 bleibt 5 Sek. an, nimmt kein gas.
    Von Finn-HH im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.03.2014, 14:06
  2. Motor geht aus / nimmt kein Gas an
    Von Brisch im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.08.2012, 18:13
  3. Nimmt kein Gas mehr an - bin echt entnervt :-( [gelöst]
    Von Dominik im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 21:01
  4. duo nimmt kein gas und geht mit choke aus
    Von Lukas_4/1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 23:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.