+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: gelöst: Probleme mit dem Duo


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.06.2013
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    16

    Icon Biggrin gelöst: Probleme mit dem Duo

    hallo an alle!
    ich bin neu hier und hab fast das selbe problem mit meinem duo!
    wenn ich meine zünkerze sauber rein schraube läuft das teil einwandfrei, aber nur ca 5km... danach geht das gute stück aus und ich habe nur noch fehlzündungen...die kerze ist schon ein wenig nass, sobald ich die kerze wieder säubere läuft mein duo!
    bitte sagt nicht das es an der zündung liegt, weil da traue ich mich nicht ran
    ich hoffe das passt hier so ein bissl rein, weil hab nix weiter gefunden was so ähnlich war.
    vielleicht könnt ihr mir helfen, ich sag auch wo ich wohne

    danke in vorraus

    Thema aus dem Wahnsinns-Endlosthread abgetrennt

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Vorneweg: Ich hab deinen Beitrag mal verschoben, weil in dem Thread, den du gekapert hast, nur noch die komplett Schmerzfreien mitlesen. Weiter also hier im eigenen Thread.

    Dein Duo nimmt für gewöhnlich keine Rücksicht darauf, ob Du dich irgendwo rantraust oder nicht. Ich nehme aber an, dass Du mit einer gründlichen Wartung (siehe Wiki) schon voran kommen solltest.

    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.06.2013
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    16

    Standard

    ja, hab ich mitbekommen das ich jetzt ein eigens thread hab, danke!
    ich glaub ich war schmerzfrei, hab mir vom anfang bis zum ende alles durch gelesen

  4. #4
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Na, dann hast du ja schonmal einiges abzuarbeiten...
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.06.2013
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    16

    Standard

    oh jaaaa....

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Da wird dann evtl. der Vergaser zu fett eingestellt sein oder der Luftfilter ist verdreckt oder beides.
    Überprüfe besonders, ob das Schwimmernadelventil schliesst und den Schwimmerpegel (Wiki: Senfglasmethode).
    Alternativ könnte auch der Wellendichtring auf der linken Kurbelwellenseite seinem Namen keine Ehre mehr machen und dafür sorgen, dass Getriebeöl angesaugt wird.

    Peter

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.06.2013
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    16

    Standard

    ok...
    vielen dank! ich werde mich morgen gleich mal an die arbeit machen...

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.06.2013
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    16

    Standard

    hallo...
    wollt nochmal euer wissen nutzen :)
    ist es normal das beim ölwechsel erst dickflüssigeres öl kommt und dann wieder sehr dünnflüssiges...und das immer wieder im wechsel...????

    danke schonmal im vorraus

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von Kicke09 Beitrag anzeigen
    hallo...
    wollt nochmal euer wissen nutzen :)
    ist es normal das beim ölwechsel erst dickflüssigeres öl kommt und dann wieder sehr dünnflüssiges...und das immer wieder im wechsel...????

    danke schonmal im vorraus
    Nein, eigentlich nicht. Aber es zeigt dir, dass der Wechsel dringend nötig war .

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.06.2013
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    16

    Standard

    vielen dank für deine schnelle antwort!
    habe erst gedacht das irgenwie was undicht ist

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Du weisst, dass Du für den Halbautomatikmotor kein "normales" Getriebeöl brauchst, sondern Hydrauliköl HLP46?

    Und wie geht es dem DUO? Sind die im ersten Beitrag beschriebenen Probleme beseitigt? Wenn ja, was war's?

    Peter

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.06.2013
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    16

    Standard

    dank den spitzen forum hier weis ich was ich für ein öl brauch
    joar... und die beschriebenen probleme sind auch behoben!
    es war die zündung, habe neuen unterbrecher und kondensator rin gemacht und alles neu eingestellt!
    zündung einstellen hab ich auch nur durch das forum hin bekommen!
    also echt großes lob an die leute hier!! schon die schnellen antworten das ist nicht in jeden forum so, da wartet man manchmal wochen auf eine antwort!!!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. KR 51/1 K: Probleme mit Zündspule und Kondensator gelöst
    Von andilescu im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.09.2012, 07:23
  2. 3 Probleme mit der S51( Hauptständer ) -- 2 gelöst
    Von Maik im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 17:09
  3. Immer noch E-Zündung Probleme!!! Endlich gelöst ...
    Von Zman im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.03.2009, 13:05

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.