+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: gelöst: Schwalbe stotter rückelt bei Vollgas


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.06.2014
    Ort
    Lauda-Königshofen
    Beiträge
    15

    Standard gelöst: Schwalbe stotter rückelt bei Vollgas

    Hallo Simson Freunde,
    ich bin neu hier und seit kurzen Besitzer einer Schwalbe mit Kindersitz.
    Da kommt der Spaß für meinen Sohn (2, 1/2) und mich nicht zu kurz.
    Doch seit heute ist es so das die Schwalbe bei Vollgas (hoher Drehzahl) kurz vor 60km/h etwas zuckelt ruckelt stottert,und nicht mehr voll durchzieht wie zuvor (gestern)
    Habe es auch schon mit der Suche probiert,aber leider nix gefunden was auf mein Problem zu trifft.
    Habe heute den Simmerring im Kupplungsdeckel plus den ORing auf der Starterwelle gewechselt.
    Danach fing alles an.
    Habe den Vergaser und Luftfilter erst vor kurzem gereinigt,heute dann gleich nochmal,war aber nicht der Rede wert.
    Benzinhahnfilter und Behälter habe ich auch gereinigt,im Behälter des Benzinhahn war ein klein wenig Schmutz.
    Durchflussmenge des Benzinhahn 300ml 0,3l in einer Minute.
    Neue Zündkerze mit einen Spalt von 0,4mm verbaut.
    Was könnte ich noch testen und probieren????? An was könnte es denn noch liegen????
    Wäre um jeder Tipp dankbar.
    Danke und Beste Grüße

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.245

    Standard

    Prüfe und korrigiere ggf. Unterbrecherkontaktabstand und ZZP, wenn der Vergaser definitv sauber ist und der Benzinfluss stimmt.

    Peter

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Was mich irritiert ...seit kurzen -Kindersitz- Sohn 2 1/2 60 km/h...

    Mache doch eine Wartung laut Buch evtl. Ist dein Fehler somit einzugrenzen.
    Punkte Frei in den Mai :)

  4. #4
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Du kannst auch gerne mal nachsehen ob der Auspuff frei und die Ansauganlage dicht ist


    *** Luxus , wenn Du hier schon überall rumktitzelst , dann sage Ihm auch das Er das Buch braucht , das was unser Peter empfiehlt .

    Das zum Beispiel

    https://www.google.com/url?sa=t&rct=...69137298,d.ZGU

    Woher sol der Juser das wissen .
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.245

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40 Beitrag anzeigen
    *** Luxus
    Auch wenn er absolut luxoriös mit Worten um sich wirft, nennt er sich doch nur Luluxs.

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.06.2014
    Ort
    Lauda-Königshofen
    Beiträge
    15

    Standard

    Hallo zusammen,
    danke erstmal für die schnellen Antworten.
    Das Buch werde ich mir definitiv besorgen aber ich dachte an diese hier

    http://www.amazon.de/dp/3980429474/r...I2WA3CQFUF4D6A

    da ich ja auch eine Schwalbe habe.

    Den Unterbrecherkontaktabstand habe ich neu eingestellt,wie im Video bei YouTube mit einen Silberpapier.
    Das lässt sich nun saugend herausziehen wenn sich die beide Striche 1x Gehäuse und 1x Schwungscheibe sich gegenüber liegen.
    Als ich vor dem verstellen des Unterbrecher probiert habe das Silberpapier zwischen beiden Kontakten heraus zu ziehen,ging das nur mir ordenlich ziehen,da beide Kontakte sehr auf einander drückten.
    Wenn der Verbrecher am weitesten geöffnet ist habe ich einen Abstand von ca. 0,5 laut Lehre.
    ZZP kann ich leider nicht einstellen im Moment,da ich keine Abzieher für das Schwungrad habe.
    Muß mal schauen vielleicht hat mein Bekannter einen Abzieher für das Schwungrad,anderfalls muß ich mir erst noch eines bestellen.

    Als ich dann ne Runde gedreht habe war es noch schlimmer als vorher :(

    Gibt es noch was nach dem ich schauen könnte bis ich mir nen Abzieher besorgt habe???

    @luluxs, ich weiß nicht was Dich da irritiert????

    ...seit kurzen -Kindersitz- Sohn 2 1/2 60 km/h... was ist daran so komisch???? Naja egal auch......

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Zum Einstellen braucht man keinen Schwungrad-Abzieher. Ganz im Gegenteil: Das Ding muss drauf bleiben, während die Grundplatte fein gedreht wird.

    Jetzt machst du erstmal den Abstand richtig auf 0,4 mm. Mehr hilft nicht mehr.

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.06.2014
    Ort
    Lauda-Königshofen
    Beiträge
    15

    Standard

    Also ich hab nun folgendes gemacht.
    Einen Abstand eingestellt von 0,4mm bei OT.
    Dann beide Markierung vom Gehäuse und Polrad ausgerichtet (gegenüber).
    Im Anschluß, die Grundplatte so weit gedreht bis sich das Silberpapier zwischen den Kontaken saugend heraus ziehen konnte.
    Aber es hat alles nix gebracht, ruckelt und stotter immer noch.
    Was meint Ihr???? An was könnte es noch liegen????

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Daran, daß deine Markierungen nicht stimmen und du den richtigen Punkt noch immer nicht gefunden hast.
    Der Unterbrecher soll an der weitesten Stelle 0,4 mm offen sein. Der Zündzeitpunkt liegt 1,8mm VOR dem oberen Totpunkt des Kolbens und wenn der Kolben an genau DIESER Stelle ist, soll der Unterbrecher öffnen und sich dein Silberpapier leicht herausziehen lassen.
    Den OT findest du aber nicht durch die Markierungen, sondern durch messen durchs Zündkerzenloch. Wenn der Motor mal überholt wurde bzw. die Kurbelwelle getauscht wurde, das Polrad oder auch die Grundplatte, taugen die Markierungen nur noch dazu, den Motor irgendwie zum laufen zu bringen. Sauber eingestellt ist etwas anderes.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.245

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbe+ Beitrag anzeigen
    Einen Abstand eingestellt von 0,4mm bei OT.
    Die 0,4mm müssen nicht unbedingt bei OT gegeben sein. 0,4mm soll der maximale Kontaktabstand betragen und das hat mit OT nix zu tun.

    Peter

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.06.2014
    Ort
    Lauda-Königshofen
    Beiträge
    15

    Standard

    in welcher Position ist der Unterbrecher am weitesten geöffnet???
    Da gibt es doch bestimmt einen Anhaltspunkt.

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Dann, wenn der Nocken vom Polrad ihn am weitesten öffnet. Das findest du durch drehen am Polrad heraus
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.06.2014
    Ort
    Lauda-Königshofen
    Beiträge
    15

    Standard

    Hab nun nochmal nachgesehen und gemessen.
    Der Unterbrechen ist am weitesten geöffnet von OT/kurz nach OT, und das über einen größen Bereich,bis er dann fast schlagartig schliesst.
    Aber geändert hat dich trotdem nix.
    Werde nun mal einen neuen Unterbrecher + Kondensator verbauen.
    In der Hoffnung......

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Der Zündzeitpunkt ist der Punkt, an dem sich der Unterbrecher GERADE EBEN öffnet. Alles danach ist egal, nur weiter oder weniger als 0,4 mm soll es eben nicht sein.
    Der Punkt, an dem sich der Unterbrecher GERADE EBEN öffnet stellst du durch verdrehen der Grundplatte ein, wenn der Kolben genau 1,8mm vor dem oberen Totpunkt steht.
    Also erst die 0,4mm am Unterbrecher einstellen, dann den Kolben auf 1,8mm vor OT bringen, dann die Grundplatte so verdrehen, daß sich der Unterbrecher gerade zu öffnen beginnt.
    Von mir aus kannst du auch Kondensator und Unterbrecher austauschen, an der Einstellung, dem Einstellen an sich, ändert das nichts, das mußt du dann nämlich auch wieder tun, egal ob mit den alten oder neuen Teilen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.06.2014
    Ort
    Lauda-Königshofen
    Beiträge
    15

    Standard

    @ H.J. genau so wie Du es sagst habe ich es gemacht.
    Doch leider ohne Erfolg.

  16. #16
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.06.2014
    Ort
    Lauda-Königshofen
    Beiträge
    15

    Standard

    So,ich geht kaputt.
    Hab nun Unterbrecher + Kondensator gewechselt und eingestellt.
    Problem ist nach wie vor vorhanden.
    Habe aber beim fahren dann gesehen das der Messingkontakt am Motor gebrochen war,und nur noch auf den Motor lag.
    Sobald der Motor dann auf Drehzahl kam lag der abgebrochene Kontakt mit Kabel nicht mehr richtig am Motor an,und es kam zu diesen Aussetzer.

    In diesem Sinne Danke und Gruß

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe kr51 2 Ruckelt beim vollgas geben!
    Von lexuslx im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2011, 12:31
  2. Bei vollgas ruckelt die schwalbe!?!
    Von schwalbenkuh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.09.2006, 08:16
  3. Schwalbe ruckelt wenn man vollgas gibt?
    Von DrHasi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.11.2005, 09:05

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.