+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 26

Thema: GELÖST: Wie ausgenudelte 6-Kantschrauben aufbekommen?


  1. #1
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard GELÖST: Wie ausgenudelte 6-Kantschrauben aufbekommen?

    Ich wollte die Bremsscheibe von meiner Vorderradfelge abmontieren, bekomme aber die Imbusschrauben nicht ab. Die Schrauben sind so weich und leider schon vom Vorbesitzer so verhurnagelt, dass der Imbus schon durchrutscht. Mit Kriechöl, Klopfen etc. schon versucht. Da tut sich nichts. Das Problem sind auch eher die rundgeschraubten Köpfe.

    Was kann ich tun? Wie bekomme ich die Schrauben ab?

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Ne Kerbe reinsägen, dass du die mit nem großen Schlitzschraubendreher rausdrehen kannst, die müssen danach eh neu.

  3. #3
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Daran hatte ich auch schon gedacht, aber vielleicht gibt es noch eine Alternative dazu? Einen Dremel habe ich, aber kein brauchbares Sägeblatt. Müsste ich dann erst neu besorgen.

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Also nur mit nem Dremel wüsste ich mir auch nicht zu helfen, ne Metallsäge gehört bei mir schon zur Standardausstattung. Du kannst maximal versuchen, außen ne Kerbe reinzudremeln, um dann da mit dem altbewährten Hakenschlüssel oder ähnlichem anzusetzen.
    Was da so möglich ist, ich weiß nicht wie es bei dir platztechnisch aussieht...

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    zur not den schraubenkopf ganz abschleifen. wenn das verschraubte bauteil dann runtergenommen ist kannst du den gewindestumpf mit ner zange packen und rausdrehen.
    ..shift happens

  6. #6
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Oder wenn du n Schweissgerät zur Hand hast, dann kannst du auch n alten Schraubendreher/imbus/etc. eben grob an den Schraubenkopf dranbraten. Da das Teil dann eh hinüber ist, kannste die Schraube dann nachm rausdrehen abflexen und das gleiche Spiel von vorne!

  7. #7
    Tankentroster Avatar von eltrash
    Registriert seit
    11.09.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    130

    Standard

    Zitat Zitat von STORM
    Einen Dremel habe ich, aber kein brauchbares Sägeblatt.
    Wozu ein Sägeblatt? eine Trennscheibe für den Dremel tuts auch. Schlitz rein und mit großem Schraubendreher rausdrehen. Schonmal mit einer Wa-Pu versucht?

  8. #8
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Schweißgerät habe ich nicht. :cry:

    Die Schrauben sind versenkt, die Bremsscheibe soll völlig unbeschadet bleiben. Einfach mit der Eisensäge geht leider nicht.

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Köpfe ausbohren, Scheibe runternehmen, Schrauben kleiner als Gewindegröße ausbohren, nachschneiden, Scheibe mit neuen Schrauben verbauen. Für weitere Ideen wäre ein Bild der Bremsscheibe ganz gut

    Neumodisches Zeug das, Bremsscheibe

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Einen hab' ich noch:

    Bit für Torx-Schrauben in den ausgenudelten Kopf schlagen.
    Da könnte das Schlagen schon den Rost lösen und dann geht's hoffentlich.

    Peter

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Den Kopf abbohren, Scheibe abnehmen und den Rest mir Rostlöser beahnadeln, einwirken lassen und mit einer Grippzange den Rest rausdrehen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  12. #12
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower
    Einen hab' ich noch:
    Bit für Torx-Schrauben in den ausgenudelten Kopf schlagen.
    Da könnte das Schlagen schon den Rost lösen und dann geht's hoffentlich.
    Peter
    Guter Tip! Hatte ich auch schon versucht. Ergebnis: eine der Schrauben ist draußen und der gute Torxschlüssel ruiniert :cry:

    Ich werde noch versuchen, die Schrauben mit einem Gasbrenner richtig schön heiß zu machen und dann evtl. mit einem kleinen Meißel locker zu klopfen. Wenn das auch nichts hilft, muss wohl der Bohrer ran.

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Zitat Zitat von STORM
    Guter Tip! Hatte ich auch schon versucht. Ergebnis: eine der Schrauben ist draußen und der gute Torxschlüssel ruiniert :cry: .
    Torx-Bits gibt es einzeln zu kaufen:
    www.reichelt.de
    Bestellnummer WIHA 7015-ZOT05 und dito06,08 ... 1,05 Euro pro Stück

    Frag mal im Werkzeugladen, wenn Du einen in der Nähe hast.

    Das scheint mit immerhin noch billiger als eine missungene Bohrung.

    Peter

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Zitat Zitat von STORM
    Ergebnis: eine der Schrauben ist draußen und der gute Torxschlüssel ruiniert :cry:
    Dann kann er so gut nicht gewesen sein

    A gscheida hoit's aus ... und wann's koa gscheida war, nacha is a net schad drum.

  15. #15
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    grösseren Torx einschlagen, wenn das nicht hilft, Loch in die Schraube bohren und Linksausdreher. Die sollten aber nicht abreißen, sonst wird das sehr aufwending.

    MfG

    Tobias

  16. #16
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Ihr seid super Leute! Danke für die vielen guten Ideen!

    Morgen früh mache ich mich auf in den Profiwerkzeugladen. Auf meinem Einkaufszettel für morgen steht: 2x gscheite Torx, eine Trennscheibe für den Dremel und einen Satz Linksausdreher (wollte ich schon immer haben). Ach ja, bei der Gelegenheit hole ich mir wohl endlich den Schlagschraubendreher.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. MWH/RB und KR 51/2L GELÖST!
    Von Fab im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 13:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.