+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Gemischfrage


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    19

    Standard Gemischfrage

    Hallo! Kann mir jemand sagen, wo die wesentlichen Unterschiede liegen weshalb die 51/1 ein Gemisch von 1:33 bekommt und die 51/2 ein 1:50 Gemisch?. Habe mir bei meiner 51/1 eine neue Garnitur gekauft und würde jetzt gern wissen ob ich unbedingt 1:33 weiter fahren muss. Der Verkäufer sagte mir, 1:40 wäre auch ok und würde dem motor nicht schaden. Hat da jemand erfahrungen mit?

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Das liegt einzig und allein im Aufbau des oberen Pleuellagers. Bei den alten Motoren war dies eine Bronzebuchse und das wurde dann irgendwann mal umgestellt auf Nadellager. Die Bronzebuchsenausführung benötig ein fetteres Gemisch.
    Ob Du auch 1:40 fahren kannst - ausprobieren, aber dann nicht ärgert, wenns nicht gereicht hat das Öl *g*.

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    19

    Standard

    Hatte bei der neuen Garnitur auch ein Nadellager dabei, aber habe das alte nicht raus bekommen. Habe ich denn mit einem 1:50 Gemisch allgemein ein anderes Fahrverhalten als mit 1:33?

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    19

    Standard

    also kann ich wenn ich das nadellager noch einbaue auch 1:50 mit der 51/1 fahren?

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Das wurde schon mal gefragt, und wenn ich mich recht entsinne, war die Antwort: Es passt nicht rein. Aber korrigiert mich, wenn es nicht stimmt. Gleitlager stellen allgemein höhere Ansprüche an die Schmierung.

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Zitat Zitat von molmf
    also kann ich wenn ich das nadellager noch einbaue auch 1:50 mit der 51/1 fahren?
    Der Durchmesser des oberen Pleuelauges ist bei Nadel- und Gleitlager unterscheidlich. Du kannst das eine nicht (so ohne Weiteres) durch das andere ersetzen. Wenn schon ein Nadellager drin sein sollte, dann sollte das auch zu ersetzen sein.

    Peter

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die Änderung war irgendwann 1976, es gibt also genug KR51/1, die sowieso für 1:50 ausgerüstet sind. Motornummern siehe FAQ.

    Aber wenn du sowieso den Kolben abbaust, siehst du's ja gleich selber :)

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    19

    Standard

    hab den umbau ja schon komplett vorgenommen und hatte das bronzene lager drin, hatte mich schon gewundert das das nadellager einen anderen durchmesser hatte.
    war eigentlich immer der meinung das mein moped von 82 sei, heisst das jetzt es ist auf jeden fall von vor 76?

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Eine KR51/1 kann ja schon von Haus aus nicht neuer sein als 1980.

    Wenn das also eine zusammengewürfelte Bastelbude ist, dann weißt du nur, dass dein Motor recht alt ist :)

  10. #10
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Fahr Gemisch 1:33 !

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Gemischfrage!!!
    Von Albi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 22:24
  2. Gemischfräge
    Von s.china im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.04.2008, 20:52

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.