+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: "Gemischte" Kurbelwelle für M53/1


  1. #1
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard "Gemischte" Kurbelwelle für M53/1

    Hi Folks!

    Habe heute mal wieder einen M53 zur Überholung zerlegt und wie immer gab es ein paar nette Überraschungen: Der Getriebesatz (Zahnräder und Wellen) ist nahezu neu und quasi unbenutzt! Dafür ist die Verzahnung an der Kickstarterwelle für den Kickstarterhebel hinüber.

    Allerdings ist auch die Kurbelwelle ziemlich interessant: Sie besitzt zwei unterschiedliche Kurbelwangen, nämlich kupplungsseitig eine alte Version mit vier Löchern im Bereich des Hubzapfen (2 große, 2 kleine Löcher) sowie LiMa-seitig eine neue Version ohne Löcher, dafür mit Absatz in der Kurbelwange. Siehe auch folgende Bilder:

    Kurbelwelle 1.jpgKurbelwelle 2.jpgKurbelwange - Lichtmaschinenseite.jpgKurbelwange - Kupplungsseite.jpg


    Auf den Kurbelwangen sind folgende Herstellungsdaten aufgeätzt: Die kupplungsseitige Wange datiert vom 24.03.1976, die LiMa-seitige Kurbelwange vom 28.10.1984.

    Das obere Pleuellager ist als Nadellager ausgeführt.

    Über den Motor selbst ist nichts bekannt, außer dass er offensichtlich (neue Dichtungen, quasi neues Getriebe, neue Kupplungsbeläge sowie Lamellenscheiben, neue Lager und Wellendichtringe) zuletzt instandgesetzt wurde und danach nur wenige Kilometer bewegt wurde.

    Hat jemand schon mal so eine "gemischte" Kurbelwelle in den Händen gehabt? Was meint Ihr, ist so was verwendungsfähig oder eher eine DDR-Notlösung in Ermangelung zweier identischer Kurbelwangen?

    Gruß

    Florian
    Jetzt nur noch ein SR4-4, eine KR51/1 befindet sich im Aufbau!

  2. #2
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Ach ist das geil...

    Wenn das alles so neu ist, würde ich sagen dass da jemand (gezwungernermaßen oder einfach so) sparen wollte. Ich würde das auf keinen Fall so lassen.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  3. #3
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Hallo Florian,

    in der DDR-Mangelwirtschaft wurde das genommen, was vorhanden war! Ein Ergebnis davon hast du in deinem Motor gefunden. Es ist ein Beleg dafür, das es eben eine Mangelwirtschaft war.

    Ich würde die KW erneuern.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Solche Kurbelwellen tauchen gelegentlich mal auf. Sie sind nach landläufiger Meinung im offiziellen Regenerationsprogramm zu DDR-Zeiten so entstanden.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. "Falsche" Zündkerze geht, "richtige" Ker
    Von gofter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.12.2013, 12:59
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 15:46
  3. Problem mit "neuer" Kurbelwelle
    Von simifan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 19:33

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.