+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Zu geringe Ansaugleistung des Zylinders


  1. #1

    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    Vilshofen
    Beiträge
    5

    Standard Zu geringe Ansaugleistung des Zylinders

    Hallo Zusammen,
    ich habe eine alte KR 50, BJ 61. Den Vergaser Typ BVF NJK habe ich diese Woche erneuert. Ebenso den Kondensator. Es läuft ausreichend Benzin nach, der Vergaser funktioniert einwandfrei, ist sauber, Schwimmer passt........Zündzeitpunkt etc. ist optimal eingestellt, Kerze erneuert, Auspuff sauber.
    Das Problem ist, dass das Benzin nicht im Zylinder ankommt. Die Zündkerze ist trocken. Nur ab und zu springt das gute Teil an und läuft dann aber ganz ruckelig.
    Den Zylinderdruck haben wir auch schon durchgemessen, passt einwandfrei.
    Wir vermuten nun, dass der Zylinder irgendwo Nebenluft kriegt und daher die Ansaugleistung so schlecht ist und daher kein Benzin ankommt. Wenn man die Hand an den Zylinder, wo der Vergaser angeschraubt ist hinhält, wenn der Vergaser abgebaut ist merkt man kaum, dass der Zylinder/Kolben beim Treten des Kickstarters was ansaugt.

    Den Simmerring haben wir auch schon angeschaut, auch der passt. Öl zieht er auch keines an.

    Wir wissen jetzt echt nicht mehr woran es noch liegen könnte.
    Aber wäre ewig schade, wenn ich das gute Teil - TOP renoviert (Bild stelle ich in Kürze ein) nicht mehr laufen würde, hab ja auch schon eine Stange Geld reingesteckt

    Kann mir jemand weiterhelfen - ich habe keine Idee mehr

    Vielen Dank
    Luki

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Wenn wirklich alles stimmt, das stimmen soll nach Deinen Worten, dan könntet Ihr noch den Kolben falsch eingebaut haben. Vorne und hinten vertauscht. Dann werden die Überlaufkanäle nicht richtig freigegeben, weil die Fenster im Kolbenhemd an der falschen Stelle sitzen.

    Peter

  3. #3
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Und wenn ihr vermutet, dass da irgendwo Nebenluft gezogen wird, wäre es sicher ratsam, dies auch zu überprüfen. "Nebenlufttest" ist das Stichwort, welches geradezu danach schreit, in die Suchfunktion eingegeben zu werden.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  4. #4

    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    Vilshofen
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo Peter,

    sorry, dass ich mich erst heute wieder melde. Haben die letzten Tage nochmals alles gecheckt. Auch der Kolben passt.
    Das Komische ist nur, dass das gute Teil bevor wir den neuen Vergaser und den neuen Kondensator eingebaut haben voll auf Leistung gegangen ist, jetzt aber nicht mehr. Könnte es sein, dass es für die Schwalbe verschiedene Kondensatoren gibt. Von der Grösse her hat der den ich bestellt hatte eigentlich gepasst. Vielleicht hast Du doch noch einen guten Tipp für mich
    Danke
    Luki

  5. #5
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Nein, die Kondensatoren sind einheitlich. Und wenn man sich mal ein paar Gedanken über die Funktion dieses Bauteils macht, sollte man auch schnell zum Schluss kommen, dass der mit Leistungseinbußen eher nix zu tun haben sollte.

    Wurde der neue Vergaser denn auch eingestellt? Ist es der richtige Vergaser für dein Fahrzeug?

    MfG
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Der Kondensator wird mit Deinem Problem nix zu tun haben. 0,22uF haben die eigentlich alle

    Bau Dir mal einen Behelfstank:
    -20ml Spritze aus der Apotheke (ohne Kolben) mit Schlauch mit dem Vergaser verbinden, Benzeng rein und kicken. Wird wirklich nichts angesaugt, dann ändert sich der Pegel nicht, sonst musst Du die Spritze leer kicken können.

    Wenn zwar angesaugt wird, aber nichts an der Kerze ankommt, dann ist entweder der Kolben verkehrt eingebaut oder ein Wellendichtring macht seinem Namen keine Ehre.

    Wenn wirklich nichts angesaugt wird, dann prüfe mal das Schwimmernadelventil und alle Düsen.

    Du kannst aber auch "einen Schluck" Sprit oben ins Kerzenloch geben und unmittelbar danach Kicken und hoffen , dass es wenigsten eine Zündung gibt.

    Peter

  7. #7

    Registriert seit
    20.06.2010
    Ort
    Vilshofen
    Beiträge
    5

    Standard

    Also der neue Vergaser müsste passen, den habe ich bei zweirad schubert bestellt, ist ebenfalls ein BVF NJK...
    Wo sitzt denn der Wellendichtring, das sagt mir leider nix.
    Das Schwimmernadelvenil und die Düsen sind sauber, haben wir gestern nochmals alle durchgepustet, alles blitzeblank.
    Wir haben auch schon vermutet, dass evtl. die Zündspule hinüber ist, aber der Zündfunke ist eigentlich auch o.K., soweit ich das beurteilen kann. Nebenlufttest habe ich auf Euere Empfehlung hin auch schon gemacht, kein Ergebnis, zieht nix. Ich werde noch verrückt, weil ein wenig läuft sie ja mittlerweile, aber beim Gas geben kommt sie überhaupt nicht auf Leistung und stottert nur so dahin.

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Du hattest doch zuerst geschrieben, dass kein Benzin an der Kerze ankommt und jetzt läuft sie doch irgendwie? Das passt nicht zusammen.

    Dann überprüfe den Zündzeitpunkt. Vielleicht werdet Ihr beim Kondensatortausch die Grundplatte verdreht haben oder das Polrad hat die Scheibenfeder abgeschert.

    Peter

  9. #9
    Flugschüler Avatar von Nordseeschwalbe
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Heide
    Beiträge
    303

    Standard

    Hast Du vieleicht unter der Grundplatte ein Kabel eingeklemmt oder durchgescheuert, so das ein Teil der Zündenergie auf Masse durchschlägt? Falls nicht würde ich auf einen defekten Wellendichtr. tippen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. geringe Kompression
    Von justWolf im Forum Technik und Simson
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 20:25
  2. keine Ansaugleistung
    Von zx81 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.06.2005, 23:13

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.