+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Gerücht"festsitzende gewinde heißmachen?"


  1. #1

    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    4

    Standard

    Der feststellring vom krümmer sitzt bomben fest. jetzt habich von nem alten autoschrauber gehört, man sollte das ganze mit nem brenner heiß machen, caramba drauf und des pflutscht wie butter. traue dem ganzen aber nich so.was meint ihr?

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Öl würde ich dort besser nicht an das Gewinde machen. Da lockert sich dann nämlich die Mutter später während der Fahrt immer von ganz alleine.
    Heißmachen kann man zwar, aber das wird die Mutter ja auch von ganz alleine wenn man fährt.
    Iß also am besten zum Frühstück eine große Büchse Kraftfleisch, dann fahr den Zylinder heiß und nimm eine große Wasserpumpenzange. Da geht das dann schon ab. :)

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von Charles
    Registriert seit
    23.05.2004
    Beiträge
    577

    Standard

    also beim heissmachen dehnt sich jedes materieal aus, d.h. dadurch wird es noch fester, bei kalt zieht es sich zusammen, also lost es sich (so lange kein wasser drin ist) also ergo: kalt machen und gut frühstücken

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von Henny
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Springe
    Beiträge
    80

    Standard

    ???????????
    ?(
    Entweder Warmfahren und es dann probieren ,oder mit nem Brenner warm machen.Wenn du es einölst musst du hinter halt wieder reinigen.Bremsenreiniger oder anderes.Wenn du es hinterher saubermachst, lockert sich da auch nichts jedenfalls nicht wegem Öl

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von Henny
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Springe
    Beiträge
    80

    Standard

    Wenns Kalt wirds noch fester weil sich das ganze zusammen zeiht !!
    Und fest isses ja.Er wills ja loshaben.
    Also Mutter warmmachen , ( Dehnt sich ) und losschrauben

  6. #6
    Bea
    Bea ist offline
    Glühbirnenwechsler Avatar von Bea
    Registriert seit
    03.09.2004
    Ort
    Paderbron
    Beiträge
    96

    Standard

    Hallo,

    wenn ich als Hausfrau mal meinen Senf dazu geben darf:

    Ich habe das so gelernt, das, wenn ein Deckel auf einem Glas festsitzt und ich ihn nicht runterbekomme, halte ich den Deckel kurz unter heisses Wasser, Deckel wird warm, dehnt sich aus, aber durch die Wärmezufuhr nur auf den Deckel bleibt das Glas etwas kühler und dehnt sich nicht so weit. Ergebnis=> Deckel löst sich.
    Umsetzung auf dein Problem: Wärme nur auf den Feststellring!!! Wenn du sie warm fährst, kommt die Wärme von innen und der Krümmer dehnt sich genau so aus!
    Wenn der Krümmer anschliessend nicht mehr so fest sitzt, kannst du eine Sicherungsschelle kaufen (2,90 Euro + Porto) und du ersparrst du das ewige Kontrollieren und Nachziehen des Feststellringes!

    MfG Bea

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...tem=8007059750

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von Charles
    Registriert seit
    23.05.2004
    Beiträge
    577

    Standard

    ok habt ja recht, hab verkehrt rum gedacht, da ja die erste antwort warmfahren sagte, und da wird ja der stutzen als erstes erwärmt und dehnt sich aus -> es wird noch fester, als umkehrschluss ist natürlich die krümmermutter warm machen sinnvoll, da sich ja dann die mutter als erstes ausdehnt :)

  8. #8

    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    4

    Standard

    so jetz herrscht ja einigkeit. ich denke mal, mein moped wurdebei raumtemperatur zusammen geschraubt. da sich unterschiedliche metalle auch unterschiedlich ausdehnen, hielt ich das mit dem erwärmen für schwachsinn. da ihr euch aber alle einig seit, vertrauch ich auf euch. vielen dank fabian :)

  9. #9
    Kettenblattschleifer Avatar von galatisa
    Registriert seit
    10.05.2004
    Ort
    Offenbach am Main
    Beiträge
    570

    Standard

    Warm hilft aber kann auch schmerzhaft sein.

    Rohrzange und einfach den Hebel durch ein Rohr verlängern. So 30-40 cm sollten reichen und dann einfach das Drehmoment wirken lassen. Anders ist die Mutter ja auch nicht draufgekommen...

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von beeti
    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    85

    Standard

    Aber nich vergessen....
    nach fest kommt ab!
    Erinnert mich irgendwie an den ersten Werner-Film....
    "Gib mich ma en zöllig Rohr".

    Nach meiner bisherigen Erfahrung ist warm machen das beste, vielleicht vorher die Mutter noch in WD40 baden...

    By the way, ich bekam die Zündkerze nich aus meinem Möppi raus!
    Bin dann zu nem Verwandten gefahren, der ist Schrauber bei Jaguar und bastelt seid ewigen Zeiten an Oldtimern. Er hat mir so'n Zeug auf die noch heisse Kerze gesprüht und die Kerze dann wie nix mit nem Steckschlüssel rausgedreht. Und ich hab mir einen abgewuchtet mit Bunsenbrenner und verlängertem Hebel und dem ganzen pipapo.
    Das Spray war eine Mischung aus Kriechöl und Kältespray, hat in meinem Falle Wunder gewirkt.

    Beim Krümmer wär Kälte wohl eher falsch.

    Grüsse
    Beeti

  11. #11
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Ich wär auch vorsichtig mit Heissmachen am Zylinder. Erstmal ist der Zylinder ja Alu und die Krümmermutter Stahl. Wenn man also Pech hat, reisst es einem das Gewinde am Zylinder weg, wenn das Alu schon heiss und somit "angeschmolzen" (falscher Ausdruck, ich weiss) ist. Ich würd´s auch ordentlich mit WD40 oder Caramba (das Original!) einsprühen, ordentlich wirken lassen und dann mit viel Gefühl nochmal versuchen. Übrigens leistet einem bei sowas auch der originale Hakenschlüssel ne grosse Hilfe, da rutscht man nämlich nicht so leicht ab wie mit ner Rohrzange...

    "Güff mi mol de Tang, ick mok di datt..."

    (Jaja, der erste "Werner" war noch der beste...)

  12. #12
    Zahnradstoßer Avatar von pater-brown
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    896

    Standard

    Irgendwie wird mir bei manchen Antworten schlecht.

    Da es sich bei beiden Gewinden um unterschiedliches Material handelt, dehnen sie sich auch unterschiedlich aus. Das Material bewegt sich und wird an den Stellen, an denen es scheinbar mit dem Anderen verwachsen ist bewegt und bricht an dieser Stelle den Kontakt.
    Sicher ist Erwärmen nicht die Patentlösung, weil das Material durch übermäßige Hitze geschwächt wird.
    Beim Ansetzen der Zange wird, in der Regel, der Überwurf zusammen gedrückt und sorgt damit für größeren Druck und wird an das andere Gewinde gedrückt.
    Ich würde Kriechöl, nen kleinen Meißel und ne Hand voll Fingerspitzengefühl nehmen .

    Gruß
    DER
    PATER

  13. #13
    Glühbirnenwechsler Avatar von beeti
    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    85

    Standard

    Rischtisch!!!!

    Ich schrobte sicherheitshalber "warm machen". Bloss nich heiss machen.
    Seh ich auch so, dass Alu und Stahl sich unterschiedlich schnell und stark ausdehnen und das Gewinde dann doof aussieht

    Dann gibts ja noch den hübschen, beim Tüv gern genannten, Begriff der Gefügeveränderung. Das Metall könnte spröde oder zu weich werden, was auch bei nicht tragenden Teilen uncool ist.

    Also einen feinen Unterschied machen zwischen Grillen und Erwärmen. Vielleicht vorher ein paar Runden um den Block drehen und dann das beschriebene Caramba.

    Grüsse
    Beeti

    "lott mi datt ma moken, ta kann nich jeda mit öm"

  14. #14
    Kettenblattschleifer Avatar von galatisa
    Registriert seit
    10.05.2004
    Ort
    Offenbach am Main
    Beiträge
    570

    Standard

    Wieso wir dir den schlecht. Die meisten schreiben nach bestem Wissen und GEwissen. Wollen alle auch nur lernen. Sind noch jung und feucht hinter den Ohren.

    Was die BEschaffenheit der einzelnen Teile angeht: Die meisten Muttern
    die ich schon bestellt habe (4 Stück alle vonunterschiedlichen Versandhändlern) waren, ausser der Tatsache das es auch welche gab die ein kürzeres Gewinde hatten trotzdem aber als Schwalbe "originalersatzteile" verkauft wurden, auch aus unterschiedlichen MAterialien. So ist meine die drauf war original auch aus Stahl und alle anderen die ich bestellt hatte waren aus Alu...

    Also es gibt keine Universallösund denk isch...Und wenn man einen HEbel ansetzt sollte man schon mit GEfühl und VErstand arbeiten und nicht den Autoreifentausch nachahmen...

  15. #15
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Jetzt mach da keine Wissenschaft draus!
    Setz an die Zange oder den Hakenschlüssel an und ab dafür. Zwei Hakenschlüssel wären sogar noch besser.

  16. #16
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Jetzt mach da keine Wissenschaft draus!
    Setz an die Zange oder den Hakenschlüssel und ab dafür. Zwei Hakenschlüssel wären sogar noch besser.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verrostete oder festsitzende Schrauben lösen
    Von Musi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 21:39
  2. Gerücht...?
    Von T.I._King im Forum Recht
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 00:07

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.