+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Geschwindigkeitsverlust Schwalbe bergab


  1. #1

    Registriert seit
    12.06.2016
    Ort
    Waging am See
    Beiträge
    5

    Standard Geschwindigkeitsverlust Schwalbe bergab

    Guten Abend,
    da ich keine Vergleichsmöglichkeiten bzw. Erfahrungen mit anderen Schwalben hab, würde mich mal interessieren wie sich eure Schwalbe bergab verhält.

    Bei mir ist es so, dass ich bei gezogener Kupplung bergab immer langsamer werde. Ich fahre also mit 60km/h (laut Tacho der auch ziemlich genau stimmt) an den Berg (Gefälle geschätzt 5%) und ziehe dann die Kupplung da ich nicht unbedingt voll aufgedreht runter fahren möchte. Die Schwalbe verliert dann je Sekunde ca. 1km/h an Geschwindigkeit. Wenn ich am Gas bleibe ist alles in Ordnung und ich komme auf ca. 70 km/h.
    Reifendruck liegt vorne bei 2,0 bar und hinten bei ca. 2,5 bar (neue Heidenau K36/1). Die Radlager sind ebenfalls neu von SKF und drehen eigtl sauber.

    Ist das normal so oder ist da evtl. der Rollwiderstand (vllt durch die Kette, falsch eingestellte Kupplung!?) zu hoch?
    Wie verhält sich das bei euch?

    Grüße,
    Christoph

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.776

    Standard

    Moin Christoph

    Dem Zweitaktmotor musst Du auch bergrunter Benzin-Öl-Luft-Gemisch zur Verfügung stellen.
    Wenn der Kolben+Zylinder kein Öl kriegt reisst die Schmierung ab = Bremseffekt.
    Ohne Benzin-Luft-Gemisch fällt auch die "Innen-Kühlung" des Zylinders aus -
    der Kolben dehnt sich aus und überhitzt = Bremseffekt bis WorstCase - Kolbenklemmer.

    Also besser mit Vollgas den Berg runterfahren und dabei bremsen...

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3

    Registriert seit
    12.06.2016
    Ort
    Waging am See
    Beiträge
    5

    Standard

    Danke für deine Antwort!

    Wenn ich doch aber die Kupplung ziehe, läuft er ja mit Standgas. Hier wird er doch dann auch ausreichend geschmiert oder?

  4. #4
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.401

    Standard

    Die arme Kupplung!
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.235

    Standard

    Christoph, fahre so weiter wie du es bisher gemacht hast. Die Simsonmotoren sind schon robust - sonst wären nicht mehr so viele da. Mit ganz gezogener Kupplung leidet diese nicht und Standgasdrehzahl schadet dem Motor natürlich auch nicht. Was Kai wohl meinte, war das längere Bergabfahren mit Motorbremse. Das kann auf Dauer tatsächlich zu einer mangelnden Motorschmierung führen.
    Ich bevorzuge zwar die rasantere bergabfahrt, weils mehr Spaß macht, aber wenn dir das nicht geheuer ist, ist das auch gut. Immer nur so schnell fahren, wie man sich sicher fühlt.

  6. #6

    Registriert seit
    12.06.2016
    Ort
    Waging am See
    Beiträge
    5

    Standard

    Danke euch für die Antworten! Ich werd einfach gasgeben... Ging mir nur drum ob ich vllt mal wieder einen sinnvollen Grund zum Schrauben hab und was verbessern kann

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.776

    Standard

    @Makersting
    Jupp, Martin, genau diesen "Schubbetrieb" habe ich gemeint.

    @Chris_Tohp
    Zu den Fragen Kupplung und Kettenspannung. Ja, das kann einen gewissen Einfluss haben.

    Zum Beispiel, wenn die Kette zu straff ist. Bei belastetem Fahrzeug sollte die sich in der Mitte (zwischen den Ritzeln) mit zwei Fingern circa 2cm hoch und runter bewegen lassen.

    Wie gut die Kupplung trennt, kannst du ganz einfach testen:
    -Moped mit laufendem Motor aufbocken (Fahrer bleibt drauf sitzen)
    -ersten Gang einlegen + Kupplung gezogen halten
    -das Hinterrad dreht jetzt normal mit
    (weil die Luft drumrum keinen Widerstand darstellt)
    Lässt sich das Hinterrad von einer zweiten Person mit dem Fuß
    (gerade von hinten auf die Lauffläche des Rades) stoppen,
    ist die Trennung okay.
    Ist es schwierig, also nur mit ordentlich Kraft zu stoppen,
    kannst/solltest du etwas nachstellen.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #8
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.235

    Standard

    Zitat Zitat von Chris_Toph Beitrag anzeigen
    Ging mir nur drum ob ich vllt mal wieder einen sinnvollen Grund zum Schrauben hab und was verbessern kann
    Wenn du Langeweile hast, dann putze den Reflektor des Frontscheinwerfers. Nach all den Jahren frisst der Staub germe Licht. Ein blitzsauberer Spiegel bringt ne ganze Menge mehr Licht auf die Straße. Kein Witz!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe stottert Bergab
    Von atze0815 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.06.2015, 18:05
  2. Geräusch, Geschwindigkeitsverlust
    Von koeton im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 21:43
  3. Schwalbe Kr51/1 Fährt nicht bergab.
    Von mastervale im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.08.2008, 14:23

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.