+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Getriebe öffnet nicht mehr


  1. #1

    Registriert seit
    13.05.2008
    Ort
    Bad Homburg
    Beiträge
    9

    Standard Getriebe öffnet nicht mehr

    Hallo Leute!

    Ich bräuchte mal eure Hilfe, da ich echt nicht mehr weiter weiß.

    Erstmal ein paar Daten:
    KR 51/2
    4-Gang

    Bei der Schwalbe meines Vaters ließ sich die Kupplung kaum noch betätigen und der Handhebel ging nicht mehr zurück in die Ausgangsstellung. Ich habe also an der Einstellschraube durch die rote Plastikschraube hindurch an der Seite die Kupplung soweit eingestellt das es eigentlich wieder richtig gut funktioniert hat alles. Nach einer kleinen Proberunde wollte ich nurnoch ein ganz kleines bisschen nachjustieren und plötzlich ließ sich diese Schraube nicht mehr richtig drehen. Man kann sie noch raus drehen, aber wenn man rein drehen will dann zieht sie nicht mehr fest. Fühlt sich so an als würde irgendwas im Weg sein wodurch man die Schraube nicht mehr weiter drehen kann. Sie dreht also beim Reindrehen durch. Außerdem öffnet und schließt die Kupplung auch überhaupt nicht mehr. Habe jetzt schon den Seitendeckel abgebaut, kann aber keinen Fehler spontan sehen.
    Jetzt die Frage: Muss ich die ganze Kupplung auseinander nehmen weil da irgendwas verrutscht ist o.ä. oder hat das eine andere Ursache. Das Gewinde der Schraube ist auf jeden Fall noch i.O.

    Wäre klasse wenn ihr ein paar Tipps oder eine Lösungsstrategie parat hättet.

    Vielen Dank und Grüße

    Clemens

  2. #2
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Die Einstellschraube an der Armatur ist komplett rausgedreht, oder?
    Dreh die mal rein und versuche es dann. Oder hänge den Kupplungshebel (auf dem Motorblock) aus, im die Madenschraube in das Kupplungspaket zu schrauben. Mal die Madenschraube komplett rausgedreht und das Gewinde begutachtet?
    Verrutschen tut da nix, versuch es erstmal so. Alternativ lässt du das Öl ab und schaust dann was da los ist, macht ggf. ein bild davon und stellst es hier rein.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  3. #3

    Registriert seit
    13.05.2008
    Ort
    Bad Homburg
    Beiträge
    9

    Standard

    Hallo!
    Danke dir für die schnelle Antwort. Ja, die Einstellschraube an der Amatur ändert leider nichts an dem Dilemma. Den Kupplungshebel habe ich auch schon ausgehängt. Die Schraube ließ sich leider trotzdem nicht feststellen. Das Gewinde der Schraube ist auch noch völlig in Ordnung.
    Das Öl habe ich schon abgelassen und den Deckel abgeschraubt. Nach meiner stark mittelmäßigen Expertenmeinung (bin eher Noob was das Thema betrifft) sah eigentlich alles ganz gut aus. Was ich jetzt halt noch nicht gemacht habe ist die Kupplung abzunehmen. Das hatte ich gehofft mir irgendwie ersparen zu können.
    Eben, aber verrutschen kann doch da eigentlich nix? Das ist ja alles im Kupplungskorb fest verankert.

    Ich bin ernsthaft verwirrt was das Thema betrifft.

    Hoffe du hast noch eine andere Idee! Bild kann ich gerne besorgen, steht halt nur bei meinem Vadder das Teil.

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Wie sieht das Gewinde in der Druckplatte aus? Nur die Schraube allein ist eben nur 50% einer Schraubverbindung.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  5. #5
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von H.J. Beitrag anzeigen
    Nur die Schraube allein ist eben nur 50% einer Schraubverbindung.
    Bin davon ausgegangen, das er dort auch gleich nachschaut.
    Kommst du denn mit einem dünnen Gegenstand in die Öffnung (Anreißnadel o.ä.)? Ist der Kupplungshebel in vorgesehener Position, sodass sich die Kupplungsdruckstift (drei Stück an der Zahl) in die Welle schieben lassen?
    Führe mal einen dünnen Gegenstand in die Welle und öffne/schließe über den Kupplungshebel (am Motor oder über die Kupplungsarmatur) und prüfe, ob sich da die Druckstifte hin und her bewegen.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  6. #6

    Registriert seit
    13.05.2008
    Ort
    Bad Homburg
    Beiträge
    9

    Standard

    Soweit ich das sehen konnte waren auch die anderen 50% der Schraubverbindung in Ordnung Konnte aber halt natürlich das nur vorne sehen.
    Der Kupplungshebel am Lenker bzw. am Motor bewegt sich noch, aber man merkt das da überhaupt keine Spannung drauf ist. Die gehen auch nicht zurück in die Ausgangsposition. Die Kupplung bewegt sich auch überhaupt nicht mehr. Das heißt die öffnet und schließt überhaupt nicht.

    Jetzt muss ich nochmal blöd nachfragen was du mit deinem letzten Absatz meintest. Das heißt ich drehe diese Schraube inkl. Kontermutter komplett raus. Dann stecke ich da irgendwas dünnes in das Loch und betätige den Kupplungshebel. Was müsste dann passieren? Müsste ich dann eine Bewegung spüren? Wie gesagt, bin leider echter Anfänger in Sachen Schwalbe Motor.

  7. #7
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Genau, Madenschraube mit Kontermutter ausdrehen, dünnen Stab einführen und die Kupplungshebel öffnen/schließen.
    Dann sollte sich der von die im die Welle eingeführte Stange hin und her bewegen.
    Spannung ist da nur, wenn über den Kupplungshebel die Druckstifte Druck auf die Kupplungsdruckplatte ausüben.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kupplung öffnet nicht
    Von moritzkohn im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.05.2007, 13:29
  2. unterbrecher öffnet nicht
    Von paraceto im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.09.2005, 16:35

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.