+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Getriebeöl


  1. #1
    Flugschüler Avatar von vogelfänger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    419

    Standard Getriebeöl

    An meiner Schwalbe geht die Handschaltung zimmlich hackelig, habe gleich nach dem Getriebeöl geschaut. Es fehlt einiges. Jetzt habe ich eine Flasche synthetisches Getriebeöl rumstehen, SAE 80 irgendwas. Wie sind eure erfahrungen, das damals übliche mineralische Getriebeöl verwenden oder würdet ihr auch das synthetische verwenden?

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    04.03.2011
    Ort
    Vilsbibiurg
    Beiträge
    275

    Standard

    Hab synthetisches drinne und keinerlei problem damit hauptsache getriebeöl
    Tuning liegt im Auge des Betrachters ich nenns Rennsport

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Zitat Zitat von Rennwaldi Beitrag anzeigen
    hauptsache getriebeöl
    GL3 ist die erste Wahl, GL4 kann noch gehen, GL5 geht nicht mehr.
    Das liegt daran, dass die Simson-Kupplungen im Ölbad laufen.

    Peter

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    149

    Standard

    Hey Vogelfänger, was heißt hackelig?? Habe heute meinen neuen Handhebel eingebaut und tata die Schaltung funzt endlich wieder. Dachte nicht das es doch daran gelegen hat aber der alte scheint dermassen ausgelutscht zu sein das zuviel Süiel drinne war. JIPIEEEEEEEEEEE!!
    Gruß Dirk

  5. #5
    Flugschüler Avatar von vogelfänger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    419

    Standard

    Ein neuer Handhebel ist schon drinne vom Vorbesitzer und neue Züge von mir. Jetzt sieht es bei mir so aus das die ersten paar 100 Meter die Gänge schwer rein gehn, sowoll beim hoch als auch beim runter schalten. Wenn sich das Öl schön verteilt hat geht es dann ganz gut. Als ich dann gestern nach dem Öl schaute, wurde ich schätzen das mindestens ein viertel fehlt.

  6. #6
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Bei den aktuellen morgendlichen frischen Temperaturen ist das Getriebeöl ja anfangs auch noch eine recht zähe Pampe. Mal bei eingelegtem 1. Gang das Möp schieben. Das geht bei mir deutlich schwerer, als wenn die Getriebeplörre schön warm und somit weniger zäh ist.

    Morgens habe ich auch schon mal das Phänomen, dass die kalte Karre nach dem ankicken im Leerlauf einigermaßen ruhig vor sich hin tuckert, legt man den ersten Gang ein, wirds dem kalten Motor im Stand auch fast zu viel, da über das zähe kalte Öl mehr Drehmoment übertragen wird, als wenn es warm ist. Da hilft nur losfahren und nicht lange im Stand bei eringelegtem Gang vor sich hin trödeln ;-) soll man ja eh nicht machen.

    So long,

    skipperwilli

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. getriebeöl SAE 30?
    Von Zwiebug im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.02.2007, 21:47
  2. getriebeöl
    Von schwalbe_blau78 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.08.2005, 10:46
  3. Getriebeöl
    Von Harlekin im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.04.2005, 14:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.