+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 37

Thema: Getriebeöl an der Grundplatte?


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    Hallo,

    habe heute mal nochmal das öl gecheckt und gemerkt, dass da einiges fehlt.
    dann hab ich reingefüllt.

    Bei späteren arbeiten an der Zündung kam mir an der Grundplatte das Öl entgegen.
    Wo kommt das her? bzw wie kann ich das verhindern, dass das da reinläuft?
    Sind das die simmerringe?

    Danke schon mal,

    sebse

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Wenn der M531/541-Motor drin ist, hat sich der 20X47 -Simmering
    verabschiedet. Ist ein M53 -Motor verbaut, ist die Dichtkappe, in wel-
    cher der 17X28-Simmering sitzt, verzogen.
    Sie sollte ersetzt werden (inkl. Simmering und dahinter liegender
    Dichtung).

  3. #3
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    @Domdey: Wie soll denn beim M501 Getriebeöl ans rechte KW-Lager kommen??? Da kommt nur Kraftstoff-Luft-Gemisch hin. Und somit kann auch nur Kraftstoff an der Grundplatte sein. Die Aussage zum M53/M54 kann ich allerdings voll unterschreiben, meist ist die Platte, in der der Simmerring sitzt, verzogen.

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    Riecht ja förmlich nach den berühmten simmerringen...

    wie sehn die aus?
    Wo genau find ich die?

    Hab ne Schwalbe KR 51/1 mit unterbrecherzündung.
    3-Gang

  5. #5
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Original von Ramirez:
    @Domdey: Wie soll denn beim M501 Getriebeöl ans rechte KW-Lager kommen??? Da kommt nur Kraftstoff-Luft-Gemisch hin. Und somit kann auch nur Kraftstoff an der Grundplatte sein. Die Aussage zum M53/M54 kann ich allerdings voll unterschreiben, meist ist die Platte, in der der Simmerring sitzt, verzogen.

    Schande über mein Haupt ! Na klar, da kommt nur unverbrannter Sprit ran !!! Trotzdem streikten auch am M501-Motor die Simmeringe.
    Musste an meinem S51B1-4 auch den hinter der Zünderplatte wechseln.
    In diesem Fall haben wir es aber mit 'nem M53 -Motor zu tun.
    Da sieht die Dichtkappe wohl schon aus wie ein Pissbogen.

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Och möööönsch, das haben wir doch schon geschrieben. Bau mal die Grundplatte aus, dann "grinst" Dich so eine "dreieckige" Metallplatte an, aus der im Zentrum der Kurbelwellenstumpf rausguckt. Die Platte ist mit drei Schlitzschrauben befestigt. Am besten erneuerst Du alles, sprich Platte, den Simmering (sitzt in der Mitte der Platte) und die Dichtung unter der Platte sowieso. Dann die Schrauben gleichmäßig festziehen und Ruhe ist.

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    Ok, ich hab die teile gefunden... hab vorher sicherheitshalber das öl abgelassen.

    gibts sowas im motorradladen, oder sind das wieder spzielle simmi-dinger, die es nur zu bestellen gibt?

    Welche bezeichnung ham die teile denn genau?
    Weiss grad net so wirklich nach was ich bei dumcke.de suchen sollt.

    oder wo kauft ihr die dinger?

  8. #8
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Original von Ramirez:
    Och möööönsch, das haben wir doch schon geschrieben. Bau mal die Grundplatte aus, dann "grinst" Dich so eine "dreieckige" Metallplatte an, aus der im Zentrum der Kurbelwellenstumpf rausguckt. Die Platte ist mit drei Schlitzschrauben befestigt. Am besten erneuerst Du alles, sprich Platte, den Simmering (sitzt in der Mitte der Platte) und die Dichtung unter der Platte sowieso. Dann die Schrauben gleichmäßig festziehen und Ruhe ist.

    Nicht vergessen: Die Rückseite der Dichtkappe und die Dichtfläche am
    Motorgehäuse mit Dichtmasse bestreichen. Die drei Zylinderschrauben
    M5X10 sollten mit Sicherungslack bestrichen, und nach 'ner viertel
    Stunde nachgezogen werden.
    Wichtig: Wenn die neue Dichtkappe mit Simmering auf den Kurbelwellen-
    stumpf geschoben wird, sollte vorher Klebeband über die scharfe Kante der Welle geklebt werden, damit die Dichtlippe des Simmerings beim Aufschieben nicht beschädigt wird.
    Ich habe das so bei meinem Sperber gemacht. Hält super dicht !

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    nochmal kurz zum verständnis.

    das 3-eckige metallding, in dem sitzt der schwarze simmerring, mit der feder innen drin, ja?
    Dann ist auf der platte drauf ne dichtung, war wohl mal ne papierdichtung, o.ä. und dann noch ein metallring.
    Auswechseln muss ich nur das schwarze ding, oder?

  10. #10
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Nee, das dreieckige Metall- Ding und die Dichtung auch !!!

  11. #11
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wenn die Dichtkappe (das dreieckige Blech) nicht verzogen ist, dann brauchst du nur den Simmerring und die Papierdichtung zu wechseln. Ob das der Fall ist, kannst du, nachdem die Dichtkappe von Dichtungsresten gesäubert ist, auf einer ebenen Glasplatte feststellen (Kippelprobe). Mach aber beim Säubern keine Kratzer in die Dichtflächen! Bei der Montage auf jeden Fall eine neue Papierdichtung und Dichtmasse verwenden. Dichtung kannste dir zur Not auch selber aus Dichtungspapier 0,3mm ausschneiden.

    Der Simmerring in der Dichtkappe hat die Maße 17x28x7 wenn ich mich recht erinnere. Bitte korrigiert mich.

  12. #12
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    17x28x7 ist genau richtig! Der Dummschwaetzer kennt sich halt aus! :)

    Achte aber darauf, dass Du am besten nen blauen doppellippigen Simmerring nimmst.

    Anstatt, wie von Domdey beschrieben, Klebeband um den Wellenstumpf zu machen, würde ich Dir empfehlen, den Stumpf mit ein bischen Öl einzureiben. So mache ich das immer und das klappt auch recht gut. Anstatt des Sicherungslacks mache ich immer etwas (!) Dichtmasse auf das Schraubengewinde, so wird eine zusätzliche potenzielle Leckstelle ausgemerzt!

  13. #13
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    Ne, vielleicht noch dümmere frage... gibts links auch nen simmerring?
    Wenn ja, wo sitzt der und ist das der gleiche, weil wenn, dann wird gleich alles getauscht.

    werd morgen mal beim motorradladen ums eck vorbeischauen und dann werden wir sehn, ob die so was ham...

  14. #14
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Nee, links gibt es eine solche Dichtkappe nicht, sie würde ja auch keinen Sinn machen, weil dort das Primärritzel sitzt und das muss ja auch vom Getriebeöl geschmiert werden.

    Nur zum Verständnis: Die eigentlichen, hier so oft zitierten berühmt-berüchtigten Simmerringe die für schlechten Motorlauf verantwortlich sind, sind das natürlich nicht. Die sitzen zwischen Kurbelwellenlager und Kurbelwellenwangen und sind, wie schon so oft erwähnt, beim Gebläsemotor nur durch Spalten des Motors zugänglich!

  15. #15
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Solche Simmerringe bekommst Du übrigens am besten beim Industriebedarf, wo man auch Kugellager und so kaufen kann. Bei einem Simmerring lohnen die Versandkosten ja nicht, auch wenns im Industriebedarf meist etwas teurer ist.

  16. #16
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    158

    Standard

    das dachte ich mir schon fast.

    definiere doch bitte mal spalten des motors... Ich wills jetzt net wörtlich nehmen

    Heissen die Dinger dann wellendichtung?
    Woher holst du die immer?

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterschiede Grundplatte / kombination Grundplatte u Polrad
    Von Goldi1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 29.12.2008, 19:01
  2. Grundplatte!?
    Von SlimShady77 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 16:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.