+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Nach Getriebeölwechsel: Motor läuft/Simme steht ... ---- Hilfe !!!


  1. #1
    Flugschüler Avatar von Acranius
    Registriert seit
    19.08.2011
    Ort
    England
    Beiträge
    445

    Icon Sad Nach Getriebeölwechsel: Motor läuft/Simme steht ... ---- Hilfe !!!

    Hey Leute,

    Ich habe es tatsächlich geschafft, dass meine Simme endlich stabil läuft, habe den Zündkerzenstecker erneuert und den Vergaser scheinbar endlich einstellen können.

    Heute habe ich mir nach längerer Überlegung mal das Getriebeöl vorgenommen - da des öfteren Gänge gesprungen sind, dachte ich mir, wäre dies wohl recht sinnvoll (vielkeicht erinnert ihr euch an meinen älteren Thread) .... nun ja .... Altöl raus/ Neuöl rein.

    Ich habe mich übrigens für das SAE 80W90 Gl-4 entschieden, da ich das GL-3 einfach nicht bekommen konnte

    Gerade wollte ich eine Probefahrt machen um zu testen, ob die Gänge nun besser sitzten und .... jetzt sitzten sie überhaupt nicht mehr ... egal welcher Gang... der Motor tuckert erwartungsvoll vor sich hin aber egal welcher Gang - die Simme bewegt sich nicht (Kupplung komplett losgelassen) ... Nichts


    Was soll ich tun - eigentlich müsste ich morgen wieder mit der Simme zur Arbeit (Wunschtraum .. ich weiß )

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Acranius
    Registriert seit
    19.08.2011
    Ort
    England
    Beiträge
    445

    Standard

    PS: Bis direkt vor dem Ölwechsel lief sie noch !

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Hmm, normal sollte son arger Fehler nich allein vom Ölwechsle auftauchen...
    du hast sicher nichts an der Einstellschraube der Kupplung, hinter dem seitlichen Deckelchen verändert..?
    Prüfe auch mal, ob der Kupplungszug noch vernünftig an der Armatur sitzt.

    Gruß Robin

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Acranius
    Registriert seit
    19.08.2011
    Ort
    England
    Beiträge
    445

    Standard

    An dem Kupplungsrädchen habe ich VORERST nichts verändert ... bis ein bekannter Schrauber einer Hobby-Werkastatt mir dazu riet diese einmal rauss und wieder reinzudrehen (auf Orriginalstellung), um Druck abzulassen.
    Er meinte, die Kupplung sei überschmiert, da jahrelang das alte Öl darauf war (ich weiß nicht mehr den genauen Wortlaut).

    ich habe die Schraube wieder ordnungsgemäß eingedreht aber der Fehler bestand noch :/


    Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich die Simson vor dem Ölwechel noch gefahren habe und sie mir beim Fahren ausgegangen ist, als ich relativ hochturig im 2. gefahren bin (35-40km/h waren es wohl- das ist aber schon mal passiert, daher hatte mich das nicht sonderlich beunruhigt) ....

    ich bin den Restweg dann nach hause gerollt.

    leider kann ich nicht sagen, ob der Fehler da schon bestand ... ich wüsste aber nicht, wie es passiert seien soll, da ich öfters mal hochturig fahre ...

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Hier im Wiki gibts ne Beschreibung zum Kupplung einstelle, mach das bitte nochmal nach der Anleitung.
    Und schau auch nochmal ob das Ritzel der Kette noch fest auf der Welle verschraubt ist.

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von jUst
    Registriert seit
    13.10.2012
    Ort
    Karl-Marx Stadt
    Beiträge
    93

    Standard

    von welchem hersteller hast du denn gl-4 verwendet? es soll getriebeöle mit additiven geben, speziell für hypoidgetriebe, welche eine ölbadkupplung rutschen lassen können, ich kann mir allerdings schwer vorstellen das dieses problem dann so massiv auftritt das da gar nichts mehr geht.

  7. #7
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Das Öl ist das Falsche - für die Kupplung nicht optimal. Wenn die Kupplung vorher schon nur gerade so ging, geht sie jetzt nicht mehr.

    Dreh die Einstellschraube am Griff so ein, dass 2mm Luft im Bowdenzug sind - wenn es immer noch nicht geht, ist mehr kaputt.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  8. #8
    Flugschüler Avatar von Acranius
    Registriert seit
    19.08.2011
    Ort
    England
    Beiträge
    445

    Standard

    Das Öl ist das Falsche ?!? ...

    Ich habe mir von mitlerweile 3 erfahrenen Schraubern sagen lassen, dass das Öl das Richtige sei ... leider tappen sie bezüglich des Fehlers auch im Dunklen ...

    ich werde mal überprüfen, ob die Kette gerissen ist auch wenn ich mir nicht so recht erklären kann, wie das passiert seien soll.

    Leider habe ich keine Ahnung davon, wie man eine Kupplung demontiert, geschweige denn, ob das überhaupt notwendig ist; ich traue mich da ehrlichgesagt nicht so recht dran und die nächste Werkstatt ist 15km weg :(

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Ich würde einfach mal im Stand den 1. Gang einlegen und dann versuchen mit der Hand das Hinterrad zu drehen. Am Besten noch bei geöffnetem Lichtmaschinendeckel um zu sehen, was Masse ist.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  10. #10
    Flugschüler Avatar von Acranius
    Registriert seit
    19.08.2011
    Ort
    England
    Beiträge
    445

    Standard

    Habe ich noch nicht gemacht - wasich aber weiß ist, dass sie sich im 1. Gang schieben lässt, wie im Leerlauf, normalerwiese blockiert sie nach ein paar cm.

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Wenn da am Kettenantrieb Alles in Ordnung ist, kannst Du noch den Kupplungszug am Kupplungshebel am Motor aushängen. Spätestens dann muss, sofern die Kupplungseinstellung stimmt, die Kraft, bei eingelegtem Gang, auch zum Hinterrad übertragen werden. Ich glaube nicht, dass man eine rutschende Kupplung beim Schieben bemerken kann.
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  12. #12
    Flugschüler Avatar von Acranius
    Registriert seit
    19.08.2011
    Ort
    England
    Beiträge
    445

    Standard

    kann es eigentlich sein, dass durch irgendwelche Einflüsse die Kupplung quasi dauergezogen ist ?
    Ich kenne mich technisch zu wenig aus aber kann das irgenwie festpeken oder ähnliches ?

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Was hast Du denn überhaupt für ein Moped ?
    Wenn man die Kontermutter am Kupplungspaket löst und die Druckschraube zu weit reindreht, ist es in der Wirkung genau das Selbe, als wenn ich den Kupplungsgriff dauerhaft ziehe.
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  14. #14
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Icon Eek

    Ja, das Öl ist das Falsche. Du hast ja selbst schon geschrieben, dass eigentlich ein GL3-Öl in den Motor gehört... SO groß sollte der Einfluss allerdings nicht sein, außer die Kupplung hat, wie schon geschrieben, vorher nur gerade eben so gegriffen.

    Hast du den Bowdenzug kontrolliert?
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  15. #15
    Flugschüler Avatar von Acranius
    Registriert seit
    19.08.2011
    Ort
    England
    Beiträge
    445

    Standard

    Tja ... und wieder am falschen Ort gesucht :P ...
    Danke für die Kupplungstipps (jetzt wieß ich wenigtens wie die funktioniert (für die Zukunft)) - aber der Übertäter war das Hinterradritzel, welches einfach frech zerbrochen ist.

    Da die Kette auchnoch abgesprungen ist kann natürlich auch nichts passieren - es hat mich lediglich gewundert, dass keinerlei Geräuch vom Drehen der Kette zu hören war naja ...

    Mir brechen die Kettenspanner, vor kurzem der Fuß ach warum nicht auch mal das Hinterradritzel

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Das ist ist doch jetzt nicht Dein Ernst, oder ?
    Ich gehe normalerweise davon aus, Erfahrungsschatz hin oder her, dass man, bevor man hier eine Frage stellt, sich, zumindest ein wenig, selbst mit dem Problem auseinandersetzt.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.06.2013, 15:38
  2. Nach Umbau auf Elektronik,Simme läuft nicht mehr
    Von S53rulz im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2009, 18:32
  3. Hilfe, meine Simme läuft aus...
    Von donmartin im Forum Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2003, 17:38

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.