+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Gewinde kaputt - Neuer Zylinder?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Forchheim, Bei Nürnberg
    Beiträge
    67

    Standard Gewinde kaputt - Neuer Zylinder?

    Hallo,
    also ich habe schon länger das problem, dass mein Krümmergewinde
    verzogen ist.
    Das "reparaturgewinde", das da aushelfen soll,
    hat bei mir absolut garnicht funktioniert.
    Nach einiger Zeit fällt einfach das Gewinde ab, weil man es nicht richtig aufschrauben kann.
    So, jetzt wollte ich fragen, was ihr machen würdet:
    Nen neuen Zylinder und Kolben kaufen?
    Meiner läuft zurzeit echt klasse, hat 14000 km und kürzlich neue
    Kolbenringe gekriegt.

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Großostheim
    Beiträge
    113

    Standard

    so weit ich weiß gibt es Zwei Größen der Reperaturgewindeübergänge

    vieleicht hilft vorsichtiges Verkören /Vermeisen im aufgeschraubten zustand

  3. #3
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    ... oder vielleicht verslindzen und betranfen.

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Forchheim, Bei Nürnberg
    Beiträge
    67

    Standard

    Ich habe zwar keine Ahnung was "Verkören/Vermeisen" genau ist, aber ich glaube dass ich weder das Werkzeug habe noch die Möglichkeit besteht, das Gewinde richtig instandzusetzen. (wird das auseinandergeschrieben?)
    Habe es schon mit der Stahlbürste gesäubert.
    Das Gewinde ist einfach Verzogen, d.h.
    Ich kann die Mutter nicht gerade draufschrauben, es verzieht sich immer,
    d.h. auf einer Seite 1 Windung mehr als auf der anderen.
    Dadurch hält es auf Dauer auch überhaupt nicht mehr.

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Das Beste wird wohl sein, du kaufst dir einen neuen Zylinder.

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Pirazzi
    Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    278

    Standard

    Ich rate dir zum Federkrümmer (auch für die Zukunft).
    Du musst die Kalotte nur irgendwie halbwegs gut draufbekommen und dann lass das Ding festschweißen (wenn das geht). Musst du dann ja nie mehr abmachen.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Forchheim, Bei Nürnberg
    Beiträge
    67

    Standard

    Ok, danke für die Antwort mit dem Federkrümmer...
    Ich glaube, das ist einen Versuch wert.
    Werds mal ausprobieren.
    Wenns nicht klappt kauf ich dann wohl einen neuen Zylinder

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Zitat Zitat von lennukas
    Werkzeug habe noch die Möglichkeit besteht, das Gewinde richtig instandzusetzen. (
    Es gibt Gewindefeilen , mit denen man versuchen könnte, das Gewinde wieder gangbar zu machen.

    Meist passieren solche Vergnadellungen, wenn man bei einem Feingewinde wie bei der Krümmerverschraubung zu früh mit Kraft schraubt:

    Für's nächste Feingewinde meine Tips:

    1. beide Gewinde (innen/aussen) allerordentlichstgründlichst säubern
    2. mit Kupferpaste oder Fett einfetten
    3. Mutter zunächst ohne den Krümmer vorsichtig ansetzen und anfänglich 1/4 bis 1/2 Umdrehung in verkehrte Richtung drehen, damit die Flanken zueinanderfinden können. Meistens spürt man ein "Einrasten". Jetzt mit der Hand aufdrehen, so hat man ein Gefühl, ob die Gewinde sauber ineinander fassen. Am Besten bis zum Anschlag mit der Hand aufdrehen, mindestens aber drei volle Umdrehungen
    4. Mutter wieder runter drehen
    5. wie 3. aber jetzt mit dem Krümmer
    6. frühestens wenn die Mutter sehr weit aufgedreht wurde und mit der Hand und einem zwischengelegten Tuch nicht mehr zu bewegen ist, wird der Hakenschlüssel genommen.
    7. Fettich!

    Peter

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Forchheim, Bei Nürnberg
    Beiträge
    67

    Standard

    Welcher Zylinder + kolben ist zu empfehlen?
    Es soll ja viel billigware geben.
    Danke für die Ausführliche Anweisung mit dem Gewinde!

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    du kannst dir bei Langtuning.de ein neues Gewinde aufschweißen lassen, es wird geschnitten und vollkommen funktionsfähig! Schmeiße deinen alten Zylinder wenigstens nicht weg! Original ist nicht zu ersetzen! Aber bedenke, der Zy. müßte nach dem Aufschweißen neu geschliffen/gehohnt werden, weil er sich ja evtl. verzieht durch die Hitze!
    Ich würde in jedem Fall zu einer original geschliffenen Garnitur raten! Ob du nun eine bei ebay &co. oder anderswo kaufst, oder deine eigene aufbereiten lässt, musst du entscheiden! Gibt wohl manche, die die Qualität der Replika-Garnituren nicht als Müll definieren, aber wer weiß schon, ob der Händler xyz gerade die noch auf Lager hat, mit der der Käufer xyz vor einem Jahr sehr zufrieden war!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Neuer Zylinder oder neues Gewinde raufziehen lassen???
    Von Anton im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.04.2006, 15:28
  2. Stordämpferaufhängung Gewinde kaputt...
    Von Gambit im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.07.2005, 13:41

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.