+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Gewinde Ölablassschraube defekt


  1. #1
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard Gewinde Ölablassschraube defekt

    Hi,
    melde mich seit längerem mal wieder, da ich wieder mal ein Problem habe.
    Und zwar griff die Kupplung in letzter Zeit immer schlechter, ging manchmal beim Ankicken durch oder griff nach dem Schalten nicht mehr richtig.
    Da ich jetzt bisschen Zeit für sowas habe, dachte ich mir ich geh das jetzt an, und wollte damit anfangen das Öl aus dem Getriebe abzulassen. Beim Rausdrehen der Schraube habe ich schon gemerkt, dass die Schraube erstens schief drin saß und außerdem im kompletten Gewinde schwer zu drehen ging.
    Jedenfalls wurde die Schraube von irgendjemandem (wurde in einer Facherkstatt regeneriert) schief rein gerunkst und hält jetzt nicht mehr richtig.

    Habe schon etwas gesucht und bin auf verschiedene Lösungsansätze gekommen.
    - Die alte Schraube irgendwie reinkleben und ab dann das Öl durch den Seitendeckel ablassen --> Pfusch
    - Reparaturbuchse einsetzen
    - Größeres Gewinde schneiden und größere Schraube rein drehen

    Ich habe den alten Motor, bei dem die Schraube noch nicht im Seitendeckel sitzt. Was meint ihr? Ich tendiere derzeit zu der größeren Schraube....

    Gruß
    Vertan! ...kräht der Hahn und steigt von der Ente.

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Helicoil wäre keine Alternative?
    Klaus-Kevin, lass das!

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Also sowas hier: HELICOIL Gewindeeinsatz-Set 10- bzw. 20-teilig 1,5

    Kann ich das ohne Vorbohren reindrehen um danach die Schraube da rein zu pressen?

    Alternative wäre ein Set aus: M15x1,5 Geweindeschneider und 5x passende Schraube (ohne Magnet anscheinend) Kostenpunkt 10€
    Vertan! ...kräht der Hahn und steigt von der Ente.

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Zitat Zitat von Heros Beitrag anzeigen
    Kann ich das ohne Vorbohren reindrehen um danach die Schraube da rein zu pressen?
    Nein, das geht nicht. Du brauchst bei Helicoil neben den Einsätzen auch das passende Werkzeug.
    B

    Peter

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Wie wäre es denn mit so einem Ablasssystem?

    http://www.stahlbus.com/info/de/prod...lablassventile

    Das kannst von miraus einkleben und wenn du das Öl wechseln musst, dann drehst einfach die Verschlusskappe ab und den Schlauch mit dran und lässt dein Öl ab. Gibts in verschiedenen Gewindegrößen.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    @ Zschopower:
    Wenn ich das richtig sehe, brauche ich einen mittig eingekerbten Metallstab um den Zapfen zu fassen. Das könnte man auch selber bauen.

    @ Optimus Prime: Das kostet nochmal mehr und ist letztendlich eigentlich auch Pfusch. Mit was könnte man sowas kleben?
    Vertan! ...kräht der Hahn und steigt von der Ente.

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Mit Metallkleber kannst du sowas kleben. Aufdrehen musst du das Teil dann nie wieder, das ablassen machst du dann alles über das Ventil. Mir wäre das auf jeden fall lieber als die Helicoilgeschichte. Mit dem Helicoil musst du auch erst so eine Art vorgewinde schneiden wo diese Feder dann eingedreht wird. Dann kannst du auch gleich ein größeres Gewinde schneiden und das passende Schlauchventil kaufen.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Ich hab das Problem jetzt anders gelöst. Habe hier beim Händler eine Ablassschraube bekommen, die noch einen Gewindegang länger als die alte war. Dann habe ich noch den Kupferring durch Hylomar ersetzt und der Motor blieb bis jetzt unten rum furztrocken :)

    Trotzdem Danke für eure Anregungen.
    Vertan! ...kräht der Hahn und steigt von der Ente.

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    09.12.2011
    Beiträge
    198

    Standard

    Kauf dir halt nen neu gebrauchten Kupplungsdeckel bei meiner S51 hatte ich nämlich auch schon mal was änliches und zwar hab ich Idiot so arg angezoggen das ein an dem Kupplungsdeckel war.
    Mit dem neu gebrauchten geht alles wieder aber tausch vor dem einbau den Wellendichtring.

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Das könnte ich machen, vorrausgesetzt die Schraube würde im Kupplungsdeckel sitzen
    Das ist erst bei den neueren Motoren der Fall.
    Vertan! ...kräht der Hahn und steigt von der Ente.

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    09.12.2011
    Beiträge
    198

    Standard

    Achso du hast 1er Schwalbe

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.12.2010, 19:55
  2. Ölablassschraube
    Von GHOST84 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 09:57
  3. Stehbolzen Gewinde defekt
    Von Sebi1303 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 00:11
  4. Ölablassschraube
    Von Fabimoped im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.05.2007, 17:17

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.