+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Gibt es verschiedene Nadeldüsen??


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    14943 Luckenwalde
    Beiträge
    273

    Standard

    Ich habe letztens was von 2 oder 4 Bohrungen bei den Nadeldüsen (215) gelesen.
    macht das was aus??selbst online-händler unterscheiden nadeldüsen mit 2 oder 4 Bohrungen, eigentlich kann das doch für die Gemischbildung nichts ausmachen, da die Bohrungen, bei eingeschraubter Nadeldüse ja eh´ nicht in den Vergaser ragen und somit sprit saugen können, sondernsozusagen fast schon im Gewinde für die Nadeldüse reinschauen.Oder irre ich da?
    falls es doch was ausmacht-in welche Mopeds müssen Nadeldüsen mit 2, in welche die mit 4bohrungen, das könnte -falls die bohrungen was aus machen- bei meinem habicht der grund für die schlechte Gasannahme sein, der nämlich, wenn er läuft bei mittlerer Drehzahl ein regelrechtes Loch-d.h. er nimmt ca. 3s kein Gas an und zieht dann auf einmal richtig gut an.könntens vielleicht kerzenrücken sein??der motor is eigentlich nich zugekokt und hat luffi alles so wie´s sein soll, da es außerdem heut keinen verbleiten sprit mehr gibt,sollten kerzenbrücken doch kaum noch möglich sein, oder??in alten KFT_zeitungen berichteten die tester von kerzenbrücken nach vielen stadtfahrten beim Habicht, jedoch war da sprittechnisch noch alles anders.was könnte das sein?? jemand sagte mir letztens : "bau ne 60-65er Düse ein, die Simson ingenieure haben die Bedüsung zu mager ausgelegt" Bei meinem Star habe ich mal ne 67er düse drin gehabt, da lief er statt 63 halt 67, aber mit ner 72 er Düse wollte er nicht vorlieb nehmen, er stotterte nur vor isch hin, außerdem is en ca. 100 m lange fahne auch nich so umweltschonend.

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ja, es gibt eben besagte Nadeldüsen mit 2 und 4 Bohrungen. Das sind Ausgleichluftbohrungen, die entsprechend den unterschiedlichen Ausgleichsluftkanälen der verschiedenen Vergasertypen die Druckverhältnisse im Vergaser und damit die Gemischbildung beeinflussen.

    Der Star hat, glaube ich, 4 Bohrungen in der Nadeldüse.

  3. #3
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Hallo, Simmiheizer !
    Im 16N1-6 sind Nadeldüsen mit 4 Löchern drin.
    Wenn er bei Teillast kein Gas annimmt, ist im Ansaugsystem 'ne un-
    dichte Stelle. Also Luftfilterkasten auf gequollene Dichtungen, oder
    geplatztes Gehäuse, oder gequollenen Ansaugschlauch checken.
    Eine weitere Ursache können eine zu weit herausgedrehte Leerlauf-
    Luft-Schraube oder eine verstopfte Progressionsbohrung (das ist die
    winzige Bohrung über der Leerlaufdüse) sein.
    Checke auch, ob die Teillastnadelstellung (3.Kerbe von oben) stimmt.
    Gute Fahrt,
    Alex


    PS: Der Originalvergaser 16N1-1 hatte 'ne 62er Hauptdüse drin.
    Die allererste Star-Serie mit NKJ153-6 -Vergaser gar 'ne 65er HD.
    Und die liefen fast 70Klamotten, äähh Kilometer pro Stunde !!!
    Erst beim SR4-2/1 mit 16N1-6 -Vergaser hatten 'ne 50er HD, und waren
    gedrosselt.

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    14943 Luckenwalde
    Beiträge
    273

    Standard

    @Dummschwätzer: gibt´s irgendwo ne tabelle, die besagt, wo (2 oder 4bohrungen) besagte nadeldüsen rein müssen??

    @Domdey:Glaube langsam, das ich die Leerlaufluftschraube (wiew du gesagt ahttest) zu weit draußen habe-komisch is bloß, das er rund läuft, d.h. nicht hochtorig-wie das meistens bei zuviel Luft ist.
    Kerzenbild ist auch i.O.
    Das mit der Drosselung kann sein, davon hab ich schon mal gehört, ich weiß ja nicht ob, die alten (die erstenStare) schon die Plaste-ansauganlage hatten, denn die lassen mehr Luft durch-->würde also hinhauen mehr Luft+Mehr Sprit(größere HD)= mehr Leistung
    sollte aber damals schon dieselbe Plaste-ansauganlage verbaut worden sein, müßten ja alle Sr4-2/1 und sonstige Weiterentwicklungen also auch der Habicht-zu mager laufen?( ?( erfuhr der Sperber eigentlich auch ne Änderung des Motors?? außer der anderen Getriebeübersetzung ab ´66(um dier Vibrationen herunterzusetzen)??

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    So eine Tabelle ist mir nicht bekannt.
    Ich kann dir aber sagen, daß der alte Sperber-Vergaser 16N1-3 und der S50-Vergaser 16N1-8 z.B. nur zwei Ausgleichsluftbohrungen in der Nadeldüse hatten.

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Original von Dummschwaetzer:
    So eine Tabelle ist mir nicht bekannt.
    Ich kann dir aber sagen, daß der alte Sperber-Vergaser 16N1-3 und der S50-Vergaser 16N1-8 z.B. nur zwei Ausgleichsluftbohrungen in der Nadeldüse hatten.

    Der 16N1-3 mit 'ner zweilöchrigen Nadeldüse ?
    IIIRRRRRRTTTUUUMMM !!! Meiner ist ein unverbastelter 16N1-3
    und hat 'ne Nadeldüse mit VIER ! Ausgleichsluftbohrungen !

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Soweit ich weiß, ist es egal wieviele Löcher da drin sind, schließlich haben ja beide die Bezeichnung 215.
    Die Querschnittsfläche der Bohrungen wird denk ich mal gleich sein, habs aber noch net nachgemessen.

  8. #8
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Hallo, Simmiheizer !
    1.)Die ersten Stare (SR4-2) bis 1968 hatten einen Ansauggeräusch-
    dämpfer aus Gummi, unabhängig davon, ob der Vergaser der einfache
    NKJ153-6, oder der kompliziertere 16N1-1 ist. Der Sauganschluss des
    Ansaugdämpfers wurde dem des 16N1 -Vergasers angepasst.
    Erst nach März '68 kam mit dem SR4-2/1 der Plastansaugdämpfer,
    der ab 972 auch am Habicht zum Einsatz kam, und in ähnlicher Form
    ab 1968 auch beim Spatz mit NKJ134-3 -Vergaser.
    2.) Beim Sperber gab es keine Veränderung am Motor, ausser dass ab
    Anfang der Siebziger 'ne leicht veränderte Auspuffanlage mit verlän-
    gertem Krümmerrohr.
    Die Übersetzungsänderungen im Vierganggetriebe setzten Februar '67
    mit Veränderung der zweiten und dritten Gangstufe, und im Juni sel-
    ben Jahres mit 'ner längeren Übersetzung der vierten Gangstufe, um
    die lästigen Vibrationen bei den hohen Drehzahlen in den Griff zu
    bekommen. Allerdings wurden dem Raubvogel dabei ein paar Tempera-
    mentszähne gezogen.

  9. #9
    Flugschüler
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    14943 Luckenwalde
    Beiträge
    273

    Standard

    wie ich deinem Profil entnehmen kann, hast du ja schon ein paar Vögel, un genau zu sein fehlt dir bloß noch n star um die vogelfamilie voll zu kriegen oder??
    Deshalb mal ne frage zum sperber an dich: der Trockenluftfilter der unterm Tank sitzt, ist der wiederverwendbar, wenn ich ihn ausgepustet habe?oder brauch ich da nen neuen??habe den nämlich noch nie zum Verkauf gesehen...-

    wollte ich nur mal wissen, weil ich vielleicht bald Sperber-Besitzer werden könnte(ein wunderbares FAhrzeug-ohne Lackschäden und mit Zigarrenauspuff

  10. #10
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Doppelt, sorry! :)

  11. #11
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Sicher kann man den Trockenluftfilter mit Preßluft etwas ausblasen, aber neu wird er dadurch sicher nicht.
    Es gab aber für den Sperber auch Naßluftfilter, welche ausgewaschen werden und dann wieder mit etwas Öl benetzt werden können. Diese waren aber nur in Export-Sperbern verbaut, welche in Länder mit Wüstensand verkauft wurden. Der Sperber für Ägypten hatte z.B. solch ein Teil. Die sind aber hierzulande sehr, sehr selten anzutreffen.
    (... und ich hab einen :) :) :) )

  12. #12
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Original von Simmiheizer:
    wie ich deinem Profil entnehmen kann, hast du ja schon ein paar Vögel, un genau zu sein fehlt dir bloß noch n star um die vogelfamilie voll zu kriegen oder??
    Deshalb mal ne frage zum sperber an dich: der Trockenluftfilter der unterm Tank sitzt, ist der wiederverwendbar, wenn ich ihn ausgepustet habe?oder brauch ich da nen neuen??habe den nämlich noch nie zum Verkauf gesehen...-

    wollte ich nur mal wissen, weil ich vielleicht bald Sperber-Besitzer werden könnte(ein wunderbares FAhrzeug-ohne Lackschäden und mit Zigarrenauspuff
    Ja, also eigentlich fehlt -oder fehlen- mir noch 'n Staribert
    und, das KULTVÖGELCHEN schlechthin, nachdem diese Website ja benannt
    ist, - die Schwalbe !!! Ohne Nest !!!
    Zur Sperber-Ansauganlage und Luftfilter: Wenn eine neue Patrone fällig wird, gehe ich zum MZ-Opi in die Stadt (Cottbus).
    Denn die Trockenluftfilterpatronen hatte vorher schon die ES125
    in der Ansauganlage drin. Diese Patrone kriege ich da für
    fünf EURONEN ! Auf den Teilemärkten wollen manche schon locker
    das Dreifache !!!dafür !
    Wichtig ist: Die Patrone darf nicht nass oder feucht werden (durch
    Luftfeuchtigkeit). Jährlich sollte sie mit Druckluft ausgeblasen
    werden. Ist das Papier schon pappig und dunkel, muss 'ne neue her !
    Bei der Gelegenheit sollte man dann auch die Schlauchmuffen, welche
    Vor- und Hauptdämpfer miteinander verbindet, sowie das Schlauch-
    stück vom Rahmenrohrstutzen zum Vergaser auf Porösität checken.
    Denn aufgrund undichter oder gequollener Schläuche sind die sonst
    so flinken Sperbileins stark leistungsmäßig verreckt.
    Auch ein Motorradführerschein muss vorhanden sein, weil das Biest ja
    unter Leichtkraftrad läuft.
    Ansonsten: Willkommen im Club der Sperberflieger !

  13. #13
    Flugschüler
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    14943 Luckenwalde
    Beiträge
    273

    Standard

    nach noch isses ja nicht meiner, aber trotzdem Danke schonmal für die Tipps.
    - der besitzer sagte heute, dass rees sich noch überlegt(woll´n wir mal hoffen
    - übrigens bin ich im Besitz der A1 von daher sehe ich keine Probleme, würde , wenn ich ihn kriege eh´erst nächstes Jahr anmelden.

    - wie war´n denn das eigentlich, ich glaube thesoph hat was gepostet, das irgendwie die ZUlassung von zweitaktern problematisch werden soll.(wobei ich, glaube, dass so ein Sperber eh´unter BEstandsschutz fallen dürfte.
    @ dummschwätzer: haste dir deinen blauen wohl in Ägypten, beim Urlaub"gekauft" oder was ?





    übrigens wurde mir auch vom Vorbesitzer, erzählt, das man ihn drühere imnmer schon weitem gehört(das teilte man mir mit-mit einem grinsen als wie:"so muss dat sein"!denk mal dass am schalldämpfer rumgefrickelt wurde, aber...
    na mal sehen wie das sich jetzt entwickelt.

    Abwarten und 1:50 Äähhmm tee trinken

  14. #14
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Original von Simmiheizer:

    @ dummschwätzer: haste dir deinen blauen wohl in Ägypten, beim Urlaub"gekauft" oder was ?
    Nö, aber der Vorbesitzer hat sich zu DDR-Zeiten vom Hersteller in Berlin zwei solche "Wüstenfilter" besorgt.
    Außerdem wüßte ich besseres, als meinen Arsch nach Ägypten zu schieben. Zur Zeit schicken die da außerdem ihre Touristen auch gelegentlich als Kadaver in die Heimat zurück. Das muß ich nicht haben.

    Lödeldödelööö ... :)

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @schwätzer,

    wenn Du noch nicht in Ägypten warst hast Du bis jetzt was verpaßt! Das ist ein Land voller fahrender Oldtimer. Auf Grund der geringen Luftfeuchte rosten die den Besitzern ja nicht mal unterm Hintern weg.
    Als die einzigen Schäden sieht man wohl nur die, die deren Lenker im täglichen Einsatz erzeugt haben.

    Quacks der ältere

    PS. Wir sind übrigens relativ gesund aus Ägypten wieder heimgekehrt. Und sicher kannst Du auf dieser Welt nirgends sein. Oder?

    In England, in Bali, in der Türkei, in den USA, in Israel, in Spanien,....

    PPS: Sorry für das OT!

  16. #16
    Flugschüler
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    14943 Luckenwalde
    Beiträge
    273

    Standard

    Original von Dummschwaetzer:
    Zur Zeit schicken die da außerdem ihre Touristen auch gelegentlich als Kadaver in die Heimat zurück. Das muß ich nicht haben.

    Lödeldödelööö ... :)

    Kadaver..tsts zwar gemein, aber echt krass ausgedrückt.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Gibt es verschiedene Kotflügel?
    Von jalabert_1200 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 19:40
  2. sitzbank scharnier - gibt es da verschiedene?
    Von kaskopelle im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.09.2006, 23:05

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.