+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Gilt die Ampel auch für Radfahrer?


  1. #1
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard Gilt die Ampel auch für Radfahrer?

    Mal ne Frage an alle, deren Führerscheinprüfung noch nicht so lange zurück liegt wie meine (oder an alle, deren Führerscheinprüfung länger zurückliegt, die es aber noch wissen):

    Auf dem Bild ist eine Ampel zu sehen. Links von der Ampel ist ein Radweg. Auf dem fahre ich immer von der Arbeit nach Hause. Mit dem Fahrrad, nicht mit der Simme. An der Ampel ist ein Fußgängerüberweg. Wenn ich da, wie gewöhnlich, mit affenartiger Geschwindigkeit ankomme, habe ich mich noch nie darum gekümmert, ob die Ampel rot ist. Weil ich dachte, dass die nur für die Autos gilt. Nun gibt es da aber ein Problem mit den Fußgängern, wenn die nämlich, wenn sie grün haben, die Straße überqueren, überqueren sie ja auch den Fahrradweg, auf dem ich mich mit affenartiger Geschwindigkeit nähere.

    Nicht dass da schon was passiert wäre, nee, die Leute springen dann immer beiseite. :wink:

    Nun die Frage: Gilt die rote Ampel auch für Radfahrer?
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Glühbirnenwechsler Avatar von schlucki
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Regenstauf / Regensburg
    Beiträge
    88

    Standard

    oh weh...
    die armen fussgänger...

    klar gilt die ampel auch für TO, wenn er auf dem radel sitzt...

    wäre doch unlogisch, der fußgänger rafft all seinen mut zusammen und überquert die strasse, wenn er grün hat, kommt drüben glücklich an, nur um von TO über den haufen geradelt zu werden^^

    zumindest is das meine meinung

  3. #3
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Naja, so im Nachhinein erscheint mir das auch logisch. Aber irgendwie hatte ich nie das Gefühl, dass diese Ampel auch für Radfahrer gilt.

    Andere Meinungen?

    Der Radweg ist ja da nicht mit ner Haltelinie unterbrochen.

    Müssten Fußgänger dann auch anhalten? Oder gilt für die die Ampel nicht weil sie links vom Fußweg steht?

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von schlucki
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Regenstauf / Regensburg
    Beiträge
    88

    Standard

    ampel steht rechts vom fahrradweg... also würde ich sie zwingend beachten... fußgängerweg is rechts von ampel...

    hm

    aber meist überrennen ja die fussgänger eher seltener die radfahrer, gell?

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Rein formal fehlt da die Haltelinie auf dem Radweg.

    Mit eingeschaltetem Hirn kann (und muss!) man mit angepasster Geschwindigkeit fahren - und "angepasst" heißt hier langsam genug, dass querende Fußgänger nicht gefährdet werden.

  6. #6
    cih
    cih ist offline
    Kettenblattschleifer Avatar von cih
    Registriert seit
    02.06.2006
    Ort
    Verden-Walle
    Beiträge
    555

    Standard

    rein rechtlich gesehen muss auch der Radfahrer halten, denn der Überquerende Fussgänger hat hier die vorfahrt (äh -gang). Auch wenn der Stopstreifen fehlt.
    www.opelforum.de

  7. #7
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    Ich würde meinen, da Rad- und Fußweg optisch sauber getrennt sind, daß die Ampel für ALLE Fahrzeuge gilt - also auch für den sich mit affenartiger Geschwindigkeit bewegenden TO.

    Qdä

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Meiner Meinung nach gilt die Ampel nicht für Personen, sie sich auf dem Bürgersteig befinden. Warum die Ampel ungünstig steht, weiß vermutlich nur die örtliche Straßenverkehrsbehörde.

    Erinnert Ihr Euch an die kleinen Zusatzampeln für Radfahrer? Die gibt es nicht umsonst.

    @TO
    Willst Du auf Nummer sicher gehen, kannst Du auf der Polizeiwache nachfragen.

  9. #9
    cih
    cih ist offline
    Kettenblattschleifer Avatar von cih
    Registriert seit
    02.06.2006
    Ort
    Verden-Walle
    Beiträge
    555

    Standard

    Alfred: naja soooo einfach is das auch wieder nicht

    - Welche Ampel ist die Richtige? Schwierige Frage. Grenzt ein Radweg (egal ob benutzungspflichtig oder nicht) an einer Fußgänger-Ampel direkt an den Fußweg, gilt die Fußgänger-Ampel auch für das Zweirad. Überqueren Radweg und Fußweg die Seitenstraße jedoch getrennt, so muss sich der Radfahrer an der Auto-Ampel orientieren. Gibt es eine spezielle Radfahrer-Ampel, ist sie die Autorität für den Radverkehr, egal ob der Fahrradweg benutzungspflichtig ist oder nicht.
    etwas anderes hier:

    Fehlt es an einer speziellen Fahrradampel und ist eine Ampel ersichtlich nur für den Fahrbahnverkehr aufgestellt, so ist für den Radfahrer, der einen Radweg benutzt, das Rotlicht nicht maßgeblich.
    dann widerum das:

    OLG Hamm v. 04.12.2003:
    Das Rotlicht einer Lichtzeichenanlage ist von Radfahrern, die sich auf einem baulich vom Straßenkörper für den Kraftfahrzeugverkehr getrennten Radweg befinden, wenn ein Bogenmast einer Lichtzeichenanlage rechts vom Radweg angebracht ist, sich das einzige Lichtsignal mittig über der Fahrspur des Straßenkörpers für den Kraftfahrzeugverkehr befindet, auf dem Radweg keine Haltelinie angebracht und die von rechts einmündende Straße selbst nicht ampelgeregelt ist, nicht zu beachten
    andererseits hier
    http://www.gutefrage.net/frage/muss-...n-ampel-halten

    irgendwie scheiden sich da die Geister
    www.opelforum.de

  10. #10
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Gut, dass im Zweifel immer §1 StVO gilt...

    MfG
    Ralf

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von junktschep
    Registriert seit
    22.04.2008
    Ort
    MAGDEBURG
    Beiträge
    697

    Standard

    Zitat Zitat von Prof
    Gut, dass im Zweifel immer §1 StVO gilt...

    MfG
    Ralf
    Der stärkste hat Vorfahrt:)




    Also, wie schon gesagt, müsste da ne Haltelinie auf den Fahrradweg gemalt werden. Also wenn rot ist, dann solltest du zumindest langsam dich der Ampel nähern und solltest unter Rücksichtnahme auf deine Gesundheit gucken, ob sich ne alte Ommi mit Rollator nähert. Wenn frei, dann fahr. Der Wachtmeister würde wohl nur verwarnen, wenn du bei Rot langsam durchfährst. Nach der nächsten Sanierung ist dort ne Linie, versprech ich dir.

  12. #12
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Man müsste vielleicht wissen, mit welchem Verkehrszeichen der Radweg mal eingeleitet wird. Ob also eine Trennung- zwischen Rad- und Fußweg überhaupt beabsichtigt ist:



    In dem Falle sollte die Ampel gelten, auch ohne extra Haltelinie.

    Wird der Radweg jedoch so hier eingeleitet:



    dann würde ich sagen, dass die Ampel nicht gilt.

    Vollkommen unabhängig davon sollte man den gesunden Menschenverstand nicht abschalten, egal ob die Ampel rot oder grün zeigt.

  13. #13
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Ist das wirklich ein Radweg? Oder vielleicht doch ein etwas breiterer Fußweg, den Fahrradfahrer gerne als Radweg missbrauchen?

    Wenn Radweg, dann gilt die Ampel ganz klar auch für die Radfahrer. Braucht man eigentlich keine Pragraphen, um das zu verifizieren.

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Absolut unklare Situation. Mir persönlich würde da auch die Haltelinie fehlen, die sind aber immer nur Zusatzzeichen und keine Voraussetzung. Allerdings, wenn man als Radfahrer kein Hindernis dort vorfindet, gibt es ja gar keinen Grund, prinzipiell an der Ampel zu halten. Man ist ja vom Verkehr auf der Fahrbahn abgekoppelt. Andererseits darf man sich an einer Ampel nie fragen, warum man gerade halten soll. Sehr, sehr unklar. Aber auch wenn Fuß- und Radweg gemeinsam benutzt werden (also nicht als getrennte Streifen zu sehen sind) hat der Radfahrer eine besondere Rücksichtnahmepflicht bzgl. der Fußgänger. In jedem Fall würde ich anhalten, wenn Fußgänger queren, ansonsten würde ich vermutlich auch weiterfahren.

  15. #15
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    Also wenn ich das auf dem Bild richtig erkenne, sind Rad- und Fußweg eindeutig zueinander abgegrenzt. Die gängige Praxis den Radweg mit rotem Pflaster kenntlich zu machen, sollte doch eigentlich ausreichen. In der Regel steht dann irgendwo noch das erste vom "schubser" dargestellte Verkehrszeichen.
    Meiner Meinung nach ist das dann aber auch eindeutig (egal ob mit oder ohne Haltelinie auf dem Radwegteil).

    Qdä

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Habe heute - was für ein Zufall - eine identische Ampel gesichtet, nur dass die Fußgängerfurt von links fehlt. Rad- und Fußweg sind laut Zeichen getrennt. Es geht bei der Ampel nur darum, den Verkehr (auf der Straße) zwischen Geradeaus und einer Einmündung von links zu regeln. Die Ampel steht genauso rechts neben dem rot gepflasterten Radweg. Nicht der geringste Grund ersichtlich, warum ein Radfahrer dort anhalten soll. Meiner Ansicht liegt die Problemlage in beiden Fällen durchaus tiefer im Urschleim des Verwaltungsrechts, nämlich dass ein Verwaltungsakt bestimmt sein bzw. sich in solchen Fällen von Allgemeinverfügungen an einen klar erkennbaren Adressatenkreis richten muss. Wenn die StVO oder sonst ein Gesetz eine klare Regelung treffen würde, für wen eine irgendwie angebrachtes Lichtsignal gilt, wäre alles viel einfacher. Nicht umsonst gibt es ja auch die weiter unten angebrachten Radfahrerampeln - das wäre eindeutig - doch die StVO sagt nur lapidar, dass für Fahrstreifen separate Lichtsignale gegeben werden können.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gilt die Spiegelpflicht auch für Simson?
    Von littlesamson im Forum Recht
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 07:52
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.05.2010, 23:27
  3. Gilt das auch für das Duo ?
    Von Deutz40 im Forum Smalltalk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.07.2007, 17:07

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.